*** Gewinnspiel *** : Gewinne einen Balea Adventskalender


*Unbezahlte Werbung durch Produktplatzierung
– selbst gekauft und bezahlt*

☆***** Gewinnspiel *****☆

Hallöchen meine Lieben ♥

Heute gibt es endlich mal wieder ein Gewinnspiel für euch und darauf freue ich mich schon eine ganze Weile. Eigentlich wollte ich euch vorher noch den Adventskalender von Balea vorstellen, aber die Zeit rast nur so dahin und ich denke, die meisten kennen den Inhalt vielleicht auch schon aus diversen Unboxings oder möchten sich auch einfach überraschen lassen. 😉

Wer sich den beliebten Balea Adventskalender doch schon mal anschauen möchte, der kann das sehr gerne HIER  machen.

Da Montage für einige immer nicht so schön sind, dachte ich, ich versüße euch hiermit den Start in die Woche. Und jetzt geht’s auch schon los!

Teilnahmebedingungen zum Balea Adventskalender-Gewinnspiel:

  • Ihr solltet Leser meines Blogs sein bzw. mir auf Facebook folgen. Am liebsten auch dauerhaft, was mich sehr freuen würde. Sollte der Facebookname abweichen, teilt mir bitte euren Namen mit, damit ich euch zuordnen kann. Wenn ihr mir sowohl auf meinem Blog als auch auf Facebook folgt, werdet ihr bei der Gewinnverlosung doppelt gezählt
  • Erzählt mir in den Kommentaren, ob ihr schon einen Adventskalender habt und für wen ihr diesen gewinnen möchtet. (Bitte in einem vollständigen Satz, denn Kommentare, die keinen Bezug auf die Frage haben, können nicht bei der Verlosung berücksichtigt werden.)
  • Bitte teilt mir in den Kommentaren mit, über welche Plattform und unter welchem Namen ihr mir folgt
  • Teilnahme nur für Personen ab 18 Jahren
  • Teilnahme ist mit jeweils einem Kommentar auf meinem Blog und auf Facebook möglich
  • Der Versand ist nur in Deutschland möglich
  • Unter allen teilnehmenden Kommentaren verlose ich einen Balea Adventskalender. Es wird also 1 Gewinner geben
  • Die Auslosung des Gewinner erfolgt per Hand oder per Zufallsgenerator. Der/Die Gewinner/in wird dann, wie gewohnt, in einem separaten Beitrag bekanntgegeben mit Verkündung des vollständigen Namen, der Nachname wird dann nach Meldung des Gewinner und/oder Fristablauf auf den Anfangsbuchstaben – wie gewohnt – aus Datenschutzgründen gekürzt. Wenn ich die E-Mail Adresse habe, schreibe ich den/die Gewinner/in zusätzlich auch persönlich an. Wenn ich innerhalb von 48 Stunden keine Antwort und Versandadresse erhalte, werde ich den Gewinn erneut auslosen.
  • Die Adresse wird nicht gespeichert, sondern nur zum Versenden des Gewinns genutzt und danach wieder gelöscht
  • Die persönlichen Daten des Gewinner werden nur für den Versand des Gewinns genutzt. Es erfolgt keinerlei Weitergabe an Dritte, mit Ausnahme des Versanddienstleister, und die Daten werden nach Zustellung des Gewinns wieder gelöscht. Der Versand erfolgt durch mich per Hermes.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Ich übernehme keine Haftung für den Transport bzw. kein Ersatz bei Beschädigung auf dem Postweg
  • Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am Samstag, den 24. November 2018 um 23:59 Uhr

Ich würde mich selbstverständlich riesig freuen, wenn ihr das Gewinnspiel teilt und/oder Freunde markiert, was wie immer absolut freiwillig ist und keine Teilnahmebedingung!

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und Facebook hat nichts damit zu tun! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Fragen zum Gewinnspiel wendet euch bitte direkt per Mail an mich.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen findet ihr HIER .

Ich freue mich schon sehr auf eure Kommentare und wünsche euch viel Glück!

Herzliche Grüße von eurer Motte


Persönliche Daten des Teilnehmers werden vom Veranstalter vertraulich gemäß den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen behandelt und nur in diesem Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel gespeichert. Siehe dazu auch unsere Datenschutzhinweise.

MOTTEST – Motte testet verwendet die im Rahmen der Teilnahme am Gewinnspiel erhaltenen Daten der Teilnehmer nur zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele sind zu beachten und werden mit der Teilnahme anerkannt.

Der vollständige Name der Gewinner wird nur für die Gewinnerbekanntgabe verwendet. Mit der Meldung des Gewinners oder mit Meldefristablauf wird der Nachname, auch aus datenschutzrechtlichen Gründen, gekürzt. (Bsp. Marion Wagner wird zu Marion W.)

Die für die Gewinnabwicklung erhaltenen persönlichen Daten werden innerhalb eines Monats nach Gewinnerhalt gelöscht.


Den Balea Adventskalender habe ich selbst gekauft und bezahlt. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#Gewinnspiel #BaleaAdventskalender #Adventskalender #Gewinn #Bloggewinnspiel #gewinnen #freude #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Teil 4 – GEWINNSPIEL: Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


     *Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

Hallo meine Lieben

Erst seit kurzem bin ich im GEHWOL Testerclub und bevor ich euch die ersten Produkte vorstelle, möchte ich euch letztmalig mit auf eine Zeitreise in die Geschichte der Eduard Gerlach GmbH mitnehmen. So habe ich euch bereits im Teil 1 vorgestellt, wie alles begann, im Teil 2 berichtet, wie es dazu kam, dass die GEHWOL FUSSKREM zu einem beliebten Begleiter auf Wandertouren wurde, in Teil 3 habe ich euch berichtet, wie ein KREM beginnt, die Welt zu erobern und heute geht es zum Abschluss mit Teil 4 weiter.

Anlässlich des 150. Jubiläums der Firma Eduard Gerlach GmbH gibt es ein tolles Gewinnspiel und ich würde mich freuen, wenn ihr auch mitmacht und wünsche euch allen viel Glück!

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, habt ihr die Aufgabe, mindestens drei verschiedene Codes in der Blogosphäre des GEHWOL Testerclubs zu finden. Meinen Aktionscode werde ich euch weiter unten ebenfalls verraten und dann benötigt ihr nur noch die Codes von zwei weiteren Bloggern, die ihr unter deren Beiträgen finden könnt. Selbstverständlich gebe ich euch unten noch mehr Tipps, wie es geht. 🙂


Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


Teil 4: 1910 – Aus E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM wird GEHWOL FUSSKREM

Dieses Jahr feiert das Familienunternehmen Eduard Gerlach, bekannt vor allem durch die Marke GEHWOL, sein 150. Jubiläum. Das sind 150 Jahre Einsatz für die Fußpflege! Wusstest du schon, dass E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM das erste industriell gefertigte Fußpflegeprodukt für die Allgemeinheit war? Der Name des Produkts änderte sich 1910 zu GEHWOL FUSSKREM, aber die Rezeptur blieb im Wesentlichen die gleiche. Auch heute noch schützt der KREM vor schmerzhaftem Wund- und Blasenlaufen sowie vor Wolf und Durchreiten.

Bildunterschrift: Fusskremdose

Eine revolutionäre Idee

Firmengründer Eduard Gerlach hatte selbst an zwei Kriegen teilgenommen und erfahren, wie schmerzhaft das Wund- und Blasenlaufen sein kann. Das damals übliche Fußbad aus Pottasche war für seine hornhauterweichende und wundheilende Wirkung bekannt, hatte aber den Nachteil, dass es während der damals langen Märsche kaum angewendet werden konnte. Gerlach war daher von der Vision geleitet, eine praktische Lösung zu finden und Fußpflege für alle Menschen erschwinglich zu machen.

Er suchte nach einer Zubereitungsform, die überall leicht anwendbar war, und eine vergleichbare Wirkung besaß. Schließlich gelang es ihm, eine Schutzcreme zu schaffen und in konstant hoher Qualität zu produzieren, die das Fußbad aus Pottasche mit seinen wohltuenden Eigenschaften noch weit übertraf. Nach einer langen Entwicklungszeit trat er schließlich im Jahre 1882 mit seiner Erfindung an die Öffentlichkeit und nannte sie E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM. Das Produkt fand weltweit Beachtung und wurde vielfach ausgezeichnet. Der Siegeszug führte über internationale Ausstellungen von Ostwestfalen über Kairo bis nach New York. 1910 wurde die Marke GEHWOL angemeldet und der CREAM in GEHWOL FUSSKREM umbenannt. Die Eduard Gerlach GmbH wurde mit diesem Schritt zum Pionier der professionellen Fußpflege.

Auslieferung von E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM

Eine altbewährte und schützende Rezeptur

Der Inhaltsstoff Kampfer fördert die Durchblutung und macht den Fuß leistungsfähiger. Kühlendes Menthol erfrischt ihn. Durch die hautschützende, desodorierende und desinfizierende Wirkung ist GEHWOL FUSSKREM ein idealer Begleiter für jeden, der sich auf lange Wanderungen begibt oder seine Füße beim Sport starken Belastungen aussetzt. Darüber hinaus schwören auch viele Handwerker, die täglich in Schutzstiefeln arbeiten, auf den KREM. Das bewährte Produkt schützt aber nicht nur vor Fußbrennen und Wund- und Blasenlaufen, sondern beugt auch Fußpilzinfektionen sowie Fußschweiß vor. Damit ist GEHWOL FUSSKREM ein idealer Begleiter für alle Menschen, deren Füße beruflich oder in der Freizeit Herausforderungen meistern und besonderen Schutz brauchen.

Bildunterschrift: Jubiläumslogo 150 Jahre Eduard Gerlach GmbH


MACHT MIT bei Gerlachs Jubiläumsaktion:
Schickt Bubi auf eine Weltreise!

Ein Stück Gerlach-Unternehmensgeschichte könnt auch ihr erleben. Macht mit beim Gewinnspiel und räumt tolle Preise ab! Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende das GEHWOL Maskottchen „Bubi“ auf eine große Reise schicken könnt. Das Maskottchen besucht dann mit dem GEHWOL FUSSKREM im Gepäck wichtige internationale Ausstellungsorte. So ähnlich hat es damals auch der Firmengründer Eduard Gerlach mit E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM gemacht.

Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im World Wide Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH“ oder „GEHWOL FUSSKREM“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „Bubis Reise“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt. Dort könnt ihr Bubi auf seine Weltreise schicken.

Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf einen hochwertigen Handgepäckkoffer von HORIZN STUDIOS (Model H) mit integrierter Powerbank. Dazu gibt es ein GEHWOL-Jubiläumsset mit Produkten für die Fuß- und Beinpflege sowie einen kuscheligen Bubi-Bären von Steiff. Dieser wurde anlässlich des diesjährigen 150. Jubiläums der Eduard Gerlach GmbH kreiert. 

Und das gibt es zu gewinnen:


Bildquelle: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-
herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt/

Mein Code lautet: ZWrb6Y8Y

Viel Glück!

Einsendeschluss ist am 11.11.2018.
Es gelten die Teilnahmebedingungen der Aktionsseite von Gehwol.
Unter allen Lesern wird der oder die Gewinnerin ausgelost.

Und heute habe ich euch mit Teil 4 auch letztmalig mitgenommen auf die Zeitreise in die Geschichte der Eduard Gerlach GmbH. 🙂

Jetzt heißt es Däumchen drücken und ich wünsche euch allen viel Glück!
Liebe Grüße und ganz viel Glück wünscht euch eure Motte


Deklaration: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen unbezahlten Kooperations-/ Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH. Das Bildmaterial unterliegt der freundlichen Genehmigung für diesen Artikel in Zusammenhang mit dem Text bzw. der Aktion.

Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt und ist ohne Auftrag und freiwillig entstanden. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#GEHWOL #Werbung #gehwolherbstaktion2018 #Teil4 #gewinnspiel #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

 

Teil 3 – GEWINNSPIEL: Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


       *Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

Hallo meine Lieben

Erst seit kurzem bin ich im GEHWOL Testerclub und bevor ich euch die ersten Produkte vorstelle, möchte ich euch weiter mit auf die Zeitreise in die Geschichte der Eduard Gerlach GmbH mitnehmen. Am vorletzten Montag habe ich euch bereits im Teil 1 vorgestellt, wie alles begann, am letzten Donnerstag habe ich euch in Teil 2  berichtet, wie es dazu kam, dass die GEHWOL FUSSKREM zu einem beliebten Begleiter auf Wandertouren wurde, und heute geht es selbstverständlich mit Teil 3 weiter.

Es ist wieder soweit! Die große Herbstaktion mit GEHWOL ist bereits gestartet und selbstverständlich gibt es auch wieder tolle Preise zu gewinnen. In diesem Jahr machen wir für die Aktion zusammen eine Zeitreise, denn das Familienunternehmen Eduard Gerlach – der Hersteller der GEHWOL Produkte und Erfinder der GEHWOL FUSSKREM – feiert sein 150. Jubiläum.

Herzlichen Glückwunsch!

Anlässlich des 150. Jubiläums der Firma Eduard Gerlach GmbH gibt es ein tolles Gewinnspiel und ich würde mich freuen, wenn ihr auch mitmacht und wünsche euch allen viel Glück!

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, habt ihr die Aufgabe, mindestens drei verschiedene Codes in der Blogosphäre des GEHWOL Testerclubs zu finden. Meinen Aktionscode werde ich euch weiter unten ebenfalls verraten und dann benötigt ihr nur noch die Codes von zwei weiteren Bloggern, die ihr unter deren Beiträgen finden könnt. Selbstverständlich gebe ich euch unten noch mehr Tipps, wie es geht. 🙂


Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


Teil 3: 1882 Ein KREM beginnt, die Welt zu erobern

Dieses Jahr Jahr feiert das Familienunternehmen Eduard Gerlach, bekannt vor allem durch die Marke GEHWOL, sein 150. Jubiläum. Das sind 150 Jahre Einsatz für die Fußpflege! Wusstest du schon, dass der FUSSKREM von GEHWOL das erste industriell gefertigte Fußpflegeprodukt für die Allgemeinheit war? Damals hieß er allerdings noch E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM. Die Rezeptur hat sich seitdem jedoch nicht verändert. Kurz nach seiner Einführung, ab dem Jahre 1889, ging der Krem auf große Weltreise. Auf seinem Siegeszug durch die internationalen Ausstellungen erlangte er somit große Bekanntheit.

Bildunterschrift: Fusskremdose

 Bewegte Zeiten

1889 war ein bewegtes Jahr. So meldete der US-amerikanische Ingenieur Herman Hollerith damals das Patent für ein System zur Verarbeitung von Lochkarten an und legte damit den Grundstein für die maschinelle Datenverarbeitung. Und in Paris wurde am 31. März anlässlich des 100. Jubiläums der Französischen Revolution der Eiffelturm fertiggestellt. Eduard Gerlach wiederum begab sich mit seinem Produkt E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM auf große Tour. So stellte er das Produkt gegen Wolf und Durchreiten sowie Wund- und Blasenlaufen 1889 auf der Messe in Berlin vor. Auch immer mit dabei: der mobile altehrwürdige Messestand aus Eichenholz, mit dem Gerlach seine Produkte präsentierte. Anschließend bereiste er die ganze Welt. Auf Berlin folgten zwischen den Jahren 1890 und 1895 Metropolen wie Wien, Nizza, Brüssel, Chicago, Paris und Kairo. Überall war den Menschen das Problem wunder Füße bekannt. Der schützende CREAM erzielte daher auf den internationalen Ausstellungen große Erfolge, ein regelrechter Medaillenregen prasselte auf ihn ein. Somit erlangten Gerlach und seine Erfindung über die Grenzen der ostwestfälischen Heimat hinaus Anerkennung.

Eduard Gerlach mit Messeschrank

Manche Dinge ändern sich nie

Rund 130 Jahre nach der Vorstellung des Krems in Berlin präsentiert sich das von Eduard Gerlach gegründete Unternehmen, die Eduard Gerlach GmbH, mit seinen Produkten nach wie vor auf wichtigen Messen. Anlässlich des diesjährigen 150. Firmenjubiläums begleitete der altehrwürdige Messeschrank die GEHWOL-Entscheider Jobst-Peter Gerlach-von Waldthausen und Timor Gerlach-von Waldthausen auf der Beauty-Messe in Düsseldorf – eine schöne Hommage an die Anfangszeiten des Unternehmens. Neben dem Gerlach-Messeschrank feierte auch das GEHWOL Maskottchen „Bubí“ ein Comeback auf der Messe. „Bubí“ entstand ursprünglich in den 1930er Jahren und war zum Beispiel auf Gerlach-Werbeplakaten zu finden. Der Weidenkorb des pausbäckigen Jungen in Tracht war damals immer gut gefüllt mit E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM. Dieses Jahr verteilten „Bubís“ viele GEHWOL-Proben an die Besucher. Denn bei müden Füßen darf GEHWOL einfach nicht fehlen.

Die GEHWOL-Entscheider Jobst-Peter Gerlach-von Waldthausen und Timor Gerlach-von Waldthausen auf der Beauty-Messe in Düsseldorf 2018 zusammen mit Jessika Gerlach-von Waldthausen. Im Hintergrund: der altehrwürdige Messeschrank

Die Gerlach-Bubís verteilen Proben auf der Beauty-Messe 2018 in Düsseldorf.

Das Bubí-Maskottchen


MACHT MIT bei Gerlachs Jubiläumsaktion:
Schickt Bubi auf eine Weltreise!

Ein Stück Gerlach-Unternehmensgeschichte könnt auch ihr erleben. Macht mit beim Gewinnspiel und räumt tolle Preise ab! Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende das GEHWOL Maskottchen „Bubi“ auf eine große Reise schicken könnt. Das Maskottchen besucht dann mit dem GEHWOL FUSSKREM im Gepäck wichtige internationale Ausstellungsorte. So ähnlich hat es damals auch der Firmengründer Eduard Gerlach mit E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM gemacht.

Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im World Wide Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH“ oder „GEHWOL FUSSKREM“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „Bubis Reise“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt. Dort könnt ihr Bubi auf seine Weltreise schicken.

Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf einen hochwertigen Handgepäckkoffer von HORIZN STUDIOS (Model H) mit integrierter Powerbank. Dazu gibt es ein GEHWOL-Jubiläumsset mit Produkten für die Fuß- und Beinpflege sowie einen kuscheligen Bubi-Bären von Steiff. Dieser wurde anlässlich des diesjährigen 150. Jubiläums der Eduard Gerlach GmbH kreiert. 

Und das gibt es zu gewinnen:


Bildquelle: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-
herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt/

Mein Code lautet: ZWrb6Y8Y

Viel Glück!

Einsendeschluss ist am 11.11.2018.
Es gelten die Teilnahmebedingungen der Aktionsseite von Gehwol.
Unter allen Lesern wird der oder die Gewinnerin ausgelost.

Und wieso sich der Name des Produkts 1910 zu GEHWOL FUSSKREM  änderte, berichte ich euch im nächsten Beitrag – im Teil 4. 🙂

Liebe Grüße und ganz viel Glück wünscht euch eure Motte


Deklaration: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen unbezahlten Kooperations-/ Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH. Das Bildmaterial unterliegt der freundlichen Genehmigung für diesen Artikel in Zusammenhang mit dem Text bzw. der Aktion.

Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt und ist ohne Auftrag und freiwillig entstanden. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#GEHWOL #Werbung #gehwolherbstaktion2018 #Teil3 #gewinnspiel #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

 

 

 

 

Teil 2 – GEWINNSPIEL: Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


*Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

Hallo meine Lieben


Erst seit kurzem bin ich im GEHWOL Testerclub und bevor ich euch die ersten Produkte vorstelle, möchte ich euch weiter mit auf eine Zeitreise in die Geschichte der Eduard Gerlach GmbH mitnehmen. Am letzten Montag habe ich euch bereits Teil 1 vorgestellt, wie alles begann, und heute geht es selbstverständlich mit Teil 2 weiter.

Es ist wieder soweit! Die große Herbstaktion mit GEHWOL ist bereits gestartet und selbstverständlich gibt es auch wieder tolle Preise zu gewinnen. In diesem Jahr machen wir für die Aktion zusammen eine Zeitreise, denn das Familienunternehmen Eduard Gerlach – der Hersteller der GEHWOL Produkte und Erfinder der GEHWOL FUSSKREM – feiert sein 150. Jubiläum.

Herzlichen Glückwunsch!

Anlässlich des 150. Jubiläums der Firma Eduard Gerlach GmbH gibt es ein tolles Gewinnspiel und ich würde mich freuen, wenn ihr auch mitmacht und wünsche euch allen viel Glück!

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, habt ihr die Aufgabe, mindestens drei verschiedene Codes in der Blogosphäre des GEHWOL Testerclubs zu finden. Meinen Aktionscode werde ich euch weiter unten ebenfalls verraten und dann benötigt ihr nur noch die Codes von zwei weiteren Bloggern, die ihr unter deren Beiträgen finden könnt. Selbstverständlich gebe ich euch unten noch mehr Tipps, wie es geht. 🙂


Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


Teil 2: 1883 – Ein gutes Jahr für Wanderfreunde

Dieses Jahr feiert das Familienunternehmen Eduard Gerlach, bekannt vor allem durch die Marke GEHWOL, sein 150. Jubiläum. Das sind 150 Jahre Einsatz für die Fußpflege! Wusstest du schon, dass der FUSSKREM von GEHWOL das erste industriell gefertigte Fußpflegeprodukt für die Allgemeinheit war? Damals hieß das Produkt allerdings noch E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM. Die Rezeptur hat sich seitdem jedoch nicht wesentlich verändert. Aber in was für einer Epoche wurde der CREAM entwickelt? Und wie kam es, dass GEHWOL FUSSKREM zu einem beliebten Begleiter auf Wandertouren wurde?

Bildunterschrift: Fusskremdose

Die Eduard Gerlach GmbH wurde 1868, in einer Zeit bedeutender Umwälzungen, gegründet. Das landwirtschaftlich geprägte Deutsche Kaiserreich befand sich damals mitten im Wandel zu einem modernen Industriestaat. Somit machten sich viele Menschen, die zuvor auf dem Land lebten, in Richtung Stadt auf. Sie hofften, in den dort neu entstandenen Betrieben Arbeit und Wohlstand zu finden. Städte wie Berlin, Bremen und Hamburg verzeichneten ein großes Bevölkerungswachstum. Schon bald gab es jedoch in manchen Regionen einen regelrechten Überschuss an Arbeitskräften. Somit zog es viele Deutsche weiter in die Ferne – in andere Teile des Landes oder sogar ins Ausland, zum Beispiel nach Amerika.

Wanderarbeiter | Bildnachweis: Alamy Stock Foto / KGPA Ltd

Sehnsucht nach Natur

Aber nicht nur die Binnen- und Auswanderung prägten das Ende des 19. Jahrhunderts. Durch die Industrialisierung und das Wachstum der Städte hatten viele Menschen den Wunsch nach Erholung in der Natur. So war es kein Wunder, dass 1883 der Deutsche Wanderverband, die Dachorganisation der Gebirgs- und Wandervereine in Deutschland, gegründet wurde. Die im Verband zusammengeschlossenen Vereine leisteten wichtige Arbeit in der Erschließung von Wanderwegen und stießen den Aufbau der notwendigen Infrastruktur an. Das gefiel allen Menschen, die der zunehmenden Luftverschmutzung und dem Lärm in den Ballungszentren entkommen wollten, um beim Wandern die Seele baumeln zu lassen.

 Ein Produkt für das Wohl der Füße

Der Drogist Eduard Gerlach beobachtete diese Entwicklungen sehr genau. Auch die Tatsache, dass viele Menschen ihre Füße strapazierten, sich aber aus finanziellen Gründen kein bequemes Schuhwerk leisten konnten, beschäftigte ihn. Die Fußhaut litt entsprechend unter Reibung und Druck. Dies und seine eigenen Erfahrungen mit Wund- und Blasenlaufen in seiner Zeit als Soldat bewegten ihn dazu, die erste industriell hergestellte Fußpflegecreme zu entwickeln. E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM entstand 1882 auf Basis qualitativ hochwertiger und natürlicher Inhaltsstoffe. Gerlach ließ die Rezeptur später patentieren und setzte ein effizientes Herstellungsverfahren ein, das zusätzlich für gleichbleibende Qualität sorgte. Damit war der Grundstein für ein Fußpflegesortiment gelegt, das für das Wohl der Füße aller Menschen erdacht worden war. In diesem Jahr feiert das von Gerlach gegründete Unternehmen Eduard Gerlach GmbH nun sein 150-jähriges Bestehen. Dem Grundsatz „Alles für das Wohl der Füße“ ist es nach wie vor mit Fußpflegemarken wie GEHWOL und GERLACH TECHNIK verpflichtet geblieben.

Bildnachweis: Adobe Stock | Günter Menzl

Und die Wanderer? Viele von ihnen schwören auch heute auf den GEHWOL FUSSKREM und wenden das Schutzmittel vor langen Touren an. Denn wird der KREM millimeterdick auf die Fußhaut aufgetragen, entsteht durch seine spezielle Rezeptur aus medizinischer Spezialseife, Vaseline, Lanolin und Talkum eine Schutzschicht gegen mechanische Reize wie das Wundreiben und Blasenlaufen. Zudem beugt das Produkt Fußpilzinfektionen vor und reduziert die Schweißbildung an den Füßen. Aber nicht nur vor dem Wandern, auch vor anderen Aktivitäten, welche die (Fuß)haut beanspruchen, kann GEHWOL FUSSKREM vorbeugend aufgetragen werden. So empfiehlt sich der KREM beim Einlaufen neuer Schuhe, beim Tragen von Wanderrucksäcken (einschneidende Riemen) oder auch bei Sportarten wie Joggen und Fußball.

Bildunterschrift: Jubiläumslogo 150 Jahre Eduard Gerlach GmbH


MACHT MIT bei Gerlachs Jubiläumsaktion:
Schickt Bubi auf eine Weltreise!

Ein Stück Gerlach-Unternehmensgeschichte könnt auch ihr erleben. Macht mit beim Gewinnspiel und räumt tolle Preise ab! Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende das GEHWOL Maskottchen „Bubi“ auf eine große Reise schicken könnt. Das Maskottchen besucht dann mit dem GEHWOL FUSSKREM im Gepäck wichtige internationale Ausstellungsorte. So ähnlich hat es damals auch der Firmengründer Eduard Gerlach mit E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM gemacht.

Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im World Wide Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH“ oder „GEHWOL FUSSKREM“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „Bubis Reise“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt. Dort könnt ihr Bubi auf seine Weltreise schicken.

Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf einen hochwertigen Handgepäckkoffer von HORIZN STUDIOS (Model H) mit integrierter Powerbank. Dazu gibt es ein GEHWOL-Jubiläumsset mit Produkten für die Fuß- und Beinpflege sowie einen kuscheligen Bubi-Bären von Steiff. Dieser wurde anlässlich des diesjährigen 150. Jubiläums der Eduard Gerlach GmbH kreiert. 

Und das gibt es zu gewinnen:


Bildquelle: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-
herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt/

Mein Code lautet: ZWrb6Y8Y

Viel Glück!

Einsendeschluss ist am 11.11.2018.
Es gelten die Teilnahmebedingungen der Aktionsseite von Gehwol.
Unter allen Lesern wird der oder die Gewinnerin ausgelost.

Und wie ein KREM beginnt, die Welt zu erobern, berichte ich euch im nächsten Beitrag – im Teil 3. 🙂

Liebe Grüße und ganz viel Glück wünscht euch eure Motte


Deklaration: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen unbezahlten Kooperations-/ Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH. Das Bildmaterial unterliegt der freundlichen Genehmigung für diesen Artikel in Zusammenhang mit dem Text bzw. der Aktion.

Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt und ist ohne Auftrag und freiwillig entstanden. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#GEHWOL #Werbung #gehwolherbstaktion2018 #Teil2 #gewinnspiel #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

 

Teil 1 – GEWINNSPIEL: Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


*Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

Hallo meine Lieben


Erst seit kurzem bin ich im GEHWOL Testerclub und bevor ich euch die ersten Produkte vorstelle, möchte ich euch auf eine Zeitreise in die Geschichte der Eduard Gerlach GmbH mitnehmen.

Es ist wieder soweit! Die große Herbstaktion mit GEHWOL ist bereits gestartet und selbstverständlich gibt es auch wieder tolle Preise zu gewinnen. In diesem Jahr machen wir für die Aktion zusammen eine Zeitreise, denn das Familienunternehmen Eduard Gerlach – der Hersteller der GEHWOL Produkte und Erfinder der GEHWOL FUSSKREM – feiert sein 150. Jubiläum.

Herzlichen Glückwunsch!

Anlässlich des 150. Jubiläums der Firma Eduard Gerlach GmbH gibt es ein tolles Gewinnspiel und ich würde mich freuen, wenn ihr auch mitmacht und wünsche euch allen viel Glück!

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, habt ihr die Aufgabe, mindestens drei verschiedene Codes in der Blogosphäre des GEHWOL Testerclubs zu finden. Meinen Aktionscode werde ich euch weiter unten ebenfalls verraten und dann benötigt ihr nur noch die Codes von zwei weiteren Bloggern, die ihr unter deren Beiträgen finden könnt. Selbstverständlich gebe ich euch unten noch mehr Tipps, wie es geht. 🙂


Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


Teil 1: 1882 – Das Jahr, in dem Fußpflege für alle erschwinglich wurde

Dieses Jahr feiert das Familienunternehmen Eduard Gerlach, bekannt vor allem durch die Marke GEHWOL, sein 150. Jubiläum. Das sind 150 Jahre Einsatz für die Fußpflege! Wusstest du schon, dass der FUSSKREM von GEHWOL das erste industriell gefertigte Fußpflegeprodukt für die Allgemeinheit war? Damals hieß das Produkt allerdings noch E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM. Die Rezeptur hat sich seitdem jedoch nicht wesentlich verändert. Aber warum war diese Erfindung so wichtig? Und weshalb spezialisierte sich Firmengründer Eduard Gerlach der Ältere ausgerechnet auf den Fußpflegebereich?

Bildunterschrift: Fusskremdose

Alles begann mit einem Kolonialwarenladen. Diesen führte Ludwig Gerlach ab 1837 im ostwestfälischen Lübbecke, Lange Straße 39. Bei ihm konnten Kunden unter anderem Fisch, Käse, Liköre, Weine, verschiedene Essenzen, Schokolade und Tee kaufen. Den Grundstein für die Herstellung von Fußpflegeprodukten legte sein Sohn, Eduard Gerlach der Ältere. Er ließ das Geschäft 1868 handelsrechtlich eintragen – und erweiterte es um eine Drogerie. Mit diesem Schritt gründete er vor 150 Jahren offiziell die Eduard Gerlach GmbH.

Bildunterschrift: GEHWOL-Erfinder Eduard Gerlach (der Ältere)
vor seiner Drogerie in der Langen Straße in Lübbecke.

Füße unter Druck

Das ausgehende 19. Jahrhundert war von einer hohen Mobilität der Landbevölkerung geprägt. Aber auch die Bewohner der Städte waren auf der Suche nach neuen Arbeitsstellen, bedingt durch den abnehmenden Bedarf an Fachkräften – eine Folge der Industrialisierung. In ihrer Freizeit schätzten außerdem viele Menschen das Wandern, um dem Trubel in den Großstädten zu entkommen. Es wurden also viele Strecken zu Fuß zurückgelegt. Jedoch waren bequeme Schuhe damals Luxusware. Kaum jemand konnte sich fein veredelte Lederschuhe leisten. Wund gelaufene Füße und Blasen waren somit an der Tagesordnung. Häufig wurden strapazierte Füße mit einem Bad aus Pottasche behandelt, um Schmerzen zu lindern und sie zu pflegen. Das war jedoch aufwendig und keine praktische Option für unterwegs.

Fußpflege für alle!

Aber nicht nur die Beobachtung dieser Zustände inspirierten Eduard Gerlach den Älteren zur Herstellung eines Fußpflegeprodukts, das sich einfach anwenden ließ. Auch seine eigenen Erfahrungen flossen in die Produktentwicklung mit ein. Denn während seiner Zeit als Soldat hatte er am eigenen Leib erfahren, wie schmerzhaft Wund- und Blasenlaufen sein können. Er träumte von einer Lösung, die für alle Menschen erschwinglich ist. Im Jahr 1882 entwickelte er nach langem Forschen E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM, welche nicht nur in Lübbecke, sondern weltweit Beachtung fand.

Die erste industriell hergestellte Fußcreme für den täglichen Gebrauch! Das Geheimnis des Produkts, damals wie heute, ist die Rezeptur. Aus ungesättigten Ölen und verschiedenen Feststoffen sowie Gleitmineralien entsteht eine medizinische Spezialseife. Um die weiße Schutzschicht auf dem Fuß zu bekommen, muss die Creme millimeterdick aufgetragen werden. So wird verhindert, dass beim Laufen und Wandern wunde Stellen oder Blasen entstehen. Durch die Zugabe desinfizierender ätherischer Öle wird dieser Effekt noch verstärkt und übermäßiger Schweißgeruch verhindert. Der Siegeszug der schützenden Fußpflegecreme führte über internationale Ausstellungen von Ostwestfalen über Kairo bis nach New York. 1910 wurde die Marke GEHWOL angemeldet und E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM in GEHWOL FUSSKREM umbenannt. Die Eduard Gerlach GmbH wurde damit zum Pionier der modernen und professionellen Fußpflege.


Bildunterschrift: Jubiläumslogo 150 Jahre Eduard Gerlach GmbH


MACHT MIT bei Gerlachs Jubiläumsaktion:
Schickt Bubi auf eine Weltreise!

Ein Stück Gerlach-Unternehmensgeschichte könnt auch ihr erleben. Macht mit beim Gewinnspiel und räumt tolle Preise ab! Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende das GEHWOL Maskottchen „Bubi“ auf eine große Reise schicken könnt. Das Maskottchen besucht dann mit dem GEHWOL FUSSKREM im Gepäck wichtige internationale Ausstellungsorte. So ähnlich hat es damals auch der Firmengründer Eduard Gerlach mit E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM gemacht.

Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im World Wide Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH“ oder „GEHWOL FUSSKREM“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „Bubis Reise“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt. Dort könnt ihr Bubi auf seine Weltreise schicken.

Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf einen hochwertigen Handgepäckkoffer von HORIZN STUDIOS (Model H) mit integrierter Powerbank. Dazu gibt es ein GEHWOL-Jubiläumsset mit Produkten für die Fuß- und Beinpflege sowie einen kuscheligen Bubi-Bären von Steiff. Dieser wurde anlässlich des diesjährigen 150. Jubiläums der Eduard Gerlach GmbH kreiert. 

Und das gibt es zu gewinnen:


Bildquelle: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-
herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt/

Mein Code lautet: ZWrb6Y8Y

Viel Glück!

Einsendeschluss ist am 11.11.2018.
Es gelten die Teilnahmebedingungen der Aktionsseite von Gehwol.
Unter allen Lesern wird der oder die Gewinnerin ausgelost.

Und wie es dazu kam, dass die GEHWOL FUSSKREM zu einem beliebten Begleiter auf Wandertouren wurde, berichte ich euch in meinem nächsten Beitrag – im Teil 2. 🙂

Liebe Grüße und ganz viel Glück wünscht euch eure Motte


Deklaration: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen unbezahlten Kooperations-/ Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH. Das Bildmaterial unterliegt der freundlichen Genehmigung für diesen Artikel in Zusammenhang mit dem Text bzw. der Aktion.

Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt und ist ohne Auftrag und freiwillig entstanden. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#GEHWOL #Werbung #gehwolherbstaktion2018 #Teil1 #gewinnspiel #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET