Mit den Kneipp® Badekristallen Tiefenentspannung mit Patchouliöl und Sandelholzextrakt UND dem Kneipp® Gute Nacht Kräutertee entspannt in den Schlaf finden


*Unbezahlte Werbung durch Produktplatzierung
– Beitrag ist freiwillig entstanden*

[Werbung]   Der Herbst steht vor der Tür und die Tage werden wieder kälter. Auch wenn ich das ganze Jahr über sehr gerne bade, wünscht man sich jetzt erst recht wieder ein schönes, angenehmes und entspannendes Bad. Heute möchte ich euch deshalb von den Kneipp® Herbst-Neuheiten die Badekristalle Tiefenentspannung empfehlen, die ich mir gestern, an meinem „freien Donnerstag“ abends gegönnt habe.

Da gerade die letzte Zeit bei mir sehr stressig war und ich nur schlecht zur Ruhe und Entspannung finde, hatte ich mir den Gute Nacht Kräutertee gekauft und diesen möchte ich euch ebenfalls vorstellen.

Die Kneipp® Badekristalle enthalten einen hohen Anteil an naturreinem Thermalsolesalz. Dieses wird in Europas einzig verbliebener Pfannensiederei, der Saline Luisenhall, aus reiner Natursole gewonnen, die sich in einer Tiefe von 460 Metern aus den Salzablagerungen eines 250 Millionen Jahre alten Urmeeres stetig anreichert. Die natürlich reine Sole ist frei von chemischen Zusätzen und Umwelteinflüssen. (Textquelle: www.kneipp.com)

Mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen Patchouliöl und Sandelholzextrakt sollen die Badekristalle nachweislich zu tiefer Entspannung und innerer Ruhe verhelfen. Die Badekristalle haben blaue und dunkelblaue Farben und sie duften schon beim Öffnen des Sachets angenehm nach Patchouli und Sandelholz. Wie ihr wisst, sind das meine absoluten Lieblingsdüfte und diese Duft-Kombination ist immer wieder ein Traum für mich.

Die Badekristalle gibt man einfach in das ca. 36-38°C warme einlaufende Badewasser und dieses färbt sich nach und nach in ein sehr angenehmes Blau. Sie lösen sich dann auch schnell vollständig auf. Beim Einlaufen des Badewassers gibt es eine leichte Schaumentwicklung, die aber beim Baden nicht lange anhält. Für einen optimalen Badegenuss wird eine Badezeit von 15-20 Minuten empfohlen.

Ich liege immer etwas länger in der Badewanne. Der Duft ist richtig sanft umschmeichelnd und bei Patchouli mit Sandelholz komme ich eigentlich sowieso immer ins Schwärmen. Ich muss dazu sagen, dass mich der warme, umschmeichelnde und sanfte Duft Patchouli und Sandelholz immer entspannt und es einfach meine Lieblingsdüfte sind, die auch in den meisten meiner Parfums zu finden sind – egal ob nur einer davon oder beide.

Ich bekomme bei dem Duft meinen Kopf „frei“ und finde dabei absolute Tiefenentspannung. Nach dem Baden habe ich mich richtig angenehm entspannt und wohlgefühlt. Meine Haut hat den Badezusatz gut vertragen und meine trockene Haut hat danach auch weder gespannt noch „gejuckt“, sondern fühlte sich schön weich an. Eigentlich sollte man sich danach noch ein paar Minuten hinlegen und ruhen; ich habe es mir dann noch mit einer Tasse Kneipp® Gute Nacht Kräutertee schön „eingemummelt“ auf der Couch gemütlich gemacht.

Der aromatische Kneipp® Gute Nacht Kräutertee mit Melisse, Orangenblüten und Lavendel soll für erholsame Nächte sorgen. Einfach mal diese Kräuterkomposition aus Blüten und Blättern als Abendtee genießen, um sich auf einen entspannten Schlaf vorzubereiten, indem man die entspannenden Aromen genießt. Ich trinke abends meist noch gemütlich eine Tasse Tee als Abendritual.😍

Zubereitung:
Einen Aufgussbeutel pro Tasse oder Glas (200 ml) nehmen, immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen.

Tipp: Kneipp empfiehlt den täglichen Genuss von 1-2 Tassen.

Die Kneipp®-Qualitäts-Garantie:

  • Hochwertige Kräuter in bester Qualität
  • Natürliches Aroma
  • Die aromaschützende Einzelverpackung garantiert einen optimalen Auszug der Aromen und eine lange Haltbarkeit
  • Die Filterbeutel sind biologisch abbaubar

Zutaten:
65% Melissenblätter, 10% Orangenblüten, Zitronenverbenenkraut, 10% Pfefferminzblätter, 5% Lavendelblüten.
20 aromageschützte Teebeutel à 1,5 g Füllgewicht

Den Tee habe ich bewusst in Ruhe genossen; er schmeckt richtig schön sanft und mild. Der Duft ist ebenfalls sanft, mild und aromatisch und genauso schmeckt er auch – sanfte, aromatische Melisse und Lavendel mit dem sanften Hauch von Zitronenverbenenkraut. Pfefferminz und Orange sind da eher „im Hintergrund“ und für mich nicht so genau herauszuschmecken. Ich mag ihn echt sehr gerne und „sogar“ meine Männer mögen ihn.😊 Wer diese Geschmacksrichtung mag, der sollte ihn unbedingt mal probieren!

Der Duft des Badewassers umschmeichelt einen noch einige Zeit und danach bin ich dann auch ins Bett gegangen. Endlich konnte ich auch mal wieder entspannt einschlafen.

Für mich passt bei den Badekristallen Tiefenentspannung Produkt, Duft, Design und Wirkung perfekt zusammen und ich kann die Badekristalle mit seinen natürlichen und veganen Inhaltsstoffen sehr gerne weiterempfehlen. 

I love it!

Beide Produkte werde ich definitiv wieder kaufen und weiter verwenden.😍

Die Badekristalle Tiefenentspannung würde ich mir auf jeden Fall auch in einer größeren Packung für mehrere Anwendungen wünschen und/oder als Schaumbad. Als Bade-Essenz gibt es sie aber schon mit 20 ml und 100 ml Inhalt. Da ich mir die Kneipp® Bade-Essenz Tiefenentspannung bereits schon selbst gekauft habe, freue ich mich jetzt auch schon richtig auf das nächste tiefenentspannende Bad. 🙂 Die werde ich mir dann ein anderes mal gönnen und bin schon sehr gespannt.

Kennt ihr schon die Badekristalle von Kneipp®? Welche Badezusätze und welche Düfte bevorzugt ihr denn? Trinkt ihr manchmal auch einen Gute Nacht Kräutertee oder eine andere Sorte Tee abends und/oder vor dem Schlafengehen?

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen, gemütlichen und vor allem entspannten Abend. Ich werde mir jetzt mit meinem „Großen“ wieder einen Tee zusammen machen, einen gemütlichen „Mama-Sohn-Abend“ verbringen und den für uns doch wieder recht „stressigen“ Tag in Ruhe ausklingen lassen.

Kommt gut ins Wochenende. 🙂

Ganz liebe Grüße von eurer Motte


Die Badekristalle wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt und den Gute Nacht Kräutertee habe ich selbst gekauft und bezahlt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung, wurde nicht bezahlt und beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#kneipp #Badekristalle #Sandelholz #Patchouli #baden #entspannen #pflegen #vegan #tiefenentspannung #vegan #natürlichätherischesöl #Patchouliöl #Sandelholzextrakt #kneippherbstneuheiten #gutenachtkräutertee #kräutertee #entspannterschlaf #kneippvipautor #Produkttest #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Dip-Fee – Dips mit speziellem Flair – Geschenke-Box    *Werbung*


*Werbung – kostenloses Testprodukt*

20171211_094947_15131060654941123776779.jpg

[Werbung]        Die Facebookseite von Dip-Fee     ist mir erst Anfang November aufgefallen und da wir Dips alle lieben, hatte sie sofort mein Interesse geweckt und ich habe mich auch gleich auf der Webseite umgeschaut. Bereits drei Tage später konnte ich schon eine tolle Geschenke Box in der Hand halten, die absolut perfekt ist, um sich einfach mal durchzutesten.

  Hiermit möchte ich mich nochmal ganz herzlich bedanken.  

20171211_095025_1513106130262932200340.jpg

Über Dip-Fee:

„Ein Dip von der Dip-Fee hebt sich von der Masse u. a. dadurch ab, dass er echten Wiedererkennungswert mitbringt – so, als ob tatsächlich ein wenig Feenzauber in den Dips stecken würde.“

Es begann alles ganz klein, als Sonja Forster privat mit Gewürzen und Crème fraîche experimentiert hat, um damit ihre Speisen zu bereichern. Ihr Umfeld fand so großen Gefallen daran, dass sie sich erst nebenberuflich und dann hauptberuflich dem Vertrieb von feinsten Dips widmete. Das Ergebnis brachte ihr 2013 sogar den ersten Platz beim Gründerpreis „Leuchtfeuer Nord“ ein.

Was genau zeichnet einen Dip mit dem Logo der Gründungspreisträgerin aus?
Das Geheimnis des Erfolgs: ein Gespür für Genuss.

Dabei wirft man einen Blick auf das breitgefächerte Sortiment an Dips, welches von A wie Aioli-Dip bis Z wie Zaziki-Dip reicht. Die köstlichen Dips auf Naturbasis werden ohne zugesetztes Glutamat hergestellt, weshalb Jeder bedenkenlos zugreifen kann.

Egal, ob man Würzsalze, Steaksoßen, Salatsoßen, Dips für kalte Speisen oder Würzzutaten für warme Gerichte sucht, bei den Dips von der Dip-Fee wird man definitiv fündig. Zum Verkosten und Kennenlernen von Rezepten wird eine Dip-Party empfohlen, wie sie von Sonja Forster exklusiv als Home-Party angeboten wird.

20171212_200908_15131062178121198205561.jpg

Produktbeschreibung:

Die Geschenke-Box, auch Probier-Box genannt, beinhaltet 16 Probiertüten à 10 g aus dem Dip-Fee Trockensortiment. Es handelt sich um eine Auswahl aus den besten Dips und ist eine bunte Mischung, wo für Jeden etwas dabei sein sollte. Gerade auf jeder Party sollen die Dips zum Hit werden. Sie sind super geeignet für die eigene Party oder bereits fertiggemacht als leckeres „Mitbringsel“. Als Geschenk ist diese Box perfekt geeignet.

Inhalt:

8x Dip Gewürz-Zubereitung: Aioli, Zwiebel-Pfeffer, Peri-Peri, Knoblauch-Chili, Gartenkräuter, Asien, Salsa und Pimont
Auf jedem Probiertütchen stehen die Zutaten drauf und die Zubereitung sowie das Haltbarkeitsdatum:  1 Eßl. auf 1 Becher Crème Fraiche o.ä. und 2 Std. kühl ziehen lassen

8x Gewürz-Zubereitung: Röstzwiebel Grillbutter, Salatkräuter, Bratkartoffel-Traum, Wildgewürz, Baharat, Magic Dust und 2x Fischers Fritz
Auf jedem Probiertütchen stehen die Zutaten, ggf. wofür es verwendet werden kann und das Haltbarkeitsdatum. Bsp. Bratkartoffel-Traum = 1-2 Eßl. für 500 g Bratkartoffeln oder Baharat zum Würzen von Fleisch & Fischgerichten oder zum Würzen von Mocca.

Zusätzlich lagen noch mehrere leckere Rezeptvorschläge und ein Ablauf-Zettel mit Bestellliste für eine Dip-Party bei.

20171212_200839_1513106262111342644787.jpg

Mein bzw. unser Fazit:

Wir finden sie richtig lecker und wir probieren auch immer wieder sehr gerne neue und unterschiedliche Dips aus. Wir lieben Dips in so ziemlich allen Geschmacksrichtungen und genießen sie zu vielen Gelegenheiten. Wir lieben sie zu Fleisch, zum Grillen, zu Gemüse-Sticks, zusätzlich zu Kartoffeln mit Quark und auch einfach „nur alleine“ mit etwas warmen Fladenbrot und, und, und. 

Sobald man das Versandpaket öffnet und die noch verschlossene Geschenke-Box herausholt, kommt einem schon ein sehr intensiver Gewürzgeruch entgegen und ganz ehrlich, uns ist gleich das Wasser im Mund zusammengelaufen. Wir haben sie dann auch gemeinsam sehr neugierig geöffnet. Ich muss dazu sagen, dass die letzten Wochen mein Mann den Haushalt einschließlich der Küche übernommen hat und auch mein Sohn bereits die letzten Jahre leidenschaftlich gerne kocht; oft ohne Rezept, dabei versucht er sich oft in neuen Kombinationen und Variationen. Ich sage euch, das kann er auch definitiv! Er ist auch sehr experimentierfreudig mit verschiedenen Gewürzen, viel mehr als wir.

Von der Auswahl waren wir sofort begeistert und selbstverständlich haben wir gleich beim nächsten Einkauf ausreichend Crème Fraiche gekauft, um die Dips zu probieren. Selbstverständlich können die Dips auch mit Joghurt, Quark o.ä. angerührt werden. Angefangen haben wir mit dem Dip Aioli und dem Dip Zwiebel-Pfeffer. Wir haben jeweils einen halben Becher Crème Fraiche in ein Schälchen gemacht und ca. einen halben Esslöffel der jeweiligen Gewürzmischung. Das erschien uns erst etwas wenig, aber ab in den Kühlschrank damit und nach knapp zwei Stunden haben wir diese zu Kartoffeln mit Quark als Dips dazu gegessen. Die Dips sind wirklich richtig lecker und gut würzig. So mögen wir es, denn wir essen gerne gut würzig, wenn auch nicht zu scharf und fade mögen wir überhaupt nicht. Diese Dips sind wirklich geschmacklich eine Gaumenfreude! Selbst wenn man nur Dips mit frischen Kräutern selbst machen möchte, runden diese Gewürzmischungen perfekt den Geschmack ab und geben die gewisse Raffinesse.

20171211_094908_15131061752091281017317.jpg

Wir haben uns richtig „durchprobiert“ – unter anderem die Dips, die Röstzwiebel Grillbutter, den Bratkartoffel-Traum, Fischers Fritz und wie hier, die Salatkräuter. Lediglich das Wildgewürz und die Gewürz-Zubereitung zum Marinieren oder Einreiben von (Grill-)Fleisch haben wir noch nicht probiert, was wir vielleicht dann zwischen Weihnachten und Neujahr noch nachholen. Alle Gewürz-Zubereitungen haben uns überzeugt und geben alleine oder auch als „Zugabe“ einen wirklich tollen Geschmack. Es sind auch tatsächlich mal Geschmacksrichtungen, die wir so noch nicht kannten und das Verkosten war schon eine kleine Reise in die kulinarische Gewürzwelt. Jedes war auf seine Art besonders, sehr gut würzig, raffiniert und interessant, aber nie scharf.

20171215_201720_1513365558313145700333.jpg

Wie ihr sicher rauslesen könnt, können wir diese Box an euch absolut weiterempfehlen. Ich finde sie auch sehr schön als Geschenk und da würden mir einige einfallen, die sich darüber freuen würden. 😉

Von einer Dip-Party hatte ich vorher noch nie etwas gehört, aber die Idee finde ich persönlich wirklich toll. Da hätten sicher auch einige Männer ihre Freude. Es gibt ja mittlerweile viele Partys; wie Kerzen-Partys, Dessous-Partys und letztens war ich sogar auf eine Putz-Party eingeladen. Eine Dip-Party mit Verkostung wäre da für mich eine leckere Sache. 

Die Geschenke-Box   kostet 15,- Euro. Sie ist auch wirklich schön, um sie zu verschenken und damit jemandem eine Freude zu machen. Ich kann nur Jedem empfehlen, sich mal auf der sehr übersichtlich gestalteten Webseite von Dip-Fee umzuschauen. Dort findet man sich schnell und einfach zurecht.

Kennt ihr die Dip-Fee bereits? Wie gefällt euch die Geschenke-Box? Wie gefallen euch die Gewürz-Zubereitungen? Habt ihr schon mal eine Dip-Party besucht bzw. davon gehört?

Die Geschenke-Box , oder auch Probier-Box genannt, von Dip-Fee wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung. 

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von MOTTEST – Motte testet bedarf.

Liebe Grüße,
Eure Motte 

#DipFee  #GeschenkeBox  #Probierbox #Probiertüten  #Dips  #Gewürze  #Trockengewürz #Trockensortiment #Gewürzzubereitung #Produkttest  #MOTTEST  #MOTTESTMOTTETESTET

 

Fräulein Emma’s – oHnig – der vegane Honigersatz – Holunderblüte ♥ Blütenmix ♥ Lavendelblüte    *Werbung*

 


*Werbung – kostenlose Testprodukte*

[Werbung]     Eigentlich bin ich eher ein herzhafter Esser, aber zwischendurch bekomme ich dann auch mal Gelüste und dann kann ich auch gut mal zum süßen Leckermäulchen werden. So habe ich Phasen, in denen ich absolut auf Honig stehe und ihn gerne morgens auf ein Brötchen oder Toast streiche. Aber auch wenn ich mal wieder aus unterschiedlichen Gründen nicht schlafen kann, versuche ich es mit warmer Milch mit Honig.

So bin ich im November über Facebook auf  Fräulein Emma’s  Bio-Manufaktur und deren oHnig, den veganen Honigersatz, gestoßen und mein Interesse war geweckt.

Vegane Produkte liegen bei Vielen im Trend, bei einigen gehören sie zur Lebenseinstellung und immer häufiger „stolpert“ man über diese auf der Suche nach gesunder Ernährung. Ich bin zwar kein Veganer, aber gesunde und gut verträgliche Ernährung interessiert mich selbstverständlich sehr.

Schon Mitte November erreichte mich zum ausführlichen Testen ein kleines Päckchen mit allen drei Sorten von oHnig – dem veganen Honigersatz mit je einem Glas à 100 g  mit Holunderblüte, Blütenmix und Lavendelblüte. Genau dieses „Set“ ist auch als Geschenke-Box in einer netten Umverpackung erhältlich.

Über  Fräulein Emma’s:

Fräulein Emma’s – das sind Diane und Andreas, die 2016 gemeinsam die Biomanufaktur gegründet haben.

Andreas wurde als gelernter Koch täglich mit der veganen Ernährung konfrontiert und so vermisste er eines Tages einen veganen Honigersatz. Der Name oHnig war schnell gefunden und dann wurde getüftelt, bis Rezeptur, Konsistenz, Geschmack und Aussehen perfekt harmonierten. Damit stand auch fest, oHnig gewerblich zu vertreiben. Diane übernimmt als gelernte Veranstaltungskauffrau die kaufmännischen Dinge in der Firma und somit ergänzen sie sich optimal. So konnten sie ihre ersten Bio-Veganen Brotaufstriche anbieten.

Das sagt Fräulein Emma’s selbst:

Unser veganer Honigersatz darf auf keinem Frühstückstisch fehlen. Auch bei Nicht-Veganern ist der süße Brotaufstrich sehr beliebt, da die verschiedenen Sorten eine gewisse Abwechslung bieten. Doch oHnig ist viel mehr als ein Brotaufstrich. Genauso gut lässt er sich verwenden zum Süßen des Tees, oder zum Backen. oHnig ist der optimale Begleiter zum Süßen.

oHnig – der vegane Honigersatz ist in drei leckeren Sorten erhältlich.

  • oHnig – Holunderblüte ist ein mildes Geschmackserlebnis
  • oHnig – Blütenmix überzeugt den Gaumen durch die verschiedenen Blütenaromen
  • oHnig – Lavendelblüte steht für intensiven Geschmack

Alle oHnig-Sorten entstehen durch die optimal aufeinander abgestimmten Zutaten und bilden so die oHnig-Harmonie.

oHnig ist BIO: Es werden nur Rohstoffe in Bio-Qualität verwendet und auf künstliche Zusatzstoffe wird verzichtet. Die Produkte sind bio-zertifiziert nach Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-034 EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft.

oHnig ist VEGAN: Zusätzlich durch das V-Label des VEBU zertifiziert. Alle Rohstoffe und deren Herstellung sind frei von tierischen Produkten und bestehen zu 100% aus pflanzlichen Inhaltsstoffen.

oHnig Holunderblüte – Die milde Versuchung

Zutaten:  Rübenzucker*, Apfelsaft*, Wasser, Holunderblüte*, Zitronensaft*, Meersalz
*Aus kontrolliert biologischem Anbau

Nährwerte je 100g:
Energie: 1417 kJ/333 kcal
Fett: 0,6 g
– davon gesättigte Fettsäuren: <0,1 g

Kohlenhydrate: 82,0 g
– davon Zucker: 73,0 g
Eiweiß: <0,5 g
Salz: 0,35 g

oHnig Blütenmix – Das harmonierende Blütenaromen

Zutaten:  Rübenzucket*, Apfelsaft*, Wasser, Apfelminze*, Himbeerblätter*, Ringelblumen*, Dost*, Kamille*, Sonnenblumenblütenblätter*, Kornblumen*, Fliederblüten*, Rosenblüten*, Zitronensaft*, Meersalz
*Aus kontrolliert biologischem Anbau

Nährwerte je 100g:
Energie: 1400 kJ/330 kcal
Fett: 0,5 g

– davon gesättigte Fettsäuren: <0,1 g
Kohlenhydrate: 81,0 g
– davon Zucker: 74,0 g
Eiweiß: <0,5 g
Salz: 0,35 g

oHnig Lavendelblüte – Das intensive Geschmackserlebnis

Zutaten: Rübenzucker*, Apfelsaft*, Wasser, Lavendelblüte*, Zitronensaft*, Meersalz
*Aus kontrolliert biologischem Anbau

Nährwerte je 100 g:
Energie: 1437 kJ/338 kcal
Fett: 0,5 g
– davon gesättigte Fettsäuren: <0,1 g
Kohlenhydrate: 85,0 g
– davon Zucker: 74,0 g
Eiweiß: <0,5 g
Salz: 0,36 g

Zutaten und Nährwertangaben je 100 g im Überblick:

Mein bzw. unser Fazit:

Wir haben jetzt alle drei Sorten über vier Wochen getestet! Sowohl pur als auch auf dem Brötchen und Toast, in warmer Milch und im Tee, im griechischen Joghurt und sogar zu Graviera Käse.

Der Geschmack ist unglaublich interessant und intensiv. oHnig schmeckt auch unverkennbar nach Honig. Eine wahre Gaumenfreude, die anfangs wirklich interessant war und doch eine wahre Geschmacksexplosion durch die Intensität. Wir finden sie insgesamt mega lecker.😍

Wir mögen den Geschmack von Holunderblüte sehr und diesen kann man beim oHnig Holunderblüte auch sehr gut schmecken. Auch wenn die leichte Säure des Zitronensaftes ebenfalls leicht herausgeschmeckt wird, ist er schön mild. Wir finden den oHnig Holunderblüte sehr lecker auf Brötchen und Toast, aber auch im Tee und im griechischen Joghurt passt er köstlich und bringt absolute Abwechslung durch seinen Geschmack.

Beim oHnig Lavendel ist der Lavendelgeschmack sehr deutlich und klar, aber für uns auch nicht zu intensiv und dominant, herauszuschmecken. Man sollte Lavendel definitiv mögen. Eine tolle Kombination und sie beruhigt mich sehr mit warmer Milch vor dem Schlafengehen. Ich habe ihn hauptsächlich in warmer Milch zur Beruhigung und als „Einschlaf-Ritual“ genossen.

Der oHnig Blütenmix ist der Wahnsinn und noch nach mehrmaligem Verkosten hoch interessant. Erst dachten wir, es würde Ringelblume und Kamille vorschmecken, aber wie soll man diesen Geschmack vom Blütenmix nur beschreiben…?!
Es schmeckt wie ein frisch gepflügter Blumenstrauß riecht oder eine Blumenwiese in freier Natur. 🙈 Es ist irgendwie unbeschreiblich und jedes mal auf’s neue ein Genuss-Erlebnis. Mein Männe war auch richtig fasziniert. Es ist wirklich ein sehr schön aufeinander abgestimmter und harmonischer Geschmack und wir kennen nichts vergleichbares, um es annähernd zu beschreiben. Wir verwenden ihn gerne für „Alles“, auf dem hellen und dunklen Brötchen, auf dem Toast, im Tee , zum Graviera Käse und ich kann ihn mir auch zum Backen sehr gut vorstellen.

oHnig ist der erste Honig ohne Honig und super lecker! Egal ob Veganer oder nicht, oHnig ist wirklich eine leckere und hervorragende Abwechslung, schmeckt wie Honig und wir können alle drei Sorten weiterempfehlen! Die Sorten sind an sich reine Geschmackssache.

Das Design mit farblich abgestimmter „Banderole“ und farblich passend zur Sorte finden wir sehr schön mit einem schönen Wiedererkennungswert. Auch die schlichte viereckige Glasform gefällt uns einfach gut.

Alle drei oHnig Sorten kosten je 5,95 € für ein 250 g Glas (2,38 € / 100 g). Die 3-er Geschenkbox mit je 100 g kostet 9,95 € (3,32 € / 100 g). Die Versandpauschale innerhalb Deutschlands mit DHL beträgt 4,- €. Es wird auch nach  Österreich, Schweiz, Italien und Schweden verschickt.

Im Dezember gibt es sogar noch eine Weihnachtsaktion in Fräulein Emma’s  Online-Shop, bei dem ihr oHnig – den veganen Honigersatz ab einem Warenwert von 22 € versandkostenfrei mit dem Rabattcode xmas2017 bestellen könnt. 😉

Kennt ihr oHnig bereits oder habt ihr von oHnig schon mal gehört? Gibt es von euch jemand, der sich vegan ernährt oder gerne vegane Produkte kauft?

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von MOTTEST – Motte testet bedarf.

Liebe Grüße,
Eure Motte 

#oHnig #veganerHonigersatz #vegan #Holunderblüte #Blütenmix #Lavendelblüte #veganeErnährung  #FräuleinEmmas #Produkttest #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

ALTOMAYO – Premium Kaffee – Café Crema – Espresso – Bio Trinkschokolade  *Werbung*


*Werbung – kostenlose Testprodukte*

[Werbung]   Jeder Morgen beginnt bei mir mit einem gemütlichen Cappuccino und später folgt dann immer mein Café Crema. ☕☕😍

Ich versuche so immer in Ruhe in den Tag zu starten und stehe dafür ggf auch lieber etwas früher auf. Meistens genieße ich ihn mit euch zusammen beim „Guten-Morgen-Gruß“ und so haben einige schon mit mir zusammen das geliebte Käffchen genossen. Ich wurde sogar mal gefragt, ob es mir nicht gut geht als ich mein Käffchen nicht erwähnt habe. Es muss mir schon ziemlich schlecht gehen, dass ich ohne Käffchen den Tag beginne und wenn dann durch gesundheitliche Gründe keinen trinken darf oder kann, fehlt er mir tatsächlich sehr. Ich bin also eine absolute „Kaffee-Tante“ und Kaffee-Liebhaberin, die gerne mit einem Cappuccino in den Tag startet, immer gefolgt von Café Crema und mein Männe und ich lieben und genießen Kaffee in jeder Form; sehr gerne auch Latte Macchiato und Espresso.

Ich habe mich also sehr gefreut als Altomayo uns ein schönes Testpaket geschickt hat, welches den Café Crema Peru und den Plantagen Espresso Peru (jeweils 250 g als ganze Bohnen) sowie die Bio-Trinkschokolade enthalten hat.

ALTOMAYO – der ökologische Premium-Kaffee aus den Anden

ALTOMAYO hat seinen Namen einer fruchtbaren Region in den peruanischen Anden zu verdanken, die als Anbaugebiet für hochwertigen Kaffee bekannt ist.

Übersetzt heißt es „hoher Fluss“ oder „Fluss aus den Bergen“.

Es handelt sich um ein peruanisches Familienunternehmen mit langer Tradition und in Anbau und Veredelung des einzigartigen Kaffees tief verwurzelt. Den Kunden wird ökologischer Kaffeehochgenuss in Premiumqualität aus den Anden angeboten. Der Premium-Kaffee steht für fairen Handel, soziale Verantwortung, nachhaltiges Wirtschaften durch die Partnerschaft mit deren kleinbäuerlichen Produzenten sowie bessere Lebensumstände für deren Bauern und ihre Familie.

ALTOMAYO sieht es als seine Verpflichtung an, ökologisch, fair und transparent zu sein. Dabei wird ein Beitrag zur Erhaltung des Regenwaldes und seiner Artenvielfalt geleistet. Die sozialverträglichen Arbeits- und Lebensstandards sollen gewahrt und optimiert werden, sowie dass angemessene und faire Entlohnung der Kaffeebauern garantiert wird. 

Die edlen Altomayo Arabica Bohnen wachsen dort unter idealen klimatischen Bedingungen und gedeihen von der Sonne verwöhnt mit viel Zeit und Ruhe in reinster Bio-Qualität. Dabei werden Reiz- und Bitterstoffe durch das Langzeitröstverfahren reduziert, welches den Kaffee so bekömmlich macht.

Produktbeschreibungen:

Der Café Crema von Altomayo besticht mit seiner samtig-sanften Edelcrema und seinem vollen runden Geschmack. 

Die edlen Arabica-Kaffeepflanzen werden unter idealen klimatischen Bedingungen in den entlegenen Höhen der peruanischen Anden von Kleinbauern angebaut und noch handverlesen geerntet. Seine besondere Milde und Bekömmlichkeit verdankt er seinem einzigartigem Ursprung und der mit großer Sorgfalt ausgewählten Arabica Kaffeebohnen in Kombination mit der für Altomayo typischen schonenden Langzeitröstung.

Dieser Kaffee ist hervorragend geeignet für die Zubereitung im Vollautomaten.

100% HOCHLAND ARABICA
100% SAMTIG-SANFTE EDELCREMA
100% AUTÈNTICO, DIRECTO

Es gibt ihn nur als ganze Bohnen und er ist sowohl im 250 g Beutel für 5,39 Euro als auch im 1000 g Beutel für 17,39 Euro erhältlich.

Der Plantagen Espresso ist rein, fein und edelfruchtig.

Diese Altomayo-Spezialität gedeiht auf rund 1500 Metern Höhe in seltenen Mischkulturen mit Zitrusfrüchten und vielen anderen Bäumen, die in Zeiten der Abholzung den für Zugvögel so wichtigen Schatten spenden und für die Erhaltung der Biodiversität sorgen.

ALTOMAYO ist der Umwelt und den Kaffeebauern nachhaltig verpflichtet, und bietet ihnen langfristige Perspektive. Denn von kleinen Familienbetrieben in den peruanischen Anden wird noch von Hand geerntet und verlesen.
Der Bio-Plantagen Espresso besitzt die besondere Milde, dem typischen Merkmal der sanften ALTOMAYO Langzeitröstung.

Es gibt ihn sowohl als ganze Bohnen als auch gemahlen und er ist jeweils im 250 g Beutel für je 5,49 Euro erhältlich.

Die Bio – Trinkschokolade von Altomayo enthält 42% Kakao und feinen Rohrzucker; sie enthält also nur reine Bio/Fairtrade-Zutaten. Dadurch wird ein echter Schokoladengeschmack garantiert und es trägt zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kleinbauern bei. Hochwertige Kakaobohnen aus Lateinamerika machen die Altomayo Bio-Trinkschokolade zu einem besonders leckeren Hochgenuss für die ganze Familie.

Zubereitungsempfehlung:
2
-3 Teelöffel in eine Tasse mit warmer Milch geben und umrühren. Wer es etwas süßer mag, fügt noch Zucker dazu, muss aber nicht. Sie schmeckt auch als Zubereitung mit heißem Wasser.  

Die Altomayo Bio-Trinkschokolade ist verpackt in einer schönen und praktischen 250 g Dose für 4,99 Euro erhältlich.

Mein bzw. unser Fazit:

Am 29.11. habe ich euch bereits ein Café Crema Peru Bild als „Guten Morgen Post“ gepostet und wir konnten jetzt wirklich bereits eine ganze Weile den Café Crema, den Espresso und die Bio-Trinkschokolade testen.

Ich liebe Kaffee schon immer und seitdem mein Männe uns unseren Kaffeevollautomaten gegönnt hat, verwenden wir nur noch ganze Kaffeebohnen, die vor jedem Kaffee frisch gemahlen werden. Wir füllen das Kaffeebohnen-Fach auch nie bis oben, damit wir möglichst immer frische Bohnen und frisches Aroma haben.
Das Frischepäckchen von den Altomayo Kaffeebohnen hält schön lange frisch und wir haben erstmal nur die Hälfte eingefüllt und das Frischepäckchen gut verschlossen.

Alles ist uns vom Magen her sehr gut bekommen und sowohl mein Männe als auch ich haben da schon so unsere „Probleme“ und können ziemlich auf Kaffee reagieren. Der Altomayo Kaffee gilt als besonders magenfreundlich und leicht bekömmlich aufgrund der kaum enthaltenen Reizstoffe und das können wir absolut bestätigen.

Der Café Crema hat wirklich recht mild geschmeckt, aber ich muss sagen, dass er leider nicht ganz so unser Geschmack war. Er war weder sauer noch bitter, aber ich hatte immer „so ein komisches Gefühl“ auf der Zunge und mein Männe hat unsere Kaffeebohnen vermisst. Das ist etwas schade, aber sicher auch Geschmackssache.

Anders war und ist es bei den Espresso Bohnen. Der Plantagen Espresso hat uns wirklich sehr gut geschmeckt. Er hat ein schönes und feines Aroma. Wir haben unseren Espresso nach dem Essen genossen und ihn auch gerne für einen Latte Macchiato verwendet. Wir haben die Espresso-Bohnen dann auch für unseren Cappuccino und Café Crema verwendet und ich kann nur sagen – sehr lecker!

Für uns gehört Kaffee einfach zum Leben dazu und ist Genuss pur. Gerne früh, um in den Tag zu starten, zwischendurch für ein Päuschen und nach dem Essen, um in Ruhe zu genießen und auch gerne mit einem Stück Kuchen dazu. 😉

Schokolade soll bekanntlich glücklich machen…wenn es auch nach dem Geschmack geht, hat mich die Altomayo Bio-Trinkschokolade sehr glücklich gemacht.

Gerade wenn es draußen nass, kalt und/oder ungemütlich wird, dann mögen mein Sohn und ich es gerne nachmittags oder mittlerweile durch sein Abitur eher abends, uns eine heiße Schokolade zu machen. Seit wir unseren „Vollautomaten“ haben, lieben wir es, uns dort durch den Milchschäumer die Milch warm zu machen. Das geht schneller wie „früher“ und das Ergebnis ist schön cremig und leicht schaumig.

Die Altomayo Bio-Trinkschokolade schmeckt wirklich sehr lecker. Die erste Tasse war ungewohnt „rein“ und „nicht so süß“. Ich mag das sehr und die Trinkschokolade schmeckt sehr schön nach reiner Schokolade. Ich genieße sie sehr gerne abends, um zur Ruhe zu finden. Ich habe auch nicht mehr nachgesüßt und einfach den sanften Schokoladen-Geschmack genossen. Ich trinke meine Schokolade lieber mit Milch und am liebsten mit Milchschaum aufgemacht. Man kann die Trinkschokolade auch mit Wasser genießen, aber mir persönlich fehlt dann immer etwas im Geschmack. Das ist aber bekanntlich auch Geschmackssache. Diese Bio-Trinkschokolade ist für uns wirklich Genuss pur und dieses Schoko-Aroma ist eine wahre Gaumenfreude.

Die Altomayo Webseite  ist wirklich sehr schön und übersichtlich aufgebaut. Man bekommt da eine schöne Auswahl an Kaffee, Espresso, entkoffeinierten Kaffee und Espresso, sowohl gemahlen als auch in ganzen Bohnen. Desweiteren findet man dort auch Zubehör, welches vom Vollautomaten einschließlich passender Reiniger über Kaffee-/Espressomühlen bis hin zu den passenden Kaffee-Tassen reicht.
Selbstverständlich findet ihr Altomayo Kaffee auch auf Facebook.

Kennt ihr Altomayo Kaffee- oder Espresso-Sorten oder die Bio-Trinkschokolade? Welchen Kaffee trinkt ihr lieber, einen normalen „Filterkaffee“ oder doch lieber einen Cappuccino oder Latte Macchiato? Mögt ihr Trinkschokolade?

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Liebe Grüße,
Eure Motte 

#Altomayo #Kaffee #CaféCrema #CaféCremaPeru #Espresso #PlantagenEspressoPeru #PremiumKaffee  #Bio #Trinkschokolade #Kakao #ökologisch #fair #transparent #Produkttest #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

*Werbung* ViO BiO LiMO leicht


Heute berichte ich von der ViO BiO LiMO leicht, welche ich in drei Sorten über trnd testen durfte.  Die drei ViO BiO LiMO leicht Sorten zum Testen und Verkosten wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung.

InShot_20170519_095903

Produktbeschreibung:

Die ViO BiO LiMO leicht ist ein spritziges Erfrischungsgetränk aus verschiedenen Fruchtsäften, -Pürees und Mineralwasser aus Deutschland.

Es gibt diese 3 neuen Sorten:
– Apfel – Brombeere
– Orange – Mango – Passionsfrucht
– Zitrone – Limette – Minze

Sie enthält 45 % weniger Zucker und Kalorien im Vergleich zu anderen herkömmlich gezuckerten Limonaden in Deutschland. Sie enthält nur 4,1 g Zucker/100 ml und per Gesetz keine Süßungsmittel. Die verwendeten Früchte stammen aus ökologischem Anbau. Bio- und veganzertifiziert. Sie ist abgefüllt in PlantBottle Flaschen, die zu 14 % aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen und zu 35 % aus recyceltem Kunststoff bestehen. Sie sind in 0,5 Liter und 1 Liter Flaschen erhältlich und seit März 2017 im Handel verfügbar. 

InShot_20170519_100833

Mein Fazit:

Ich bin ziemlich begeistert von der ViO BiO LiMO leicht.
Wir haben sie schön kalt getestet und genossen. Alle drei Sorten sind sehr erfrischend und spritzig und haben uns überzeugt!
Wir fanden, dass man bei allen die Früchte gut herausschmecken konnte, wobei bei der Sorte Zitrone-Limette-Minze die Minze sehr stark im Vordergrund stand.
Die Sorte Zitrone-Limette-Minze hat mich an den Geschmack erinnert, wenn wir uns im Sommer selbst eine Karaffe mit Mineralwasser füllen und frische Zitrone und Limette und unsere Minze aus dem Garten beifügen. Also für unterwegs eine super Alternative! Oder falls es mal schneller gehen soll und man nicht lange warten möchte bis alles durchgezogen ist.
Am besten hat uns die Sorte Apfel-Brombeere geschmeckt! Ich muss sagen, dass sie mich als Berlinerin an eine „Berliner Weiße mit Schuss“ erinnert – mit wenig Schuss und auch noch alkoholfrei  😉
Alle drei Sorten schmecken wenig gesüßt und wie beschrieben als wenn man sich selbst Mineralwasser mit den entsprechenden frischen Früchten mischt und zubereitet.
Sollte man auf die Süße wie bei anderen Limonaden hoffen, wird man wahrscheinlich enttäuscht. Aber diese Sorten heißen schließlich auch „leicht“ und „nur leicht gesüßt“!

Wir werden sie definitiv ab und zu kaufen und ich kann sie nach meinem Geschmack absolut weiterempfehlen!

Hier noch der Link direkt zur ViO BiO LiMO  leicht      ViO BiO LiMO leicht

Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen und Verkosten zur Verfügung gestellt. Ich möchte mich dafür ganz herzlich bedanken!

Liebe Grüße,
Eure Motte