Blog

Aller Anfang ist schwer


Hallo ihr Lieben ♥

Nun ist es endlich soweit – meine eigene Website bzw. mein eigener Blog ist fertiggestellt und wird ab heute, dem 1. Mai um 12Uhr, in Betrieb genommen. Ich freue mich, dass ihr meine Website besucht und hoffe sie gefällt euch – es war nämlich lange harte Arbeit


Der Weg zur Website

Durch die krankheitsbedingten Umstände bin ich frühzeitig pensioniert und zu Hause. Irgendwann hat mich dann mein Sohn auf die Idee gebracht, ich könne mir ja einen Facebook-Account anlegen – und so kam das eine zum anderen.

Ich war dann öfter auf Facebook unterwegs und habe Gefallen an Gewinnspielen gefunden. Nach und nach kam ich dann in Kontakt mit andern Blogger/Innen und hatte die Idee eine eigene Facebook-Seite zu erstellen, um über meine Produkte und Produkttests (die ich teilweise auch gewonnen habe) zu berichten.

Hier der Link zu meiner Facebookseite: MOTTEST – Motte testet *

Mit großer Verwunderung kam die Facebook-Seite in geringer Zeit erstaunlich gut an und es kam eine weitere Idee: eine/n eigene/n Website/Blog zu erstellen. Zwar wollte ich das alles langsam angehen, doch kam es jetzt schneller als erwartet – innerhalb von zwei Tagen stand die Website. Nun freue ich mich die Seite zu veröffentlichen

*Hinweis: Die Facebookblogseite ist z.Zt. aus persönlichen Gründen deaktiviert und deshalb vorübergehend nicht erreichbar. Stand: 11.12.2019

Calgon Hygiene+ Tabs im Test

#HTCxCalgonHygienePlus #Calgon #hometesterclubde #HomeTesterClub #htcde
@hometesterclubde


*Unbezahlte Werbung durch Produktplatzierung
– kostenloses Testprodukt*

Hallo ihr Lieben ♥

Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen und ich wünsche euch ein glückliches, frohes und vor allem gesundes neues Jahr!

[Werbung] Heute möchte ich euch einen Waschmaschinenreiniger vorstellen, denn über den Home Tester Club durfte ich die Calgon Hygiene+ Tabs testen. Diese haben mich ein paar Tage vor Weihnachten erreicht und werden auch seitdem kontinuierlich verwendet.

Vielen lieben Dank an dieser Stelle!

Mittlerweile weiß wahrscheinlich jeder, dass sich mit jeder Wäsche auch unzählige Bakterien in unserer Waschmaschine vermehren können. Heutzutage wird das Kochwäsche-Programm im Vergleich zu früher aus verschiedenen Gründen wohl eher nur noch selten genutzt. Dabei können sich Bakterien gerade bei niedrigen Temperaturen und kurzen Waschgängen besonders gut vermehren.

Zudem können sich Kalk, Schmutz und Waschmittelreste hinter der Trommel, im Filter und in den Rohren ablagern, was nicht nur zu schlechten Gerüchen führen kann, sondern auch mit der Zeit optimale Waschergebnisse verhindern und schlimmstenfalls zum Ausfall der Waschmaschine führen kann.

Calgon Hygiene+ soll der erste Wasserenthärter sein, der die Waschmaschine nicht nur vor Kalkablagerungen schützt, sondern auch für eine hygienisch reine Wäsche sorgen soll – für perfekte Ergebnisse. Denn hygienisch reine Wäsche soll mit einer sauberen Waschmaschine beginnen.

Calgon Waschmaschinenreiniger Hygiene+ Tabs

Die Calgon Hygiene+ Tabs sind als Rumdumschutz für die Waschmaschine gedacht und sollen zum einen für einen optimalen Schutz vor Kalk, Schmutz und schlechten Gerüchen sorgen und zum anderen auch gleichzeitig für eine hygienisch saubere Waschmaschine. Auf diese Weise soll die Waschmaschine und dadurch auch die Wäsche der ganzen Familie geschützt werden.

Die neuen Calgon Hygiene+ Tabs sollen als Wasserenthärtertabs mit Hygieneschutz die Maschine vor Kalk schützen und sie hygienisch sauber halten für makellose Waschergebnisse. Dabei soll sich die Wäsche auch weniger hart anfühlen, denn weniger Kalk soll auch Schutz vor rauen Ablagerungen bedeuten und so soll Calgon auch verhindern, dass sich die Wäsche aufgrund von Kalkablagerungen hart anfühlt. Zudem kann man beim Waschmittel sparen, da man es mit Calgon zusammen nur minimal und wie für weiches Wasser dosieren soll.

Kurzfassung / Überblick:

  • Wasserenthärter mit Hygieneschutz
  • Für eine hygienisch saubere Waschmaschine
  • Soll leistungsstark vor Kalkablagerungen, Schmutz und schlechten Gerüchen schützen
  • Soll der Entstehung von schlechten Gerüchen vorbeugen
  • Soll die Hygiene der Maschine für makellose Waschergebnisse erhalten
  • Soll optimalen Schutz gegen Kalkablagerungen bieten
  • Soll Schmutz auflösen und entfernen
  • Soll Kalkablagerungen und Rückständen in der Maschine vorbeugen
  • Anti-Schmutz-Formel soll die Ansammlung von Schmutz- und Waschmittelrückständen stoppen
  • Soll eine strahlend saubere und glänzende Waschmaschine hinterlassen
  • Mit Duft

Anwendungsbereich:

Buntwäsche, Vollwaschmittel, Weißwäsche, Wolle & Feinwäsche
Für alle Textilien geeignet.

Anwendung:

Die Calgon Hygiene+ Tabs können für den täglichen Schutz vor Kalk zu jeder Wäsche verwendet werden oder 1x im Monat im Leerlauf für eine hygienisch saubere Maschine.

Für den täglichen Schutz kann man die Hygiene+ Tabs bei jeder Wäsche nutzen: Dank der Aktivstoffe soll die Waschmaschine vor Kalk, Schmutz und Gerüchen geschützt werden.

Dosierung für den täglichen Schutz

1 Tab ⇒ 1x bei jeder Wäsche zusammen mit dem Waschmittel in das Hauptwaschfach geben. Waschmittel wie für weiches Wasser dosieren. Für alle Textilien geeignet.

Für hygienische Sauberkeit kann man die Hygiene+ Tabs einmal im Monat in einem leeren Waschgang nutzen, damit die Reinigungskraft ihr volles Potential entfalten kann. Für eine hygienisch saubere Maschine.

Dosierung für hygienische Reinigung

2 Tabs ⇒ diese kann man einmal im Monat oder nach 15 Wäschen durchführen. Dabei kein Waschmittel oder Textilien mit in die Waschmaschine einfüllen und bei mindestens 40°C Waschen.

Hinweis: Biozidprodukte sollten vorsichtig verwendet und vor Gebrauch sollten stets Etikett und Gebrauchsinformationen gelesen werden.

Meine bzw. unsere Erfahrungen | Fazit:

Ich durfte die Calgon Waschmaschinenreiniger Hygiene+ Tabs im Rahmen eines Produkttest kostenlos testen und verwende sie jetzt regelmäßig seit Weihnachten, also rund einem Monat. Wir haben bei uns sehr kalkhaltiges Wasser und verwenden auch schon immer regelmäßig Waschmaschinenreiniger – also auch Tabs gegen Kalk.

Bei den Calgon Hygiene+ Tabs liegt der klare Vorteil darin, dass sie nicht nur gegen Kalk wirken, sondern auch gegen unangenehme Gerüche. Hygiene ist definitiv schon wichtig und seit dem letzten Jahr sicher nochmal mehr.

Man kann die Tabs auf zwei Arten anwenden: Zum einen für den täglichen Schutz bei jeder Wäsche einfach mit ins Waschmittelfach zum normalen Waschmittel mit dazugeben oder zum anderen für die hygienische Sauberkeit 2 Tabs ins Waschmittelfach geben und dann OHNE Wäsche und Waschmittel einen Waschgang mit mind. 40°C durchlaufen lassen. Ich habe sie auch auf beide Arten verwendet und bin wirklich begeistert und überzeugt!

Die Calgon Hygiene+ Tabs sollen vor Kalkablagerungen, Schmutz und unangenehmen Gerüchen schützen und gleichzeitig für eine hygienisch saubere Waschmaschine sorgen.

Die Handhabung ist super einfach und die Tabs lösen sich auch tatsächlich problemlos auf. Selbst bei niedrigen Temperaturen lösen sich die Tabs vollständig auf und wir konnten noch kein einziges mal irgendwelche Rückstände feststellen. Unsere Wäsche und unsere Waschmaschine hat nach der Verwendung einen sehr angenehmen Duft.

Im Anschluss riecht es wirklich richtig sauber und frisch! Auch die Wäsche riecht frisch. Ob Kalkablagerungen im Inneren der Waschmaschine, wie z.B. an den Heizelementen, reduziert werden, kann ich natürlich nicht wirklich beurteilen und muss darauf vertrauen, da ich nicht ins Innere gucken kann. Aber sowohl das Bullauge als auch die Tür von innen einschließlich dem Gummiring sehen sauber und klar aus und auch die Trommel der Waschmaschine glänzt und ist vollkommen kalkfrei. Schmutz- und Kalkablagerungen werden äußerlich zumindest sehr gut entfernt.

Der bekannte Spruch
„Waschmaschinen leben länger mit Calgon“
könnte jetzt auch noch um
„Waschmaschinen riechen besser mit Calgon“
erweitert werden.
😉

Wir können die Calgon Hygiene+ Tabs absolut weiterempfehlen und sind froh, dass wir bei dem Test dabei sein konnten.

Ich muss dazu sagen, dass mein Männe und ich schon lange bevor wir zusammen gezogen sind, beide regelmäßig Produkte zur Waschmaschinenreinigung verwendet haben – sowohl Pulver als auch Tabs und auch in flüssiger Form. Eigentlich pflegen wir beide aus unserer Erinnerung her schon seit der ersten eigenen Wohnung unsere Waschmaschinen und so haben diese auch mega lange gehalten. Da ist es nicht verwunderlich, dass wir schon seit Jahren auch einiges ausprobiert haben und wir sind doch immer wieder bei Calgon gelandet. Vor einem guten Jahr haben wir das doch ganz schön vernachlässigt und durch private Gründe länger „schleifen“ lassen…Der Fokus auf den Haushalt rückte durch gesundheitliche Gründe einfach etwas in den Hintergrund und ständig wurde ein Nachschub an Waschmaschinenreiniger vergessen. Das haben wir dann auch an unserer Waschmaschine bemerkt, denn ein „Müffeln“ aus der Waschmaschine kannten wir vorher überhaupt nicht. Wir haben dann wieder regelmäßig Waschmaschinenreiniger verwendet und den Unterschied auch wirklich sehr schnell positiv feststellen können!

Seitdem verwenden wir regelmäßig Calgon und unsere Waschmaschine sieht auch mit rund 7 Jahren noch bzw. wieder richtig super und sauber aus und auch ganz wichtig für uns – sie riecht frisch und rein!

Ich habe gesehen, dass es Calgon Hygiene+ auch als Gel in einer 750ml-Flasche gibt, welches ich schon auf meiner Einkaufsliste zu stehen habe. 😉

Die Hygiene+ gefallen uns wirklich sehr gut und wir sind mit dem Ergebnis super zufrieden! Egal ob als Tabs oder als Gel – wir werden sie definitiv weiterverwenden.

Für uns sind sie wirklich ein absolutes Nachkaufprodukt, welche wir nachkaufen und weiterverwenden werden! Ich empfehle sie deshalb sehr gerne weiter!

Verwendet ihr für eure Waschmaschine auch Produkte zur Reinigung, Pflege und/oder mit Kalkschutz? Was verwendet ihr für Produkte, welche könnt ihr empfehlen und wie sind eure Erfahrungen?

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und bleibt weiter alle gesund!

Herzliche Grüße von eurer Motte ♥


Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung durch Markennennung. Der Bericht ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#HTCxCalgonHygienePlus #Calgon #hometesterclubde #HomeTesterClub #htcde #@hometesterclubde #HomeTester #htcDExCalgonHygienePlus #Calgontabs #Waschmaschinenreiniger #Waschmaschine #Reiniger #Wäschewaschen #Hygieneplus #hygienisch #Tabs #Calgonhygienetabs #Waschmaschinenschutz #Wasserenthärter #Kalkschutz #Antikalk #Hygieneschutz #Frische #Reinheit #Produkttest #Produktvorstellung #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

GEHWOL Testerclub Aktion mit Gewinnspiel Regenzeit – Der Duft nach Regen

#GEHWOL #gehwolregenzeit #gehwoltesterclub #Gewinnspiel


*Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

[©beau – stock.adobe.com]

Hallo ihr Lieben ♥

[Werbung]  Regen riecht normalerweise nach nichts. Und doch liegt ein unverkennbarer Duft in der Luft, kurz nachdem die ersten Regentropfen fallen und bleibt noch eine Weile bestehen nachdem die letzten Regentropfen schon versickert sind. Erdig, frisch, feucht und klar legt er sich in unsere Nasen.

Nicht nur mich fasziniert dieser Duft. Bereits 1964 untersuchten die beiden australischen Wissenschaftler:innen I.J. Bear und R.G. Thomas dieses Phänomen und fanden auch einen Namen dafür: „Petrichor“. Der Begriff setzt sich aus den beiden griechischen Wörtern „petros“ (Stein) und „ichor“ (Blut der Götter) zusammen. Was sie sich dabei wohl gedacht haben? Auf jeden Fall konnten sie eine der Ursachen für diesen unverwechselbaren Duft feststellen: Während einer Trockenzeit produzieren Pflanzen ein gelbliches ätherisches Öl, das von Böden und Gesteinen, Gehwegen und Straßen absorbiert wird. Doch wie kommt nun der Duft in unsere Nasen? 2015 gelangen Forscher:innen am MIT mit einer Hochgeschwindigkeitskamera die entscheidenden Aufnahmen: Treffen Regentropfen auf die staubige Oberfläche entstehen kleine Luftbläschen, die die winzigen Geruchpartikel einschließen. Die Bläschen zerplatzen schnell und bereits ein schwacher Luftzug reicht aus, um den Duft in der Luft zu verteilen.

Tatsächlich weiß man inzwischen, dass nicht nur das ätherische Öl für den Geruch verantwortlich ist, sondern auch ein Alkohol (Geosmin) der von Bakterien im Boden produziert wird. Ist es warm und trocken, „schlafen“ diese Mikroorganismen. Der Regen, beziehungsweise das Wasser, weckt sie auf und die Bakterien werden wieder aktiv und produzieren das stark riechende Geosmin. In der Mischung mit Staub und dem Öl der Pflanzen ergibt das den bekannten erdig-frischen Duft, den ich so liebe. Übrigens – den Duft kann man sogar als Duftöl kaufen oder in Parfüm und Badekugeln erwerben. Eigentlich perfekt für den nächsten Wellness-Abend oder?

Mein Tipp: nicht nur eine Maske fürs Gesicht anwenden, sondern auch die Füße mit einbeziehen. Dazu einfach die Lieblingsfußpflege etwas dicker auftragen und über Nacht mit Socken einziehen lassen. Je reichhaltiger, desto weicher sind eure Füße am nächsten Morgen. Eine Butter, wie die GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Butter, ist hier der perfekte Wellnesspartner. Apropos Partner:

MACHT MIT und weckt mit der GEHWOL Regenzeit euer inneres Kind wieder auf!

[Bildquelle: GEHWOL]

Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende die GEHWOL Regenzeit erleben könnt.

Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „GEHWOL Regenzeit“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „GEHWOL Regenzeit“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: https://www.gehwol.de/GEHWOL-Gewinnspiel-Regenzeit-Schick-dein-inneres-Kind-auf-Abenteuer. Dort könnt ihr euer inneres Kind bei Regenwetter wieder aufleben lassen. Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf das GEHWOL Regenzeitset.


Mein Aktionscode lautet:
rM1BT2


Kleiner Tipp: Unter den Hashtags #gehwolregenzeit und #gehwoltesterclub könnt ihr andere Blogger mit ihrem Code finden.

Und das gibt es zu gewinnen:
Je ein GEHWOL Reiseset bestehend aus:

  • Gutschein Eintritt Rulantica inkl. Übernachtung für 2 Personen
  • GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Creme
  • GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Butter
  • GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Peeling
  • GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad
  • GERLASAN balance Handcreme

Viel Glück!

Teilnahmeschluss ist am 31.12.2020  

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Aktionsseite von Gehwol.
Unter allen Lesern wird der oder die Gewinner/in ausgelost.

Ich wünsche euch viel Glück und drücke euch ganz fest die Daumen!
Toi toi toi!
 

Herzliche Grüße von eurer Motte


Deklaration: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen unbezahlten Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH. 

Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt und ist ohne Auftrag und freiwillig entstanden.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#GEHWOL #gehwolregenzeit #gehwoltesterclub #Gewinnspiel #Leseraktion2020 #GEHWOLLeseraktion #derduftnachregen #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

 

Geschenke DIY Aktion: Kneipp® Produkte kreativ und mit Liebe verpacken

#Kneipp #GeschenkeDIY #DIYAktion #KneippVIPAutoren


*Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

Hallo ihr Lieben ♥

[Werbung]   Heute gibt’s einen Beitrag, auf den ich mich schon richtig gefreut habe. So wurden wir Kneipp® VIP-Autoren schon rechtzeitig passend zur Adventszeit und vor Weihnachten gefragt, ob wir nicht Lust haben, an einer Geschenke DIY Aktion teilzunehmen. Hierbei handelt es sich um eine Kreative VIP Aktion, bei der die Kneipp VIP-Autoren Produkte von Kneipp® kreativ verpacken. Dafür durften wir uns selbst ein paar Kneipp® Produkte zum liebevollen Einpacken aussuchen.

Vielen lieben Dank an dieser Stelle!

Jeder weiß, wie wichtig es ist, sich für Körper und Geist bewusst Zeit zu nehmen! Warum also nicht auch ganz bewusst Zeit nehmen, um entspannt und mit Liebe die Geschenke für unsere Lieben wie Familie, Freunde oder vielleicht auch Nachbarn oder Kollegen einzupacken?

Ganz nach dem Motto:

Do it yourself und mit Liebe und Herz

Ich habe Geschenke schon früher immer sehr gerne verpackt und dabei kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob einfach mit einer Schleife und vielleicht ein paar Aufklebern verziert, aufwendiger gestaltet oder ganz schlicht…

Mit Liebe verpackt freut sich jeder, auch über jede Kleinigkeit!

Und wer freut sich nicht über etwas Selbstgebasteltes oder selbst Eingepacktes, was uns zeigt, dass sich jemand für uns Mühe gegeben und Zeit genommen hat? Es muss auch definitiv nicht immer teuer sein!

Ich finde schon, dass man erkennt, wer von Herzen verschenkt und damit meine ich keine aufwendige Verpackung. Manchmal reicht auch schon einfach die Schleife in der Lieblingsfarbe. 😉

Als erstes habe ich mir die Kneipp® Geschenkpackung Zeit für Entspannung ausgesucht. Diese finde ich ideal für alle Duftliebhaber und beinhaltet die Kneipp® Duftwelten Duftkerze Tiefenentspannung Sandelholz Patchouli und die Duftstäbchen Sandelholz Patchouli gemeinsam in einer Geschenkpackung. Wer hier schon länger mitliest weiß, dass beide Produkte absolute Favoriten von uns sind und wir beide immer auf Vorrat zu Hause haben.

Deshalb verschenke ich diese auch immer wieder sehr gerne und habe mich sehr über’s Einpacken gefreut! Ich habe euch bereits beide Produkte ausführlich vorgestellt. Die Kneipp® Duftwelten – Duftkerze Tiefenentspannung mit Sandelholz Patchouli habe ich euch hier ⇒ direkt zum Beitrag und die Kneipp® Duftwelten – Duftstäbchen Sandelholz Patchouli habe ich euch hier ⇒ direkt zum Beitrag vorgestellt.

Und los geht’s!

Ich habe Folgendes verwendet:

  • Packpapier
  • Stück Pappe (habe ich von einem Paket von einer Bestellung abgeschnitten und aufgehoben 😉 )
  • Tesafilm, Schere, Bleistift
  • Stifte (Rot, Schwarz und Weiß)
  • Teelicht als „Schablone“
  • Geschenkband (rot/weiß) aus Papier-Material
  • Mini-Weihnachtsbaumkugel

Als erstes habe ich die Kneipp® Geschenkpackung in Packpapier eingeschlagen und es mit Tesafilm fixiert (1). Als nächstes habe ich mit dem Bleistift eine Seite des Rentiergeweih auf die Pappe gezeichnet (2) und es ausgeschnitten. Dieses habe ich dann als Vorlage für die andere Seite verwendet, da ich das Rentiergeweih auf beiden Seiten gleich haben wollte, und ebenfalls ausgeschnitten (3). Selbstverständlich könnte man auch braunes Papier dafür nehmen oder es braun anmalen. Mir hat es so natürlich aber gut gefallen. Im Anschluss habe ich beide Seiten des Rentiergeweih mit doppelt eingeschlagenem Tesafilm auf der Rückseite auf die verpackte Geschenkpackung oben links und rechts festgeklebt. So hält es jetzt auch schon zwei Wochen. Es würde sicher auch mit einem Klebestift oder Klebepads für z.B. Fotos gehen. Mit dem Teelicht als Schablone habe ich mit Bleistift die „Rentiernase“ grob vorgezeichnet und mit dem roten Stift ausgemalt – so, das man den Rand nicht mehr sieht. Die Augen habe ich dann mit einem schwarzen Stift aufgemalt, mit dem weißen Stift ausgemalt und noch einen kleinen schwarzen Punkt eingesetzt. So könnt ihr wie ihr möchtet z.B. auch die Augen nach oben blicken lassen – halt individuell wie ihr mögt. Man kann das Weiß selbstverständlich auch weglassen, aber mir gefällt es so besser und ich hatte den Stift sowieso zu Hause (4).

So könnte es eigentlich auch schon fertig sein… 😉

Dann habe ich das rot-weiße Geschenkband unten doppelt rumgewickelt, verknotet und die Mini-Weihnachtsbaumkugel mit einer Schleife eingebunden. Ich fand, das sieht wie ein kleines Glöckchen aus und dieses kann definitiv auch weiterverwendet werden, egal ob am Weihnachtsbaum oder als Weihnachtsdeko. 🙂

So könnte es jetzt wirklich fertig sein, aber ich habe noch ein freundliches, verschmitztes Lächeln aufgemalt und bin mit dem Ergebnis auch wirklich sehr zufrieden.

Dann habe ich mir noch die Kneipp® Badekristalle Goodbye Stress ausgesucht. Ich finde, Badekristalle sind eine wunderschöne Kleinigkeit, mit denen man jemanden immer eine kleine Freude machen kann. Die Badekristalle kann man nicht nur für Vollbäder, sondern auch für Teilbäder (wie z.B. Fußbad) verwenden. So kann auch jemand, der keine Badewanne hat mit diesem Duft herrlich abschalten, entspannen und Stress lösen. 🙂

Über die Goodbye Stress Produkte von Kneipp® einschließlich der Badekristalle Goodbye Stress habe ich euch hier ⇒ direkt zum Beitrag bereits auch ausführlich berichtet und ein Goodbye Stress Produkt eignet sich nicht nur in der Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über zum Verschenken.

Diese habe ich ganz fix und einfach als Geschenk verpackt!

Ich habe lediglich Folgendes verwendet:

  • Serviette (hier habe ich mich für Rot entschieden)
  • Klopapierrolle (oder Küchenrolle)
  • Geschenkband (rot/weiß und gold/weiß) aus Papier-Material
  • Schere
  • Aufkleber nach Wahl

Als erstes habe ich die Badekristalle zusammengefaltet in die Klopapierrolle gesteckt. Das sie links und rechts etwas rausgucken macht dabei nichts. Man kann aber auch eine Küchenrolle auf das genaue Maß zuschneiden (1). Dann habe ich eine große Papierserviette um die mit den Badekristallen enthaltenen Klopapierrolle gewickelt bzw. die Klopapierrolle mit der Serviette aufgerollt. Anstatt mit Tesafilm habe ich einen Aufkleber zum „Abschluss“ aufgeklebt (2). Dann habe ich mit der Schere jeweils zwei gleich lange Stücke vom rot-weißen und gold-weißen Geschenkband abgeschnitten, sodass ich insgesamt 4 Bänder habe (3). Dann habe ich die Klopapier-Rückseite mit dem Aufkleber nach unten gelegt, sodass die Seite ohne zugeklebter Seite nach oben zeigt. Jeweils links und rechts habe ich ein rot-weißes und ein gold-weißes Geschenkband zugeschnürt und verknotet, sodass es wie ein Geschenk- oder Knallbonbon aussieht (4). Damit habe ich dann zusammen eine doppelte Schleife gebunden. Ich wollte einfach, dass es nicht zu schlicht aussieht und etwas „fülliger“ (5). Zuletzt habe ich auch noch auf die Vorderseite einen Aufkleber geklebt. Ich mag es schon sehr lange, Geschenke mit Aufklebern zu verzieren und hier hätte man auch einen Aufkleber mit dem Namen des Beschenkten aufkleben können.

Ich bin schon gespannt, ob es dann auch wie ein Knallbonbon geöffnet wird. 😉

Ich finde es einfach schön, hübsch verpackte Geschenke mit persönlicher Note zu verschenken. Zum einen macht es mir selbst Spaß und es bereitet dann nochmal doppelt Freude, wenn man die freudige Reaktion sieht. Dabei muss es gar nicht aufwendig sein und jedes kreative Geschenk hat eine individuelle und persönliche Note.

Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und auch bei den Materialien kann man so viel nachhaltig verwenden: Zeitungspapier oder Seiten aus Zeitschriften oder Wochenblättern, Packpapier von Paketen oder die Pakete selbst von Online-Bestellungen. Von den Abo-Boxen hebe ich für solche Anlässe die Schleifen und Boxen auf und auch von Geschenken werden Schleifen u.a. in unserer „Geschenkebox“ aufgehoben und wiederverwendet.

Ich finde es schön, Geschenke individuell und mit Liebe zu verpacken und so kann jeder auch meist gleich etwas nachhaltig weiterverwenden, wie auch teilweise die Dekoration. 


Und wie sieht es mit den Verpackungen bei Kneipp® aus? 

Kneipp® legt schon länger Wert auf nachhaltige Verpackungen. Habt ihr z.B. schon von Paper Blend gehört? Aus diesem ressourcenschonenden Material stellt Kneipp z.B. die Kappe ihrer Lippenpflege Samtweich her. Das ist aber nur ein Beispiel für nachhaltige Verpackungen bei Kneipp. Wenn ihr mehr über die „nachwachsenden“ Verpackungen erfahren möchtet, könnt ihr hier ⇒ direkt zum Kneipp-Beitrag Nachwachsende Rohstoffe als Verpackung: von Paper Blend über Graspapier zu Kork nachlesen. Aber auch die Dosen der Badekristalle sind aus Altplastik, was auch ein weiterer Schritt zu mehr Nachhaltigkeit ist. Wie Kneipp noch nachhaltiger wird, könnt ihr bei Interesse sehr gerne ihr hier ⇒ direkt zum Kneipp-Beitrag Unser Ziel: 100% Recycling-Verpackung nachlesen.


Solltet ihr vielleicht noch Geschenke benötigen, könnt ihr euch gerne mal im Kneipp® Online-Shop umschauen. Dort findet ihr sicher für jeden Geschmack etwas, egal ob nur eine Kleinigkeit oder auch Sets zum Verschenken. Zudem gibt’s auch immer wieder Aktionen oder Angebote.

Solltet ihr jemandem eine Freude bereiten wollen und ihr könnt euch nicht entscheiden oder kennt noch nicht so genau den Geschmack desjenigen, dann könnt ihr auch einfach einen Gutschein von Kneipp® verschenken. Den Wert des Gutschein kann man selbst wählen und man kann diesen im Online-Shop oder direkt in Kneipp Shops kaufen.

Warum ich euch davon berichte? Die Kneipp Gutscheinkarten sind biologisch abbaubare Holzstoffkarten im Scheckkartenformat und hübsch verpackt in einem Umschlag. Wenn ihr im Online-Shop komplett auf den Versand und die Holzstoffkarte verzichten möchtet, könnt ihr euch den Gutschein auch als PDF herunterladen. Ich finde das eine schöne Idee, gerade jetzt, wo wir nicht unbedingt „ungezwungen“ Shoppen gehen können und uns Corona doch noch eine Weile weiter einschränken wird.

Vielleicht habt ihr jetzt aber auch Lust bekommen auf das Einpacken eurer nächsten Geschenke? Einfach mit Liebe ans Werk und vielleicht nicht unbedingt mit Zeitdruck auf den letzten Drücker. 😉

Ich kann euch versichern, das kann wirklich jeder auf seine persönliche und individuelle Art. Selbst in Zeitungspapier verpackt kann es schon kreativ aussehen.

Ich brauche zwar durch meine gesundheitlichen Einschränkungen und Beschwerden mittlerweile immer länger, aber dann mache ich auch manchmal einfach eine kleine Pause, wenn meine Finger nicht mehr wollen. Mit einer schönen Tasse Tee (ja, auch gerne von Kneipp 😉 ) oder einem gemütlichen Käffchen gelingt der nächste Knoten oder weiteres dann doch noch. 🙂

Wie verpackt ihr eure Geschenke am liebsten? Verpackt ihr eure Geschenke auch gerne selbst und mit eurer persönlichen Note oder lasst ihr sie lieber von jemand anderem einpacken?

Ich wünsche euch eine entspannte Weihnachtszeit!

♡ Herzliche Grüße von eurer Motte ♡


Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung, ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt weiterhin das Urheberrecht der jeweiligen Firma.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#Kneipp #GeschenkeDIY #DIYAktion #KneippVIPAutoren #kreativ #DIY #persönlichenote #Geschenkeeinpacken #Geschenkpackung #ZeitfürEntspannung #Duftwelten #Duftkerze #Tiefenentspannung #Sandelholz #Patchouli #Duftstäbchen #SandelholzPatchouli #Badekristalle #GoodbyeStress #Geschenkeverpacken #einpacken #verpacken #Verpackung #originell #einzigartig #individuell #selbstgemacht #basteln #freudebereiten #Geschenk #dekorativ #verschenken #vonherzen #mitLiebe #Dekoration #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

elmex® Kariesschutz Zahnpasta im Test

#elmex #Kariesschutz #Zahnpasta #HomeTesterClub #htcde #hometesterclubde


*Unbezahlte Werbung durch Produktplatzierung
– kostenloses Testprodukt*

Hallo meine Lieben ♥ 

⌈Werbung⌉   Über das Testerportal Home Tester Club wurden Tester für verschiedene Zahnpasta gesucht und so wurde mir die elmex® Kariesschutz Zahnpasta bereits im Februar kostenlos zugesandt. Es handelt sich hierbei um die Originalgröße mit 75 ml.

Vielen lieben Dank an dieser Stelle!

Dieser Beitrag sollte eigentlich bereits in der dritten Februar-Woche veröffentlicht werden, war auch schon fertig und für den Mittwoch in meinem Kopf geplant, aber noch nicht auf eine „selbstständige“ Veröffentlichung auf Planung gestellt, was ich sowieso erst einmal in der ganzen Zeit genutzt habe. Doch dann wurde es über die Tage und die Nacht davor so schlimm, dass ich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus musste. So einen Notfall hatte ich nicht vorhergesehen…Da ich letzte Woche wiederholt beim Zahnarzt war, ist mir der Beitrag jedoch wieder eingefallen und so veröffentliche ich ihn jetzt. Ich dachte tatsächlich, ich hätte ihn bereits „nachgeholt“. Der Stand des Beitrages ist also eigentlich Februar 2020 und so passe ich ihn halt ggf. einfach noch etwas an, da jetzt doch einige Monate vergangen sind.

Dass mir Zahnpflege schon seit meiner Jugend sehr wichtig ist, werden regelmäßige Leser sicher schon mitbekommen haben. Durch meine Erkrankungen und die Einnahme starker Medikamente in den letzten Jahren wurde sie mir tatsächlich noch wichtiger!

Vor über einem Jahr bin ich in einen schweren Krankheitsschub gekommen und muss seitdem zusätzlich noch andere sehr starke Medikamente einnehmen. Dazu gehören u.a. Medikamente, die auch in der Chemotherapie verwendet werden und ich musste mehrere Monate auch noch zusätzlich Cortison einnehmen.

Durch die Medikamenteneinnahme, mein geschwächtes Immunsystem (welches bei autoimmunen Erkrankungen extra durch Medikamente unterdrückt und runtergefahren wird!) und auch die extreme Mundtrockenheit durch das Sjögren-Syndrom ließen Zahn(-fleisch)probleme leider nicht lange auf sich warten und so befinde ich mich seit über einem Jahr in regelmäßiger zahnärztlicher Behandlung. (Ich musste jetzt von der Aufnahme ins Krankenhaus an bis November allerdings pausieren und die Behandlung wurde jetzt erst wieder aufgenommen.)

Erst Anfang des Jahres wurde mir von meinem Zahnarzt speziell für meine Zähne die Kombination von aronal und elmex empfohlen, sodass ich die elmex® Kariesschutz Zahnpasta im Februar schon über 6 Wochen verwendet hatte. Das war dann wirklich mal eine Überraschung und Zufall, dass ich bei der Auswahl an Zahnpasta ausgerechnet diese testen durfte. (Mittlerweile haben wir Dezember und ich verwende sie immer noch. 😉 )

So wird die elmex® Kariesschutz Zahnpasta vom Hersteller beschrieben:

Remineralisiert angegriffene Stellen im Zahnschmelz und schützt die Zähne effektiv vor Karies

Die hochwirksame und klinisch bestätigte elmex® Aminfluorid-Formel bildet einen zweifach aktiven Kalzium-Fluorid-Schutzschild um die Zähne, der sie remineralisiert und effektiv vor Karies schützt.

Dies betrifft auch Oberflächen, die die Zahnbürste nicht so gut erreicht und die daher anfälliger für Karies sein können. Sie unterstützt die Remineralisierung angegriffener Stellen des Zahnschmelzes, um die Zähne wirksam vor Karies zu schützen.

Von Zahnärzten empfohlen.
Für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Wie entsteht Karies?

Karies entsteht nicht von heute auf morgen, sondern über einen längeren Zeitraum. Dieser Prozess soll im Anfangsstadium noch aufgehalten und umgekehrt werden können, sodass Karies verhindert werden kann.

Hier auch noch die aufgeführten Inhaltsstoffe:


Aqua (Löst Substanzen oder Inhaltsstoffe),Hydrated Silica (Trägt zum Reinigen und Polieren der Zähne bei),Sorbitol (Trägt zum Lösen der Inhaltsstoffe bei und verhindert, dass das Produkt austrocknet oder sich verfestigt, damit es weich bleibt),Hydroxyethylcellulose (Verdickungs- oder Stabilisierungsmittel für die Konsistenz der Zahnpasta),Olaflur (Aktiver Inhaltsstoff zur Vorbeugung von Karies und zur Reduzierung der Plaquebildung),Aroma (Erfrischt den Atem und verbessert den Produktgeschmack),Saccharin (Ein nicht zuckerhaltiges Süssmittel für einen verbesserten Produktgeschmack),Limonene (Essenzielles Öl als Geschmackskomponente für bestimmte Geschmackseigenschaften),CI 77891 (Zur Färbung eines Produkts)

Enthält: Olaflur (Aminfluorid – spezieller Wirkstoff für einen wirksamen Kariesschutz), Fluoridgehalt: 1400 ppm (lt. Verpackung)

Meine Erfahrungen | Fazit

Als mir mein Zahnarzt die elmex® Kariesschutz Zahnpasta als Fluoridzahnpasta Anfang des Jahres empfohlen hat, war ich ehrlich gesagt zuerst nicht so begeistert. Ich hatte mir die Inhaltsstoffe näher angeschaut und mich ausführlich informiert, aber ich bin da trotzdem eher ein Laie. Nach Rücksprache mit meinem Zahnarzt hat er mir jedoch wiederum ausführlich erklärt, warum er sie für meine Zähne empfohlen hat.

Laut Empfehlung sollte man sich mindestens 2x täglich seine Zähne putzen oder den Empfehlungen seines Zahnarztes folgen.

Ich verwende die elmex® Kariesschutz Zahnpasta jetzt also mittlerweile schon seit Februar diesen Jahres und auf jeden Fall mindestens immer abends. Da ich aufgrund der erhöhten Kariesgefahr mittlerweile auch nach jedem Essen diese Zahnpasta aufgrund ihrer hochwirksamen elmex® Aminfluorid-Formel zum Zähne putzen verwenden soll, verwende ich außer morgens für jedes weitere Zähne putzen ebenfalls die elmex® Kariesschutz Zahnpasta und somit auch mittags und/oder nachmittags – also mindestens 2x täglich.

Diese Zahnpasta ist in einer Tube enthalten, die problemlos auf dem Kopf hingestellt stehen kann.

Sie hat ein festes Kunststoffsiegel an der Öffnung, welches vor der ersten Anwendung noch entfernt werden muss. Das kann man ganz einfach mit dem Deckel, indem man das Kunststoffsiegel in die dafür vorgesehene, passende Öffnung im Deckel steckt und einmal dreht. Das hygienische Siegel ist entfernt und verbleibt entweder im Deckel hängen oder es fällt einfach ab. 😉

Ansonsten lässt sie sich einfach dosieren und bis zum Schluss gut aus der Tube entnehmen bzw. drücken. 😉

Des weiteren benötigt man eigentlich nicht viel, wobei mir mein Zahnarzt speziell für meine Zahnproblematik eine großzügige Menge empfohlen hat. Ich soll die Zahnpasta aber auch so abends länger (ein-)wirken lassen und das liegt am Fluoridgehalt. Somit kann ich von der Menge her wohl eher für meine Zahnsituation sprechen.

Sie hat einen milden und für mich sehr angenehmen Geschmack – ein recht neutraler und angenehm milder Minzgeschmack! Ich bevorzuge auch schon lange einen milden Geschmack, denn zu „scharfe“ Zahnpasta lässt meine Zunge schon beim Putzen „brennen“ und verstärkt auch im Anschluss meine gesundheitlich bedingte Mundtrockenheit. Dazu schäumt sie wenig auf, was ich persönlich ebenfalls sehr angenehm finde und sich auch am Zahnfleisch angenehm anfühlt.

Meine Zähne fühlen sich im Anschluss schön sauber, gut gereinigt und glatt an. Sie besitzt einen guten Reinigungseffekt, der auch lange anhält und der beim „Rüberfahren“ mit der Zungenspitze deutlich zu spüren ist. Zudem fühlt sie sich beim Putzen sanft auf den Zähnen an, ohne offensichtliche Schleifpartikel zu spüren und das macht sich auch positiv auf meine teilweise immer mal mehr oder weniger schmerzempfindlichen Zähne bemerkbar. Die Frische im Mund hält ebenfalls längere Zeit an, sodass man auch einen guten Atem hat. 😉

Ich bin mit ihr rundum zufrieden! Und ja, mein Zahnarzt ist auch zufrieden und konnte das bei unserer letzten „Sitzung“ bereits kurz vor dem Krankenhaus bestätigen.

Preislich finde ich sie mit rund 3 Euro für 75 ml völlig ok und im mittleren Preisbereich. Beim dm-Drogeriemarkt habe ich sie bereits für 2,75 Euro gesehen.

Für mich ist sie auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt, welches ich auch weiter verwenden werde und mittlerweile schon mehrmals nachgekauft habe. Ich kann sie persönlich weiterempfehlen, auch nach ausführlichen Gesprächen mit meinem Zahnarzt und gerade für Menschen, die stärker zu Karies neigen.

Kennt ihr die elmex® Kariesschutz Zahnpasta bereits oder habt ihr sie auch schon verwendet? Was verwendet ihr sonst für eine Zahnpasta und wie pflegt ihr eure Zähne? 

Ich wünsche euch einen schönen, entspannten Abend und ein erholsames (Advents-) Wochenende.

Bleibt alle weiter gesund!

Über eure Meinung und Kommentare würde ich mich wirklich sehr freuen. 🙂

Ganz liebe Grüße
– mit einem „gesunden Lächeln“ für euch –
von eurer Motte ♡


Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung durch Markennennung. Der Bericht ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#elmex #Kariesschutz #Zahnpasta #htcde #hometesterclubde #htcDExElmex #HomeTesterClub #HomeTester #hochwirksam #klinischbestätigt #AminfluoridFormel #KalziumFluoridSchutzschild #remineralisiert #Zahncreme #Zahnpflege #Fluoridzahnpasta #Zähneputzen #gesundezähne #gepflegtezähne #Produkttest #Produktvorstellung #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Kneipp® sagt DANKE mit einer Treue Aktion – Treue Angebote im Online Shop

#Kneipp #TreueAktion #TreueAngebote #Danke


*Unbezahlte Werbung durch Markennennung*


[Bildquelle: www.kneipp.com]

Hallo ihr Lieben ♥

[Werbung] Hier habe ich eine tolle Aktion für euch! 🙂

Im Online Shop von Kneipp® läuft gerade aktuell eine Treue-Aktion, mit der Kneipp® einfach „DANKE für Deine Treue“ sagen möchte und das mit attraktiven Rabatten bis zu 21% auf ausgewählte Produkte. 

Die Treue-Aktion ist gültig bis 18.10.2020 und nur solange der Vorrat reicht.

Ihr findet dort so einige Produkte zum vergünstigten Preis und schließlich ist auch Nikolaus und Weihnachten in gar nicht mehr so weiter Ferne. 😉
Vielleicht fehlt euch für den nächsten Besuch auch einfach noch eine kleine Aufmerksamkeit, ihr möchtet jemandem zwischendurch noch eine kleine Freude bereiten oder auch einfach mal so Danke sagen.

Wer vielleicht den Kneipp® Newsletter abonniert hat, sollte diese nochmal durchgehen, da vor kurzem sogar noch ein zusätzlicher Gutscheincode mit Extra-Rabatt verschickt wurde.

Es gibt aber auch immer wieder tolle Angebote und Aktionen, wie auch Sonderangebote und Angebote des Monats. 🙂

Hier geht es auch nochmal direkt zum Kneipp® Online-Shop ⇒ KLICK

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern im Online-Shop, ein schönes Wochenende und von ganzem Herzen eine wunderschöne Herbstzeit!

Macht´s euch gemütlich und bleibt alle gesund!

Herzliche Grüße von eurer Motte


Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung, ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt weiterhin das Urheberrecht der jeweiligen Firma.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#Kneipp #TreueAktion #TreueAngebote #Danke #Aktion #Angebote #Rabatt #Freudebereiten #MeTime #vonHerzen #Aufmerksamkeit #erholen #pflegen #entspannen #gemütlich #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET