#Ausgeglichen mit Kneipp® – Wann bist du #ausgeglichen?


*Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

Hallo meine Lieben ♥

[Werbung]   Für die Kneipp® VIP-Autoren gibt es wieder eine tolle Aktion:
Zeig uns deinen #ausgeglichen Moment!

Was bedeutet das Wort ‚ausgeglichen‘ eigentlich?

Wenn man im Wörterbuch das Wort ‚ausgeglichen‚ nachschlägt, kann man nicht nur nachlesen, dass es sich um ein Adjektiv handelt, sondern auch seine Bedeutungen. So steht es zum einen für harmonisch, in sich ruhend und gelassen – „ein ausgeglichener Mensch“ – und zum anderen für gleichmäßig, frei von Schwankungen – „eine ausgeglichene Bilanz“.

Über die neue Kneipp® Körperlotion Patchouli Sheabutter habe ich euch erst vor kurzem in meinem Beitrag Kneipp® Frühjahrs-Neuheiten 2019 berichtet, den ihr sehr gerne HIER –> Klick zum Beitrag (nochmal) nachlesen könnt.

Als ich an (m)einen ausgeglichenen Moment gedacht habe, habe ich sofort an sie gedacht. Nicht nur, weil sie dort auch aufgezeigt wurde – nein, ganz ehrlich, weil ich sofort an mein ‚Abendritual der letzten Wochen‘ denken musste und wie ich für mich in den „nervenaufreibenden“ und kräftezehrenden Wochen irgendwie wieder zu mir und vor allem zu harmonischen und gelassenen Momenten finden wollte. Die neuen Medikamente und vor allem die starken Nebenwirkungen haben meinen Körper und meine Seele anfangs wirklich so richtig umgehauen! Ich wollte gerne Spaziergänge machen, in die Natur raus…doch das war einfach nicht möglich! Also musste ich für mich persönlich wieder etwas finden, kleine oder noch so winzige Momente, die ich bewusst genießen konnte, um Kraft zu schöpfen und auch wieder ausgeglichener zu werden. Denn Aufgeben ist einfach nie eine Option!

„Die neue Kneipp® Körperlotion Patchouli Sheabutter soll Dich und Deine Haut in Balance bringen.“

Schon in meinem Beitrag über die Frühjahrs-Neuheiten 2019 von Kneipp® habe ich wirklich absolut von ihr geschwärmt und sie ist in den letzten Wochen und aktuell tatsächlich mein absoluter Favorit und Liebling in meiner Körperpflege!

Die ausgleichende Pflege verwöhnt mit ihrem pudrig-zarten Duft nach Patchouli definitiv meine Sinne und schafft mir meinen persönlichen #ausgeglichenen Moment.

Gleichzeitig versorgt die nährende Lotion mit reichhaltiger Sheabutter und dem natürlichen Pflegeöl-Komplex aus Hanföl, Kokosöl und Mandelöl meine sonst sehr trockene Haut mit intensiver Feuchtigkeit und macht sie streichelzart. Die natürliche Pflegewirkung wird durch zellschützendes Vitamin E und hautberuhigendes Panthenol abgerundet. Sie ist für normale bis trockene Haut.

Hier auch gerne nochmal die von Kneipp® aufgeführten Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Glycerin, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Behenyl Alcohol, Cannabis Sativa Seed Oil, Pogostemon Cablin Leaf Oil, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Citrus Aurantium Bergamia (Bergamot) Fruit Oil, Limonene, Linalool, Citronellol, Geraniol, Benzyl Alcohol, p-Anisic Acid, Parfum (Fragrance), Caprylyl Glycol, Xanthan Gum, Glyceryl Caprylate, Carrageenan, Gellan Gum, Glycine Soja (Soybean) Oil, Citric Acid, Tocopherol.

Die Kneipp® Körperlotion Patchouli Sheabutter gehört in den letzten Wochen definitiv zu meiner Wellnesszeit und Me-Time.

In den letzten Wochen bzw. eher Monaten habe ich gesundheitlich durch einen schweren Krankheitsschub doch eine sehr schwere Zeit und es war dadurch auch für mich persönlich sehr schwer, Momente zu finden, in denen ich ausgeglichen war. Ich habe sehr viel Zeit nur im Bett verbringen können und mehr Zeit geschlafen, als ich wach war. Immer noch fordert mein Körper viel Ruhe und hat einen extremen Schlafbedarf, was zum einen an den Entzündungsaktivitäten liegt und zum anderen auch weiter an den sehr starken Medikamenten und ihren Nebenwirkungen.

Auch wenn ich immer versuche positiv zu denken, muss ich zugeben, dass das nicht immer so einfach funktionierte, wie ich es mir gewünscht hätte und somit war ich oft auch nicht wirklich ausgeglichen. Trotzdem habe ich mir immer wieder an jedem Morgen fest vorgenommen, mein geliebtes Käffchen ganz bewusst auf unserer Terrasse zu genießen und für diesen kleinen Moment dankbar zu sein. Da der Tag und seine Termine dann noch vor mir lagen, war dies aber sicher nicht mein ausgeglichener Moment. 😉

Da ich einige Wochen einfach keine Kraft mehr für meine entspannenden Wannenbäder hatte, habe ich in dieser Zeit darauf verzichten müssen und da haben mir die Frühjahrs-Neuheiten von Kneipp® wirklich sehr gut getan und mir in dieser (schweren) Zeit auch sehr geholfen. Sowohl für meinen Körper (Pflege) – als auch für meinen Geist (Sinne)!

So dusche ich jetzt am liebsten abends mit der Kneipp® Wirkdusche Entspannt sein (über die ich euch dann auch baldmöglichst berichten werde!) und creme mich im Anschluss immer mit der Körperlotion Patchouli Sheabutter sanft massierend ein. Beide Produkte umschmeicheln mich sanft mit meinem Lieblingsduft und der sanfte Duft von beiden lässt mich „trotz aller Umstände“ herrlich entspannen und anschließend #ausgeglichen meinen schon lange heißgeliebten Kneipp® Gute Nacht Kräutertee genießen.

#Ausgeglichen mit Kneipp®

Das hört sich für den einen oder anderen jetzt vielleicht etwas „übertrieben“ oder nach „zu sehr Werbung“ an, aber ich meine das wahrhaftig und ehrlich so! Obwohl gerade mein Körper mir das Leben so „schwer“ macht, verwöhne ich ihn bewusst und mit allen Sinnen.

Ich bin ein Mensch mit viel Herz, genieße bewusst kleine Momente und bin für jeden Tag dankbar. Ich bin ein sehr sensibler Mensch, der auch sehr auf bestimmte Düfte reagiert und gerade Patchouli umschmeichelt immer wieder meine Sinne. Egal ob die Wirkdusche Entspannt sein, die Körperlotion Patchouli Sheabutter oder auch die Duftstäbchen NO.1 Sandelholz Patchouli und Duftkerze NO.1 TIEFENENTSPANNUNG Patchouli Sandelholz – sie wirken alle absolut harmonisch auf mich (meinen Körper und meine Seele), ich genieße gerade diese Produkte von Kneipp® immer wieder und sie schaffen mir immer wieder meine ganz persönlichen ausgeglichenen Momente.

Ich habe dazu auch ein schönes Zitat von Wilhelm Raabe gefunden:

„Für jeden kommt der Augenblick, wo alles ausgeglichen, alles gut ist.“
– Wilhelm Raabe –

Diesen Augenblick schaffe ich mir die letzten Wochen mit meiner „pflegenden Zeremonie“ zum Abend, um anschließend gemütlich eingekuschelt eine schöne Tasse Tee auf der Couch zu genießen und genau in diesem Augenblick bin ich ausgeglichen, entspannt und für den Moment ist alles gut.

Im Kneipp® Online-Shop findet ihr wirklich eine tolle Auswahl und auch immer wieder tolle Angebote, so wie das Angebot des Monats, Sonderangebote und aktuell noch zusätzlich Muttertagsangebote. Preislich sollte für jeden etwas dabei sein. Die Bestellung verläuft immer schnell und einfach, man findet sich sehr gut zurecht und die Lieferung erfolgt auch schnell und problemlos. Ab 20 Euro Bestellwert ist sie sogar versandkostenfrei. Ihr findet die Kneipp® Produkte aber auch in vielen Drogeriemärkten und sogar in einigen Online-Apotheken, sowie z.B. auch flaconi einige Kneipp® Produkte führt.

Solltet ihr jetzt neugierig geworden sein und selbst etwas ausprobieren oder einfach mal so im Sortiment rumstöbern wollen:

Hier geht’s zum Online Shop von Kneipp® ⇒ Klick

Es gibt wirklich so einige neue und auch „alte“ tolle Produkte im Kneipp® Sortiment zu entdecken und ich werde definitiv die Tage nochmal für uns nachbestellen. 😉

Wann seid ihr ausgeglichen?
Was ist euer #Ausgeglichen Moment?

In diesem Sinne wünsche ich euch heute einen schönen „Tanz in den Mai“ und für die kommende Zeit viele ausgeglichene Momente. 🙂

Herzliche und ausgeglichene Grüße am Abend von eurer Motte


Dieser Beitrag enthält ein paar persönliche Zeilen und Gedanken und beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung. Der Beitrag beinhaltet Werbung durch Markennennung, ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#Ausgeglichen #Kneipp #AusgeglichenMoment #harmonisch #insichruhend #gelassen #entspanntsein #Patchouli #PatchouliSheabutter #Moment #ausgeglichenermoment #innereRuhe #entspannen #relaxen #wohlfühlen #inbalance #MeTime #persönliches #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Ich wünsche euch wunderschöne Ostern


○ Hallo meine Lieben ○

Ich wünsche euch ein schönes Osterfest!

Habt alle ein paar wunderschöne Ostertage und einen fleißigen Osterhasen. 🙂

Die Sonne scheint und ich wünsche euch ein paar zauberhafte Stunden mit fröhlichen, gemütlichen und glücklichen Momenten.

Herzliche Grüße von eurer Motte ♥


Dieser Beitrag enthält ein paar persönliche Zeilen und Gedanken. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#Ostern #Ostertage #Feiertage #Ostergruß #Osterfest #vonherzen #persönlichegrüße #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Hello again oder besser: „Ein kleiner Frühling-Gruß“


*Werbung, da zumindest meine Facebookseite genannt wird*

Hallo ihr Lieben

Es ist doch viel Zeit vergangen und eigentlich wollte ich euch schon Anfang März mal einen kleinen lieben Gruß schreiben, dann zum Frühlingsbeginn…nun ist schon April und Ostern steht fast vor der Tür.


„Hello again“
oder besser:
„Ein kleiner Frühling-Gruß“
nach einer doch wesentlich längeren Zeit als gedacht!

Schwupps…sind tatsächlich schon rund 11 Wochen – also rund 3 Monate – vergangen, die ich nun (komplett) offline war oder besser „dazu gezwungen“ wurde…Die Zeit kommt mir gar nicht so lange vor, doch bei jedem Arzttermin habe ich das Datum gesehen und die Zeit ist nur so vergangen…!

Ich möchte heute gar nicht alles erzählen bzw. erklären, denn das wäre definitiv zu viel und dann könntet ihr ewig lesen. Im Januar hatte ich euch kurz und leise informiert, auch dass meine gesundheitlichen Einschränkungen sich verstärken und ärztlich einiges anstehen würde – „Handlungsbedarf“ wurde immer zwingender notwendig. In der Kurzfassung hat sich mein gesundheitlicher Zustand bereits im letzten Jahr stetig verschlechtert und ich konnte mich mit Berichten schreiben aber noch „ablenken“. Dann fiel es mir trotz der Freude am Schreiben einfach immer schwerer, bis es dann überhaupt nicht mehr ging. Ich bin in einem schweren Krankheitsschub gelandet. Da ich nicht nur eine, sondern gleich mehrere chronische und autoimmune Erkrankungen habe, ist es auch aus ärztlicher Sicht nicht immer ganz so einfach. Zumal ich schon zwei einschneidende Erlebnisse in meinem Leben hatte und auch schon kurz vor einem Leberversagen stand. Das macht es mit den Behandlungen nicht einfacher. Mittlerweile wird versucht, mich medikamentös „neu einzustellen“, was außer mehreren Medikamenten, auch Chemomittel und Infusion für mich bedeutet. Anfangs hat mein Männe mir die erforderlichen Spritzen gesetzt; mittlerweile setze ich sie mir mit einem Pen selbst. Leider habe ich nicht nur mit den neuen Medikamenten so meine „Probleme“, sondern auch mit heftigen Nebenwirkungen zu kämpfen. Für die kommenden vier Wochen wurde vereinbart, weiter „durchzuhalten“ und dann…Ich weiß es ehrlich gesagt selbst alles noch nicht. Vielleicht erzähle ich euch ein anderes mal etwas mehr.


Als erstes möchte ich mich aber ganz herzlich bedanken!

Ich habe einige Zuschriften und Nachfragen bekommen, in denen sich nach mir erkundigt und sich Sorgen gemacht wurde. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet, da ich immer offen und ehrlich mit euch kommuniziert habe und ich auch – wenn auch eher leise – zugeben musste, wie es bei mir gesundheitlich steht. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, auch wenn es etwas weh getan hat, dass ich die Nachrichten erst später lesen und somit auch erst später ein Lebenszeichen zurücksenden konnte.

Vielen lieben Dank!


Ich habe in der gesamten Zeit auch weiter so einige Produkte getestet, die mir glücklicherweise auch sehr gut geholfen haben und über die ich dann jedoch erst nach und nach berichten kann. Im Moment ist das leider nicht so möglich, wie ich es gerne hätte.

Der Frühling ist bereits da und wir hatten auch schon einige sehr schöne Tage. Ich hoffe, ihr konntet sie genießen?

Auch wenn es heute bei uns lausig-kalt ist, so versuche ich mich weiter vom Frühling „mitreißen“ zu lassen und weiter positiv nach vorne zu schauen. Ich würde lieber endlich wieder Berichte veröffentlichen und mit Vollgas voraus… 🙂

Leider wird das wohl weiter erstmal nicht so funktionieren, aber vielleicht langsam – sehr langsam 😉 – und dafür wie gewohnt mit vollem Herzen!

Das Schreiben fehlt mir tatsächlich wahnsinnig doll
und
der Austausch mit euch fehlt mir ebenfalls sehr.
♥♥♥


Seit Jahresbeginn lese ich so oft Detox.

Detox, um den Körper zu entgiften, aber auch den Geist und die Seele. Sei es mit Beauty oder Nahrungsergänzungsmitteln oder auch einfach in Bezug auf den Frühjahrsputz. Aber auch in Bezug auf „sich von Negativem zu lösen“ oder auch Digital-Detox.

Meine Gesundheit (jaaa, ich schreibe bewusst Gesundheit und nicht Erkrankungen, da ich ein positiv eingestellter Mensch bin, der auch weiter immer [für „Positives“] kämpfen wird!) hat mich regelrecht dazu gebracht:

Digital-Detox

– Tage / Wochen / Monate ?! –
OFFLINE

Damit meine ich in meinem persönlichen Fall tatsächlich OFFLINE.

Anfangs habe ich noch versucht, täglich zumindest die (privaten) Benachrichtigungen auf Facebook durchzugehen…das hat mich aber schon zu viel Kraft gekostet. Kurzgefasst war ich dann Wochen nicht auf Facebook, habe „nur“ meine Mails durchgesehen und ein Auge auf meine Facebookblogseite gehabt. „Privat“ habe ich nicht mehr nachgeschaut bzw. es einfach überhaupt nicht mehr geschafft. Wenn ich doch mal wach war, habe ich Nachrichten gelesen und unter Nachrichten verstehe ich, was in Berlin, Deutschland und der Welt passiert. Auch habe ich ein paar Newsletter gelesen und mich weiter mit „Produkten auseinandergesetzt“. Selbst „Neues/Änderungen“, die den Blog betreffen (könn[t]en) habe ich weiter verfolgt. Den Blog „im Auge zu behalten“ ist selbstverständlich und auch kein (großes) „Problem“.

Also bin ich mehr oder weniger „durch meinen Körper gezwungen“ in den Digital-Detox „gefallen“. Anfangs hat es meinen Kopf noch beschäftigt und tatsächlich zusätzlich irgendwie etwas belastet, aber mit der Zeit kann ich nur jedem raten, sich (feste) OFFLINE-Zeiten zu nehmen, „einzuplanen“ oder zu gönnen. Das kann jeder nennen, wie er es gerne möchte. 😉

Ich habe unzählige „private“ Benachrichtigungen auf Facebook erhalten (Markierungen, Mitteilungen über neue Posts von Freunden oder geliketen Seiten,…), die mit der Zeit im „Offline-Digital-Detox“ allmählich weniger wurden, da ich selbst nicht „aktiv“ war. Ich verstehe sehr gut, warum Viele immer gestresster sind/werden und ich kann euch verraten, dass wirklich überhaupt nichts passiert, wenn man mal nicht sofort, ständig und andauernd online ist oder vielleicht denkt, das sein zu müssen. Lasst euch nicht stressen von Nachrichten oder vielleicht sogar „Vorwürfen“, wie „Du warst doch dann und dann online“, „Hey, eben warst du doch online“ und ähnlichem. Egal ob auf Social Media oder auch Whatsapp wird anscheinend immer geguckt, wann jemand (das letzte mal) online war und/oder ob die Nachricht auch gelesen wurde. Ich wurde auch schon gefragt, warum ich denn nicht gleich antworte…vielleicht habe ich nur kurz zwischen meinen Arztterminen geguckt und kann nicht sofort antworten oder in kurzen „Wach-Phasen“. Hey, manche sind vielleicht auch z.B. gerade auf Arbeit und können vielleicht nicht 24/7 sofort antworten bzw. online sein; vielleicht möchten sie es auch aus den unterschiedlichsten Gründen mal einfach (für eine Zeit) nicht. Egal wieso, weshalb und warum – lasst euch davon bitte nicht (mehr) stressen!

Hello again ♡

Wie geht es euch denn? Habt ihr aus den ersten Monaten in diesem Jahr vielleicht sogar ein paar Neuigkeiten für mich?

Da ich von zumindest zwei meiner Leser/Innen weiß, dass in den letzten Monaten OP´s anstanden, hoffe ich sehr, dass ihr sie gut überstanden habt und euch mittlerweile auch gut erholen konntet?!

Ich wünsche allen, denen es vielleicht z.Zt. auch nicht so gut geht, gute Besserung!


Wie geht’s hier denn jetzt weiter?

Ich hoffe, dass wir uns recht bald wieder lesen. Ich werde jedoch erstmal nur hier auf dem Blog berichten und meine Facebookblogseite muss erstmal weiter „ruhig“ bleiben. Ob und wann ich diese aktiv weiterführe, kann ich heute noch nicht genau sagen. Aus den verschiedensten Gründen bin ich mir diesbezüglich noch nicht sicher, und das habe ich auch bereits schon ein-/zweimal erwähnt.

Der Blog ist meine absolute Herzensangelegenheit…

…und ich hoffe, dass ich mich schon bald mit einem Beitrag wieder bei euch melden kann. Der erste wird schon bald veröffentlicht und dann geht’s einen Schritt nach dem anderen. 🙂

Ich wünsche euch ein paar schöne Frühlingstage und hoffe sehr, dass es euch allen gut geht.

Herzlichst – Eure Motte ♥


Dieser Beitrag enthält ein paar persönliche Zeilen und Gedanken. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#frühlingsgruß #helloagain #persönlich #Frühling #herzlich #frühjahr #vonherzen #digitaldetox #offline #Gesundheit #offeneworte #persönlichegedanken #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein gesundes, glückliches neues Jahr!


 *Persönliche Wünsche*

♡ Hallo meine Lieben ♡

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

Feiert schön und so, wie es euch gefällt. Egal, ob gemütlich Zuhause oder ob ihr es richtig „krachen“ lassen möchtet – habt viel Spaß und ein paar schöne Stunden.

Ich wünsche euch und euren Lieben für das neue Jahr vor allem viel Gesundheit und eine ordentliche Portion Glück! Mögen all eure Wünsche in Erfüllung gehen. 🙂

Ich möchte mich für eure Treue und euer Vertrauen, sowie euer Verständnis, ganz herzlich bedanken! Ich hoffe, ihr hattet in diesem Jahr wieder genauso viel Freude und im nächsten Jahr wird es auch wieder ein paar neue, interessante Beiträge und Überraschungen geben. Im Januar wird es dann etwas ruhiger beginnen.

Ich werde dieses Jahr wieder ganz in Ruhe und zu Zweit mit meinem Männe ausklingen lassen und auch wenn es hier gerade etwas ruhiger ist, denke ich an euch.

***  Bis 2019  ***

Mit den besten Wünschen und von ganzem Herzen
– Eure Motte


Dieser Beitrag enthält ein paar persönliche Wünsche. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#Silvester #Silvestergrüße #gutenrutschinsneuejahr #bestewünsche #vonherzen #persönlichewünsche #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Ich wünsche euch ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest und ein paar geruhsame Weihnachtsfeiertage


*Persönliche Wünsche*

***** ☆ Frohe Weihnachten ☆ *****

Meine Lieben ♥

Ich wünsche euch und euren Lieben ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest und ein paar geruhsame Weihnachtsfeiertage!

Ich wünsche euch schöne und entspannte Stunden mit vielen kleinen und auch großen Glücksmomenten mit euren Lieben.

 

Mit herzlichen Grüßen von eurer Motte

 


Dieser Beitrag enthält ein paar persönliche Wünsche. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#Weihnachtsgrüße #Weihnachtszeit #Weihnachten #Weihnachtsfeiertage #besinnlich #geruhsam #vonherzen #persönliches #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET