Blog

Aller Anfang ist schwer


Hallo ihr Lieben ,

nun ist es endlich soweit – meine eigene Website bzw. mein eigener Blog ist fertiggestellt und wird ab heute, dem 1. Mai um 12Uhr, in Betrieb genommen. Ich freue mich, dass ihr meine Website besucht und hoffe sie gefällt euch – es war nämlich lange harte Arbeit


Der Weg zur Website

Durch die krankheitsbedingten Umstände bin ich frühzeitig pensioniert und zu Hause. Irgendwann hat mich dann mein Sohn auf die Idee gebracht, ich könne mir ja einen Facebook-Account anlegen – und so kam das eine zum anderen.

Ich war dann öfter auf Facebook unterwegs und habe Gefallen an Gewinnspielen gefunden. Nach und nach kam ich dann in Kontakt mit andern Blogger/Innen und hatte die Idee eine eigene Facebook-Seite zu erstellen, um über meine Produkte und Produkttests (die ich teilweise auch gewonnen habe) zu berichten.

Hier der Link zu meiner Facebookseite: MOTTEST – Motte testet

Mit großer Verwunderung kam die Facebook-Seite in geringer Zeit erstaunlich gut an und es kam eine weitere Idee: eine/n eigene/n Website/Blog zu erstellen. Zwar wollte ich das alles langsam angehen, doch kam es jetzt schneller als erwartet – innerhalb von zwei Tagen stand die Website. Nun freue ich mich die Seite zu veröffentlichen

Philips – Wasserfester Bodygroom series 3000 (BG3015/15) für eine sichere und sanfte Rasur vom Hals abwärts

#PhilipsBodygroom #Haartrimmer #Rasur #Körperrasur


*Unbezahlte Werbung durch Produktplatzierung
– Beitrag ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden
– kostenlose Zusendung*

Hallo ihr Lieben ♥

[Werbung] Heute möchte ich euch den Philips Bodygroom series 3000 (BG3015/15) für Männer vorstellen, der für eine sichere und sanfte Rasur vom Hals abwärts entwickelt wurde – also für die Rasur von Achselhöhlen, Brust, Bauch, Schultern, Intimbereich und Beinen.

Mein mittlerweile erwachsener Sohn (jaaaa, nun ist er schon tatsächlich 19 Jahre alt 😉 ) rasiert sich schon länger und gehört zu den Männern, die reichlich Haarwuchs haben. Er selbst ist nicht besonders glücklich darüber, zumal der Haarwuchs nicht nur an den Beinen sehr stark ist, sondern auch an den (Ober-)Armen usw. So haben wir uns schon länger über eine effektive Haarentfernung Gedanken gemacht und selbstverständlich auch über verschiedene Methoden der Haarentfernung gesprochen. Enthaarungscreme und Epilierer waren bereits auch schon „getestet“, aber das richtige war es beides für ihn nicht. IPL würde uns auch interessieren, ist aber für einen Studenten dann aus finanzieller Sicht erstmal nur ein Wunschgedanke.

Kurz nach seinem 18. Geburtstag hatte er sich dann einen „kleinen“ elektrischen Rasierer gekauft, zusätzlich zum vorhandenen Nassrasierer mit Rasierklingen. Er hat sich sogar einen von Philips bestellt gehabt, den Philips OneBlade, der allerdings eigentlich nur für das Gesicht ist und den er aber auch für den Körper verwendet hat. Ahhh, auch wenn ich mich als Mama schon lange nicht mehr „einmische“, musste ich ihm dann aber trotzdem sagen, dass ich es besser finde, einen Rasierer für das Gesicht und den Körper getrennt zu benutzen. 😉

Mit dem OneBlade von Philips ist er jetzt auch schon über ein Jahr lang sehr zufrieden! Eigentlich hat er mit seiner trockenen und empfindlichen Haut leider auch (viel zu) oft Hautirritationen von einer Rasur bekommen. Mit dem OneBlade hat er überhaupt keine Probleme mehr damit und keine Hautirritationen oder Pickelchen mehr bekommen. 

So habe ich mich dann für meinen Sohn auf diesen Produkttest bei Philips beworben und zu unserer gemeinsamen Freude haben wir dann auch tatsächlich eine Zusage erhalten – und das auch noch relativ kurz vor seinem Geburtstag. 🙂 Innerhalb von ein paar Tagen nach der Zusage wurde er auch schon kostenlos geliefert.

Vielen lieben Dank an dieser Stelle!

Im übrigen kann sich bei Philips jeder bewerben. (Teilnahmeberechtigt sind Personen im Alter von mindestens 18 Jahren und Wohnsitz in Deutschland.)


Philips Bodygroom (BG3015/15)

Die Series 3000 wurde entwickelt, um Haare zu entfernen und gleichzeitig die Haut zu schonen. Somit kann man entweder den hautfreundlichen Rasierer nutzen oder den Trimmer mit den Kammaufsätzen in den Längen: 3, 5 oder 7 mm.

– Hautschonendes System
– Ergonomischer Griff
– Bidirektionale Kammaufsätze

So wird er von Philips selbst beschrieben:

Philips Bodygroom series 3000 Wasserfester Bodygroomer

Der Scherkopf des Bodygrooms verfügt über patentierte abgerundete Spitzen und eine hypoallergene Scherfolie zum Schutz der Haut während der Rasur. Für einen natürlichen Look kann man aus drei, im Lieferumfang enthaltenen, Kammaufsätzen wählen und die Körperbehaarung damit auf 3, 5 oder 7 mm trimmen.

Produktdetails:

Sicheres Rasieren oder Trimmen aller Körperzonen

Das Gerät wurde für eine sichere und sanfte Rasur von Achselhöhlen, Brust, Bauch, Schultern, Intimbereich und Beinen entwickelt. Der hautfreundliche Rasierer erfasst und schneidet Haare unterschiedlicher Länge, ohne dass andere Produkte notwendig wären oder scharfe Klingen die Haut berühren.

Hautschonende, abgerundete Spitzen und antiallergene Scherfolie

Der Scherkopf verfügt über patentierte abgerundete Spitzen und eine hypoallergene Scherfolie zum Schutz der Haut beim Rasieren. Der bidirektionale Langhaarschneider (Trimmaufsatz) schneidet längere Haare, die für ein gründlicheres Ergebnis von der Scherfolie entfernt werden.

3 Bidirektionale Kammaufsätze für natürliches Trimmen enthalten (3, 5, 7 mm).

3 Kammaufsätze für verschiedene Körperhaarlängen sind im Lieferumfang enthalten. Einfach den Kammaufsatz am Rasiersystem befestigen, um die Haare auf eine gleichmäßige Länge von 3, 5 oder 7 mm zu trimmen. Man kann das Rasiersystem für ein präziseres Ergebnis auch ohne Kammaufsatz verwenden. Bei dickeren Haaren wird ein vorheriges Trimmen mit dem Kammaufsatz empfohlen.

50 Minuten Akkubetrieb nach 1 Stunde Ladung

Leistungsstarker Akku für die Verwendung am ganzen Körper, mit 50 Minuten Akkubetrieb nach 1 Stunde Ladezeit. Die Akkuanzeige zeigt den Ladestatus an.

Einfache Reinigung und Verwendung, auch unter der Dusche

– 100 % wasserfest –

Liefert komfortable und perfekte Ergebnisse, auch unter der Dusche. Der Bodygroom ist vollständig wasserdicht, man kann ihn also einfach nach der Verwendung abspülen. Bei längeren Haaren werden möglicherweise bessere Ergebnisse erzielt, wenn die Haare trocken sind.

Ergonomischer Griff für eine optimale Handhabung

Der Gummigriff gewährleistet selbst in feuchten Umgebungen einen optimalen Halt. Dadurch lässt sich das Gerät sowohl trocken als auch nass leicht bedienen.


Kurzgefasst:

  • Hautfreundlicher Rasierer
  • 3 Kammaufsätze mit 3, 5, 7 mm
  • 50 Min. Akkubetrieb/1 Std. Ladezeit

Kommen wir nun zu den technischen Daten lt. Hersteller:

Schneidesystem

  • Schnittbreite: 32 mm
  • Rasierelement: Folie mit 2 Vorschneideaufsätzen
  • Hautschonendes System: selbst an empfindlichen Stellen angenehm
  • 3 feststellbare Längeneinstellungen

Zubehör:

  • Kamm: 3 Körperaufsätze (3, 5, 7 mm)

Leistung:

  • Akkulaufzeit 50 Minuten
  • Ladezeit: Vollständig geladen in 1 Stunde
  • Batterietyp: Ni-MH

Benutzerfreundlichkeit:

Der Philips Bodygroom (BG3015/15) kann nass und trocken benutzt werden, ist vollständig abwaschbar, wasserfest und soll einfach in der Reinigung sein. Er soll gesicherte Längeneinstellungen haben. Der Betrieb ist Akkubetrieb. Desweiteren soll er Wartungsfrei sein, sodass kein Öl notwendig ist.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen:
1. Der Bodygroom kann auch unter der Dusche verwendet werden; bessere Ergebnisse soll man jedoch erzielen können, wenn die Haare trocken sind.
2. Für einen natürlichen Look einen der mitgelieferten Kämme in der gewünschten Länge auswählen und diesen auf den Scherkopf setzen.
3. Für eine glatte Rasur werden die Kämme einfach weggelassen.
4. Den Bodygroom nicht mit zu viel Druck am Körper ansetzen und gegen die Wuchsrichtung der Haare rasieren/ trimmen.
6. Nach der Anwendung kann das Gerät zur leichten Reinigung einfach unter fließendes Wasser gehalten werden.

Das Design besticht durch seinen ergonomischen Griff und die einfache Handhabung des Handstück.

Die beiliegende Kurzbeschreibung mit Bildern ist praktisch und eigentlich auch schon selbsterklärend für die Anwendung. 🙂

Unsere Erfahrungen:

Wie oben schon beschrieben, haben wir uns sehr gefreut, den Bodygroom testen zu dürfen. Da mein Sohn sich schon lange nicht nur nass rasiert, sonder auch trocken, waren wir auch sehr gespannt auf diesen Bodygroom. Mit diesem sollte beides gut funktionieren. Für seine Körperbehaarung verwendet er vorwiegend einen elektrischen Rasierer.

Der Bodygroom von Philips macht beim Auspacken und auf den ersten Blick optisch sofort gleich einen gut verarbeiteten und hochwertigen Eindruck. Er liegt wirklich sehr gut in der Hand und durch den gummierten Griff kann er auch nicht so leicht aus der Hand rutschen. Durch den guten Halt in der Hand ist er sowohl bei der Trocken- als auch der Nassrasur komfortabel und einfach in der Anwendung.

Die drei beiliegenden Aufsätze sind stabil und lassen sich einfach, schnell und problemlos wechseln. Innen ist jeweils die Größe in mm „aufgedruckt“ und die jeweilige Zahl (3, 5 und 7) ist gut zu erkennen. Das ist wirklich gut durchdacht, denn gerade die Aufsätze mit 3 mm und 5 mm erkennen wir mit unserem bloßen Auge sonst eher schwer und würden sich von uns nicht sofort unterscheiden lassen. 😉

Als erstes hat mein Sohn ihn zur Trockenrasur ausprobiert, da er seinen Körper mittlerweile nur noch trocken rasiert. Das ist ihm nicht nur angenehmer, sondern erzielt er damit aus seiner Erfahrung heraus auch die besten Ergebnisse und der Abfluss verstopft auch nicht durch kleine oder kleinste Haare. Wir haben zwar ein Sieb auf dem Abfluss, aber ihr kennt das sicher, dass ein Abflusssieb feine und kleine Haare halt doch gerne durchlässt.

Also hat er als erstes begonnen, mit den mitgelieferten Aufsätzen seine Beinbehaarung zu trimmen, was auch völlig problemlos und einfach ging. Hierbei kann man auch die verschiedenen Kämmaufsätze nutzen, ggf mit dem größten zum kleinsten hin nacheinander die Haare kürzer trimmen. Kein Ziepen oder Reißen an seinen Haaren, wie wir es erst aufgrund von anderen Bewertungen etwas befürchtet hatten. Mit der Anwendung und dem Trimmen der Beinbehaarung war er sehr zufrieden. Er hat schon eine kräftige Behaarung und als wir die Zusage zu diesem Produkttest bekommen haben, hat er seine Haare an den Beinen bis zum Erhalt dort nicht mehr rasiert gehabt. Er wollte ihn einfach „so richtig“ testen. 🙂 Ansonsten hält er seine Haare immer rasiert und gepflegt.

Das Trimmen mit den Aufsätzen empfindet er sehr hautschonend und seine Haut hatte keine Hautirritationen. Nach dem Trimmen hat er dann ohne Aufsatz auch seine Brust, etwas oben die Oberarme, seinen unteren Bauch zur Intimzone hin und die kompletten Beine rasiert – mit einem guten Ergebnis. Im Großen und Ganzen war er mit dem Rasurergebnis sehr zufrieden.

Etwas schwieriger ist die Rasur der Achselhöhlen, da man durch die Hautfalten doch keine so glatte Fläche hat und deshalb etwas häufiger als einmal über diese Stelle rasieren muss. Aber auch hier ist er mit dem Ergebnis zufrieden.

Der Bodygroom ist wasserdicht und kann somit im Trockenen als auch unter der Dusche verwendet werden. Unter der Dusche funktioniert er ebenfalls recht gut, jedoch eher zum Trimmen der Haare oder wenn die Haare vorher schon getrimmt wurden. Eine glatte Rasur ist durch die Nässe schon etwas schwierig und für größere Flächen braucht man auch schon länger als bei einer Nassrasur. Er liegt unter der Dusche ebenfalls gut und griffig in der Hand und ist einfach in der Verwendung. 

Die Akkuleistung ist mit einer Betriebsdauer von ca. 50 Minuten wirklich gut und reicht bei uns auch für mehr als eine Anwendung. Dabei ist die Lautstärke des Rasierer angenehm.

Der Bodygroom kann somit eigentlich an allen Körperstellen verwendet werden und erreicht Ergebnisse vom sehr guten Trimmen bis zum Glattrasieren. Zur Sicherheit können wir sagen, dass mein Sohn sich nicht einmal gezwickt oder verletzt hat. Bei der Rasur mit einem herkömmlichen Nassrasierer mit Klingen schneidet MANN sich ja doch ab und an mal. Die Reinigung ist vollkommen einfach, denn man kann ihn einfach unter fließendem Wasser säubern. Wir klopfen den abnehmbaren Kopf auch einfach vorher aus.

Insgesamt ist mein Sohn sehr zufrieden mit dem Bodygroom, verwendet ihn auch weiterhin regelmäßig und kann ihn mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Unser Fazit:

Gut geeignet zum Trimmen von Körperbehaarung

Nach nunmehr einem Monat regelmäßiger Anwendung ist mein Sohn mit dem Bodygroom von Philips insgesamt sehr zufrieden.

Der Bodygroom liefert insgesamt ein wirklich gutes Ergebnis bei der Rasur und ein sehr gutes Ergebnis beim Trimmen der Haare. Er macht qualitativ einen hochwertigen Eindruck und liegt sowohl beim Rasieren im Trockenen als auch Nass sehr gut und griffig in der Hand. Er ist absolut wasserdicht und wird aber trotzdem vorwiegend lieber trocken verwendet. Bei der Anwendung auf trockener Haut ist die Rasur definitiv einfacher und man bekommt ein glatteres Ergebnis. 

Größere Bereiche wie Beine, Bauch und Brust lassen sich sehr gut rasieren. Lediglich kleinere Stellen, wie unter den Achseln, oder Stellen mit mehr Hautfalten benötigen etwas Übung und an diesen muss man etwas vorsichtiger sein und auch ggf. mehrmals über die Stelle rasieren, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Wir denken jedoch, dass das völlig normal ist.

Was mein Sohn als einziges kleines „Manko“ erwähnt hat, aber nicht wirklich schlimm empfand und negativ meint, ist: Streicht man mit den Fingern oder der Hand nach der Rasur in Richtung des Haarwuchses, fühlt sich die rasierte Haut schön glatt an. Lediglich wenn man nochmal entgegen der Haarwuchsrichtung über die rasierte Haut streicht, merkt man etwas die rasierten „Haarstoppeln“. Die Haut sieht sauber rasiert aus und nur wenn man entgegen der Haarwuchsrichtung streicht und sehr, sehr genau hinschaut, lassen sich die abrasierten Haare mit sehr dezenten Pünktchen erkennen. Mit ihm wird also eher nur sehr kurz getrimmt, aber kaum so richtig glatt rasiert, wie mit einem Nassrasierer mit Klingen. 

Für einen normalen bis stärkeren Haarwuchs liefert der Bodygroom ein sehr gutes Gesamtergebnis und kann aus unserer Sicht auf jeden Fall weiterempfohlen werden. Er entfernt mühelos Haare und ist ein ordentlicher Rasierer, bei dem sämtliche Hautirritationen ausblieben. Die Verarbeitung macht einen hochwertigen Eindruck, sodass wir mit einer guten Lebenserwartung rechnen. Wenn man den Rasierer regelmäßig verwendet, bekommt man ein gutes Gefühl für ihn und er bringt sehr zufriedenstellende und sehr gute Ergebnisse.

Der Philips Bodygroom ist sehr handlich, liegt sehr gut in der Hand, ist einfach in der Handhabung und rasiert sowohl nass als auch trocken. Er sorgt für eine ordentliche und gründlicher Rasur und ist einfach zu reinigen. Als einen Ersatz für eine glatte Nassrasur würden wir ihn nicht sehen, aber bei einer starken Körperbehaarung ist er wirklich sehr hilfreich und komfortabel und leistet sehr gute Ergebnisse. Insgesamt ist er qualitativ ein sehr guter Rasierer, welchen wir gerne weiterempfehlen.

Was wir auch noch positiv anmerken möchten ist:
Alle Philips Pflegeprodukte für Männer sollen äußerst langlebig sein und erhalten eine zweijährige weltweite Garantie. Die Spannungsanpassung erfolgt weltweit automatisch und es wird kein Öl benötigt.

Der Philips Bodygroom ist selbstverständlich direkt bei Philips erhältlich, aber auch z.B. bei Amazon, Otto, Media Markt und Saturn zu finden.

Auf der Philips Webseite findet ihr auch als Männer interessante Beiträge extra für euch, wie z.B. „Dein Masterplan für die Körperbehaarung“ (Hier der Link → direkt zum Beitrag ), wenn ihr vielleicht eine komplette Körperrasur ausprobieren möchtet oder vielleicht überlegt, eure Körperbehaarung am Rücken etwas einzudämmen oder „Intimfrisuren für Männer, eine Anleitung“ (Hier der Link → direkt zum Beitrag ), wenn ihr euch vielleicht darüber auch schon mal Gedanken gemacht habt – egal ob haariger oder kahlgeschorener Mann, egal ob aus Gründen der Hygiene oder auch als Sportler.

Das Thema Rasur kennen mein Männe und ich noch allzu gut aus unserer Zeit als Leistungsschwimmer, in der sich sowohl (junge) Frauen als auch (junge) Männer gleichermaßen regelmäßig (auch) vom Gesicht abwärts bis zu den Füßen rasiert haben, gerade vor Wettkämpfen sollte alles „aalglatt“ sein. 😉

Wie rasieren sich denn meine männlichen Leser am liebsten?
Uns würde auch bei meinen
weiblichen Leserinnen interessieren – wie rasieren sich eure Männer?

Ich wünsche euch noch eine schöne und angenehme Woche!

Liebe Grüße von eurer Motte


Das Produkt habe ich kostenlos im Rahmen eines Produkttests erhalten. Philips hat keinen redaktionellen Einfluss auf die Bewertung. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung durch Markennennung. Der Bericht ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#PhilipsBodygroom #Bodygroomer #Bodygroomseries3000 #PhilipsBodygroomBG3015/15 #Philips #BG3015/15 #Akkubetrieb #Akkubetrieben #bodyshave #Körperrasierer #wasserfest #Trockenrasur #Nassrasur #Haartrimmer #dreiaufsätze #Körperrasur #Körperbehaarung #Haareformen #Haarerasieren #Haaretrimmen #Männer #Rasur #formen #gepflegtermann #Produkttest #Produktvorstellung #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

GEHWOL Testerclub Sommeraktion – Wellness geht (fast) überall

 #gehwolsommeraktion2019 #gehwoltesterclub #gehwol


*Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

Hallo meine Lieben ♥

[Werbung]  Heute gibt es mal wieder etwas Tolles zu gewinnen und da ich aus gesundheitlichen Gründen recht spät dran bin, läuft das Gewinnspiel nicht mehr allzu lange. Wer möchte kann gerne mitmachen und der Gewinner kann sich über ein tolles Reiseset freuen!

Vielleicht erinnert ihr euch noch an das letzte Gewinnspiel von GEHWOL, der Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH in der Herbstaktion 2018, zu dem ich vier Beiträge veröffentlicht hatte. Bei diesem hatte eine Leserin von meinem Blog Glück und hatte mit meinem und zwei weiteren Codes gewonnen. Darüber hatte ich mich so sehr gefreut! Ich hatte euch HIER ⇒ Klick zum Beitrag „Gewinn aus der Herbstaktion mit GEHWOL“ darüber berichtet. Auch deshalb wollte ich euch jetzt noch unbedingt diese Chance geben und habe diesen Beitrag doch noch fertig gestellt. 🙂

Wenn ihr den GEHWOL Newsletter erhaltet, dann habt ihr vermutlich schon Ende Juli davon erfahren und darum geht es:

Sommerzeit ist Urlaubszeit und wahrscheinlich hast du auch ganz genaue Vorstellungen davon, was Urlaub für dich bedeutet. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Vorlieben. GEHWOL hat sich 4 Urlaubstypen ausgesucht und etwas näher angeschaut. Über einen davon handelt es im heutigen Beitrag und vielleicht findest du dich in diesem genauso wieder wie ich? Mit dem GEHWOL Urlaubs-Flieger könnt ihr gerne ein paar Situationen erleben und am Ende der Reise wartet ein schöner Gewinn.

MACHT MIT und lasst den GEHWOL Urlaubsflieger starten!

Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende den GEHWOL Urlaubs-Flieger verfolgen könnt. Ob Action oder Strand – für jeden Urlaubstyp gibt es etwas zu entdecken.

Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „GEHWOL Urlaubs-Flieger“ oder „GEHWOL Urlaubsaktion“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „GEHWOL Flieger“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: http://www.fussvital.info/gehwol-sommeraktion-urlaubs-flieger. Dort könnt ihr den Flieger starten lassen. Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf das GEHWOL Reiseset.

Mein Aktionscode lautet:
Y6ATsD

Einen weiteren Code könnt ihr bestimmt noch bei der lieben Michaela auf ihrem Blog Wiggerls.World finden, dem ich schon länger sehr gerne folge. 🙂 Hier könntet ihr sicher in einem anderen Beitrag von ihr fündig werden und ihr erfahrt bei Interesse noch etwas über „Im Urlaub den Horizont erweitern“ → https://wiggerlsworld.wordpress.com/2019/09/01/gehwol-testerclub-sommeraktion-im-urlaub-den-horizont-erweitern/ 

Wellness geht (fast) überall

Inzwischen ist der reine Strandurlaub ja beinahe schon verpönt. Jeder möchte etwas Spannendes erzählen und vor allem auch zeigen – Instagram und Co lassen grüßen. Wer auf die Frage „und was hast du so im Urlaub gemacht?“ antwortet mit „ach also eigentlich lag ich nur am Strand“, wird wohl auch schon erlebt haben, dass das Thema danach schnell abbricht oder das Gegenüber die Vorzüge von anderen Urlaubserlebnissen beschreibt, nach dem Motto „wirklich nur am Strand liegen, das wär‘ ja nichts für mich.“

Dabei ist es gar nicht so verkehrt, einfach mal nichts zu tun. Ob das in einem Fünf-Sterne-Wellness-Ressort in den Alpen oder in Italien am Strand passiert, ist eigentlich nur von persönlichen Vorlieben abhängig. Massageangebote und Yoga-Kurse gibt es überall, gute Bücher auch. Ihr müsst euch vorher also nur überlegen: Wo möchtet ihr nichts tun und bei was möchtet ihr nichts tun? Den ganzen Tag im Bademantel verbringen, von der Sauna in den Whirlpool, zur Massage und danach das Fünf-Gänge-Menü – dann seid ihr vermutlich in einem der vielen Wellness-Hotels gut aufgehoben. Die gibt es inzwischen sogar am Nordseestrand.

Ihr möchtet stattdessen die Sonne auf der Haut spüren, eure Zehen im Sand vergraben, während euch ein Buch in fremde Welten entführt? Morgens den Sonnenaufgang von der Yogamatte aus beobachten und abends in einem kleinen gemütlichen Restaurant die Empfehlung des Hauses genießen? Ein Strandurlaub ist für euch definitiv eine gute Alternative. Egal für welche Art von Wellness ihr euch im Endeffekt entscheidet, es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit auch eure Füße nach dem Urlaub entspannt sind:

  • Im warmen Sand können Keime und Pilze lange überleben, achtet also darauf, dass ihr eure Füße gut pflegt. Eine intakte Hautbarriere schützt u.a. vor Fußpilz.
  • Sonnencreme sollte selbstverständlich sein, aber bitte auch auf den Füßen. Wer schon einmal versucht hat, mit Sonnenbrand zu laufen, weiß was ich meine!
  • Benutzt in der Sauna oder im Schwimmbad auf jeden Fall Badelatschen und euer eigenes Handtuch auf den Bänken.

Und das gibt es zu gewinnen:
Je ein GEHWOL Reiseset bestehend aus:

  • Reiseführer des Zufalls
  • Travel Power Bank
  • Pacsafe Travelsafe (12L)
  • Smartphone Kamera Adapter
  • Smartphone Stativ
  • GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Creme
  • GEHWOL Fusskrem
  • GEHWOL FUSSKRAFT Mint
  • GEHWOL FUSSKRAFT Bein-Vital
  • GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Schaum
  • GEHWOL Fuß+Schuh Deo

Viel Glück!

Einsendeschluss ist am 08.09.2019.
Es gelten die Teilnahmebedingungen der Aktionsseite von Gehwol.
Unter allen Lesern wird der oder die Gewinner/in ausgelost.

Jetzt heißt es Däumchen drücken und ich wünsche euch allen viel Glück!

Herzliche Grüße und nochmal ganz viel Glück wünscht euch eure Motte


Deklaration: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen unbezahlten Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH. 

Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt und ist ohne Auftrag und freiwillig entstanden.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#GEHWOL #Werbung #gehwolsommeraktion2019 #gehwoltesterclub #gewinnspiel #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

 

Kurzvorstellung der Kneipp® Herbst-Neuheiten 2019 mit Rabattcode für meine Leser

#Kneipp #Rabattcode #HerbstNeuheiten2019


*Unbezahlte Werbung durch Markennennung
– Beitrag ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden*

Hallo meine Lieben

[Werbung]    Nun ist es leider schon wieder drei Monate her, dass ihr von mir gehört bzw. gelesen habt. Anfang des Jahres habe ich euch bereits erklärt, dass ich in einen schweren Krankheitsschub gekommen bin und leider ist das ein langer Weg geworden, bei dem noch immer nicht das Ende vorausschaubar ist…trotzdem schreibe ich „im Hintergrund“ weiter und es wird dann auch wieder nach und nach einige Berichte geben. Alles zu seiner Zeit…und mein Körper wird wohl weiter das Tempo vorgeben!

Ich habe auch einige sehr liebe Zuschriften, Nachfragen und Genesungswünsche bekommen, für die ich mich hier auch nochmal ganz herzlich bedanken möchte!
Vielen lieben Dank!

Der Blog ist immer noch meine absolute Herzensangelegenheit und wird weiter bestehen bleiben! Auf Social Media ist es weiter ruhig geblieben, wozu ich aber später noch etwas schreiben werde.

Heute freue ich mich aber erstmal riesig, denn als VIP Autor von Kneipp® habe ich am letzten Montag die freudige Nachricht erhalten, dass es tolle Herbst-Neuheiten von Kneipp® gibt, ich mir einige zum Testen aussuchen darf UND ich diesmal auch einen Rabattcode für euch – meine lieben Leser – erhalten habe. Ist das nicht toll? Den Rabattcode findet ihr am Ende dieses Beitrages.

So habe ich selbst zwar noch keine Herbst-Neuheiten Zuhause, möchte sie euch aber schon mal ganz kurz vorstellen. Sobald ich dann einige davon selbst testen konnte, werde ich sie euch nach ausführlichem Testen auch genauer vorstellen. Im Moment warte ich noch auf zwei Produkte, die online (noch) nicht verfügbar sind und ich hoffe, dass ich dann diese Woche bestellen kann. Mein Warenkorb wird immer voller. 😉

Als Kneipp® VIP-Autor möchte ich mich schon mal ganz herzlich für mich und auch für meine Leser bedanken!
Vielen lieben Dank an Kneipp®!

Jaaa, die Zeit vergeht und die Tage werden jetzt tatsächlich wieder merkbar kürzer, die Nächte wieder kälter – der Herbst steht vor der Tür. Auch wenn wir diese Woche hier in Berlin nochmal so richtig hoch-sommerliche Temperaturen hatten, so habe ich auch schon einige Angebote für Weihnachtsdeko gesehen und es ist wieder Zeit für die Herbst-Neuheiten von Kneipp®. Es gibt wieder spannende Neuentwicklungen. Aber schaut und lest selbst!

 [Bildquelle: Kneipp.com]

Unser Zuhause in eine ganz persönliche Wohlfühloase verwandeln?

Mit den neuen Produkten ‚Wohlfühl-ZEIT‘ mit Macadamiamilchextrakt und dem wohlig-behaglichen Duft nach süßer Orange und Sternanis gibt es gleich vier Neuheiten:

Die Handcreme soll langanhaltende Pflege und Schutz für strapazierte Hände bieten! Die reichhaltige Pflege mit Sheabutter soll die Hautbarriere nachweislich regenerieren und stärken.

Die reichhaltige Körpermilch soll langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgen und die Hautbarriere nachweislich regenerieren. Die natürliche Pflegewirkung soll durch zellschützendes Vitamin E, reichhaltige Sheabutter sowie hautberuhigendes Panthenol abgerundet werden. Eine langanhaltende Intensivpflege für strapazierte Haut!

Die milde Cremedusche soll die Haut sanft reinigen und ein wohlig-weiches Hautgefühl hinterlassen. Die Pflegeformel aus hochwertigem Pflanzenextrakt und natürlich pflegenden Ölen soll für ein verbessertes Hautgefühl während und nach dem Duschen sorgen.

Das Cremebad soll die Haut vor dem Austrocknen schützen und eine wohlig-behagliche Atmosphäre zaubern. Die Pflegeformel aus Pflanzenmilchextrakt und natürlichem pflegenden Öl, in Kombination mit gemütlichem Duft und langanhaltendem cremigen Schaum, sollen dieses Bad zu einem Wohlfühlerlebnis für Körper und Geist machen.

Wer bereits die Duftkerze No. 5 Wohlfühlzeit kennt und ihren Duft mag, den werden diese Produkte bestimmt auch interessieren. 😉 Wir mochten den Duft sehr und wir haben auch immer eine Duftkerze von Kneipp® Zuhause.

[Bildquelle: Kneipp.com]

Ganz neu gibt es hier einen Badegenuss mit dem besonderen Extra: Die Badekristalle sollen zu knistern beginnen, sobald ihr Mantel aus Kakaobutter im warmen Wasser geschmolzen ist. Für einen wohlig-warmen Bademoment.

Die Knisternden Badekristalle Prickelnder Moment sollen in eine sinnliche Welt entführen…Die exotischen Extrakte aus schwarzer Orchidee und Mangostane sollen eine prickelnde Stimmung in der Badewanne schaffen.

Ohhhhh… hier bin ich so gespannt! 🙂 Der Duft hört sich einfach sinnlich an und genau nach meinem Geschmack; ich mag Düfte mit Orchidee sehr!

Mit den Knisternden Badekristallen Kaminknistern soll das wohlig-warme Gefühl eines Kuschelabends vor dem Kamin in unsere Badewanne gebracht werden. In einen geborgenen Moment abtauchen mit dem pflegenden Öl der Hagebutte und Extrakten aus Apfel und Kardamom.

[Bildquelle: Kneipp.com]

Bei den Badekristallen gibt es auch gleich zwei neue, echt coole Formate:

Die Badekristalle All I want for Christmas sollen in unserer Wanne Weihnachtsstimmung aufkommen lassen – mit dem warmen Duft in Kombination mit dem pflegenden Öl der süßen Mandel und Rooibosextrakt.

Oder wie wäre es mal wieder einfach mit Danke sagen, weil man es viel zu selten macht? Dafür eignen sich bestens die Badekristalle mit dem pflegenden Öl der Sonnenblume und dem natürlichen ätherischen Öl der Palmarosa. Der blumig-sonnige Duft und das fröhliche Gelb im Wasser sollen eine heitere Badeatmosphäre zaubern und unser Herz – oder das Herz des Beschenkten 😉 – zum Strahlen bringen. Weil Danke sagen einfach JEDEN von uns glücklich macht!

Auch die Schaumbäder bekommen Zuwachs:

Mit dem Aroma-Pflegeschaumbad Achtsamkeit soll man dem Trubel um einen herum entfliehen und sich auf das Wichtigste fokussieren: Das Hier & Jetzt. Einfach den Moment eines entspannenden Bades mit warmem, sanft-holzigem Duft genießen, sich selbst wieder ganz bewusst spüren und zur Ruhe kommen. Das Bad mit pflegendem Babassuöl und wertvollem Amberextrakt soll die Haut vor dem Austrocknen schützen und ein weiches und geschmeidiges Hautgefühl hinterlassen.

Ich liebe die Aroma-Pflegeschaumbäder von Kneipp® und wer hier schon länger liest weiß ganz genau, dass sich diese Duftrichtung absolut nach meinem Geschmack anhört. Ich bin sehr gespannt!

Und auch für die Kids gibt es wieder etwas Neues für die Badewanne: die neuen 3D Badetabletten mit Sprudeleffekt!

[Bildquelle: Kneipp.com]

„Mit dem Sprudelbad Einhornparadies mit wertvollem Traubenkern- und Avocadoöl in eine Welt voller Magie eintauchen: Einfach das Einhorn aus dem Stall befreien und mit magischem Sprudeleffekt das Wunderland erkunden.“

„Findet heraus, was es in den unbekannten Galaxien zu entdecken gibt, mit dem Sprudelbad Weltraumfahrer mit wertvollem Traubenkern- und Avocadoöl: Einfach aus der Raketenbasis befreien und mit galaktischem Sprudeleffekt die Reise starten.“
[Textquelle: Auszug Kneipp® Produktbeschreibung]

Ich finde es wirklich super, dass es so tolle Produkte für die Kids gibt. Zu der Zeit als mein Sohn noch klein war, gab es so eine „bunte“ Auswahl leider noch nicht und ich weiß, dass er sie geliebt hätte. Zu dieser Zeit gab es gerade mal ein paar farbige Badezusätze. Ich finde solche Produkte auch immer schön zum Verschenken oder als kleines Mitbringsel. Es muss nicht immer etwas Süßes zum Naschen sein und auch z.B. um die Schultüte für die Einschulung zu füllen, finde ich solche Kleinigkeiten einfach nur süß und toll. Mein Sohn hätte sich auf jeden Fall riesig gefreut und hätte es bestimmt sofort ausprobieren wollen. 😉

   [Bildquelle: Kneipp.com]

Wenn jemand von euch auch so eine Frostbeule wie ich ist, der ständig kalt ist und ständig nur am Frösteln…dann könnt ihr euch auf die neue Aroma-Pflegedusche Frostbeulen-Dusche freuen.

Vielleicht kennt ihr auch schon die Badekristalle Frostbeulen-Bad mit dem süßen, frierenden Pinguin auf der Verpackung abgebildet?! Die Badekristalle sollen perfekt für ein wohltuendes und wärmendes Wannenbad sein und nun können sich auch „Duschfreunde“ freuen. 🙂

Die Formel mit warmem Duft und natürlichen Extrakten aus Ingwer und Yuzu soll ganz schnell ein wohliges Gefühl schenken und wenn euch dann noch der kleine Pinguin anlächelt, soll einem noch zusätzlich ganz warm ums Herz werden.

Ich finde ihn wirklich sooo süß und muss beim Anblick einfach immer sofort schmunzeln. 😉

Die pflanzliche Pflegeformel soll das Hautgefühl während und nach dem Duschen verbessern. Eine Studie soll zudem bestätigen, dass die Haut vor dem Austrocknen geschützt wird.

Und nun zu den Männern!

Auch für die Männer gibt es eine neue Herbst-Neuheit – die neue 2in1 Dusche für Haut und Haar Kraftvoll mit Zedernuss und Eiche. Hier soll es sich um Männerpflege mit Naturkompetenz handeln: die Dusche mit der natürlichen, pflanzlichen Pflegeformel soll den Feuchtigkeitsverlust der Haut nachweislich minimieren und sie so dem Austrocknen schützen. Die Dusche soll ein deutlich verbessertes Hautgefühl während und nach dem Duschen hinterlassen.

Ich bin sehr gespannt, denn meine beiden Männer Zuhause mögen bis jetzt alle Duschprodukte von Kneipp® (nicht nur für Männer 😉 ) sehr. Wir haben auch schon alle Männer-Duschen durch und auch immer mal wieder nachgekauft. Sie sind immer offen für neue Produkte und freuen sich, wenn ich auch für sie wieder etwas Neues habe. 😉

(Vorläufiges) FAZIT:

Ich muss sagen, dass mir die Herbst-Neuheiten auf Anhieb gefallen und mein Interesse geweckt ist. Besonders toll finde ich, dass wirklich für ALLE etwas Neues dazu gekommen ist; sowohl für die Frauen, als auch unsere Kids und Männer – für die gesamte Familie! 🙂

Ich bzw. wir freuen uns schon sehr auf die neuen Herbst-Neuheiten von Kneipp® und ich habe im Online-Shop noch einige mehr beim Durchstöbern gesehen. Ich sage nur „Goodbye Stress“… 😉 Wir werden sicher einige davon testen und dann auch darüber berichten. Na, seid ihr jetzt auch schon neugierig geworden? 

Im Kneipp® Online-Shop findet ihr wirklich eine tolle Auswahl und auch preislich sollte für jeden etwas dabei sein. Die Bestellung verläuft immer schnell und einfach, man findet sich sehr gut zurecht und die Lieferung erfolgt auch schnell und problemlos. Ab 20 Euro Bestellwert ist sie sogar versandkostenfrei. Es sind auch immer wieder tolle Angebote zu finden. Direkt zum Kneipp® Online-Shop findet ihr → HIER. Ihr findet die Kneipp® Produkte aber auch in vielen Drogeriemärkten und sogar in einigen Online-Apotheken, sowie z.B. auch flaconi einige Kneipp® Produkte führt.

Solltet ihr die Kneipp® Herbst-Neuheiten 2019 jetzt selbst ausprobieren oder einfach mal so im Sortiment rumstöbern wollen:

Hier geht’s zum Online Shop von Kneipp® ⇒ Klick

Habt ihr die Kneipp® Herbst-Neuheiten schon entdeckt?

Wie oben schon geschrieben, habe ich noch einen tollen Rabattcode für euch – meine Leser: 🙂

VIP-HHT-15

Mit diesem Rabattcode erhalten alle meine Leser 15% im Kneipp Online-Shop und er ist gültig vom 02. bis 30. September 2019. Der Mindestbestellwert beträgt 20.-€. Sonderangebote sind vom Rabatt ausgenommen. Der Rabatt der Kneipp Familienkarte bleibt davon unberührt, die 5% gehen am Ende trotzdem noch weg für Inhaber der Karte.

Ist das nicht richtig super?

Kleiner Hinweis: Am 01./02.September soll eine Umstellung der Webseite und des Shops stattfinden, wodurch es dort evtl. zu Ausfällen der Seite kommen kann. Einfach dann später nochmal probieren.

Habt Ihr schon ein Lieblingsprodukt entdeckt?
Welche Produkte sprechen euch besonders an?

Ich sage jetzt Nachti, denn diesen Beitrag wollte ich wegen eurem Rabattcode „ganz pünktlich“ zum 2. September veröffentlichen. 😉

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!

Liebe Grüße von eurer Motte


Die Produkte wurden von mir kosten- und bedingungslos kurz vorgestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung durch Markennennung und Verlinkung. Der Bericht ist freiwillig entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt weiterhin das Urheberrecht der jeweiligen Firma.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#Kneipp #HerbstNeuheiten #KneippHerbst2019 #Rabattcode #Körperpflege #Wohlfühloase #Wohlfühlzeit #Handcreme #Körpermilch #Körperlotion #Cremedusche #Cremebad #wohlfühlen #Badekristalle #KnisterndeBadekristalle #PrickelnderMoment #Kaminknistern #AllIwantforChristmas #Danke #baden #entspannen #MeTime #Schaumbad #AromaPflegeschaumbad #Achtsamkeit #Kids #3DBadetabletten #Badetabletten #Sprudeleffekt #Sprudelbad #Einhornparadies #Weltraumfahrer #AromaPflegedusche #Frostbeule #FrostbeulenDusche #duschen #Körperreinigung #Männer #2in1Dusche #Kraftvoll #HautundHaare #pflegen #Pflege #Produktvorstellung #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

 

 

 

#mytestmelitta – Der neue kräftige Melitta® BellaCrema® Intenso

 


*Unbezahlte Werbung durch Produktplatzierung
– kostenlose Zusendung*

Guten Morgen meine Lieben ♥

[Werbung]    Über das Testerportal mytest wurden 3000 Tester/innen für den neuen, kräftigen Melitta® BellaCrema® Intenso Ganze Bohne gesucht, der besonders kräftig im Geschmack sein soll und als absolute Kaffeeliebhaberin habe ich mich selbstverständlich sofort beworben. 🙂

Nichts geht über mein geliebtes Käffchen am Morgen, um in den Tag zu starten. Aber auch zwischendurch trinke ich viel Kaffee, egal ob (m)ein „normales“ Käffchen, Cappuccino, Latte Macchiato, Café Crema oder auch sehr gerne einen Espresso nach dem Essen. Mein Männe und unsere Freunde sind auch absolute Kaffeetrinker bzw. kann man es schon wirklich Kaffeegenießer nennen. Wir sind uns alle einig, dass Kaffee Genuss ist, wenn er ein schönes kräftiges Aroma hat. Wir haben da auch ziemlich denselben Geschmack und für uns bedeutet Kaffee auch gemütliches Beisammensein. Für ein Käffchen nehmen wir uns immer Zeit – egal wie knapp sie auch mal sein mag. 😉

So habe ich mich dann auch riesig gefreut, als ich die Nachricht erhalten habe, dass wir „dabei sein“ dürfen. Es kam dann auch ein wirklich prall gefülltes Testpaket an, welches sogar noch zusätzlich zum neuen, kräftigen Melitta® BellaCrema® Intenso drei andere Melitta® BellaCrema® Sorten zum Kennenlernen und Ausprobieren enthielt:

7 x Melitta® BellaCrema® Intenso

1 x Melitta® BellaCrema® Espresso
1 x Melitta® BellaCrema® Speciale
1 x Melitta® BellaCrema® LaCrema

sowie
1x Roter Frischeverschluss / Clip zum aromadichten Verschließen der geöffneten Packung

Vielen lieben Dank!
Ich möchte mich dafür ganz herzlich bei mytest und Melitta® bedanken! 


Melitta® Kaffee habe ich persönlich schon immer sehr gerne getrunken und auch schon etliche Jahre, in denen ich noch gemahlenen Melitta® Kaffee gekauft habe (als wir noch keinen Vollautomaten hatten 😉 ). Ich hatte mir sogar eine Kaffeemühle zugelegt, um ganze Kaffeebohnen zu Hause vor dem Aufbrühen selbst frisch zu mahlen. Es geht doch nichts über einen Kaffee mit frisch gemahlenen Bohnen – herrlich das Aroma! Mittlerweile genieße ich es einfach sehr, dass wir unseren Kaffee mit ganzen Bohnen kaufen und für jede einzelne Tasse die Bohnen erst im Vollautomat frisch gemahlen werden. Dadurch schmeckt unser geliebtes Käffchen einfach immer schön frisch, kräftig-aromatisch und ich möchte ihn definitiv nicht mehr missen. 


Melitta® BellaCrema®

Die Melitta® BellaCrema® Sorten reichen von mild bis kräftig und somit soll auch für jeden Geschmack die richtige Sorte dabei sein. Melitta® röstet bis zum „Second Crack„, was so viel heißen soll, dass bis auf den Punkt geröstet wird – dem perfekten Röstpunkt für über 800 Aromen. Alle Sorten bestehen aus 100% sorgfältig ausgewählten Arabica-Bohnen für ein besonders feines Aroma und eine samtige Crema. Die Sorten „Ganze Bohne“ eignen sich hervorragend für die Zubereitung im Vollautomaten, können aber auch selbst gemahlen werden, wenn man seinen Kaffee aus frisch-gemahlenen Kaffeebohnen auch so liebt wie wir.

Heute möchte ich euch erstmal den neuen, kräftigen Melitta® BellaCrema® Intenso vorstellen und in Kürze werde ich euch dann aber auch noch in einem weiteren Beitrag über den Melitta® BellaCrema® Espresso, den Melitta® BellaCrema® LaCrema und den Melitta® BellaCrema® Speciale berichten. Ich starte also erstmal „kräftig“ durch, was sich allerdings tatsächlich auf den Kaffee bezieht. 😉

Schon alleine als ich das Testpaket geöffnet habe, kam mir ein unwiderstehlicher Kaffeeduft entgegen und beim Öffnen der ersten 200g-Packung war der Duft so „kraftvoll“, dass ich gar nicht genug „schnuppern“ konnte. Das Aroma ist wirklich meeega! So schön kräftig und intensiv, das wir ihn auch sofort testen mussten. Die kleine 200 g Packung passt optimal und genau in den Behälter für die ganzen Kaffeebohnen unseres Vollautomaten, wobei wir sonst immer gleich 1 kg Packungen kaufen.

Melitta® BellaCrema® Intenso

– „Der Temperamentvolle“ –

Der Melitta® BellaCrema® Intenso ist ein besonders aromatischer und kräftiger Kaffee, der so richtig „Schmackes hat“ und für einen guten Start in den Tag sorgen kann. Er soll auch für alle bestens geeignet sein, die immer Wert auf Qualität und guten Geschmack beim Kaffeegenuss legen. 

Sein intensiver Kaffeegeschmack soll ihn so mitreißend und anders machen. Dafür werden 100% Arabica-Bohnen besonders kräftig geröstet, wodurch er sein einladendes, starkes Aroma bekommt. Er besitzt ein besonders vollmundiges Aroma und eine feine, goldbraune Crema.

Die sorgfältige Verarbeitung durch die erfahrenen Röst-Profis sowie die aromaschützende Verpackung sollen das volle Aroma veredeln und beschützen und so für den perfekten BellaCrema® Genuss sorgen.

Mit der Stärke 4 von 5 ist er wirklich der „Temperamentvolle“ mit einem kräftigen und intensiven Aroma. Es wird für die Zubereitung im Vollautomaten ein feiner Mahlgrad empfohlen und er soll besonders gut geeignet sein für einen intensiven Caffè Crema.

Meine bzw. unsere Erfahrungen | Fazit: 

Wir haben schon lange einen Vollautomaten und unser Kaffee schmeckt uns auch einfach am besten. Früher haben wir gerne unterwegs ein Käffchen getrunken, doch mittlerweile trinken wir eher selten Kaffee unterwegs, sondern trinken ihn tatsächlich viel lieber zu Hause. Selbst Nachbarn oder Freunde meines Sohnes kommen gerne „nur mal schnell“ auf ein Käffchen bei uns vorbei.

Bei unserem Vollautomat werden ganze Bohnen erst vor jeder Tasse für diese ganz frisch gemahlen und jeder kann sich auf Knopfdruck die Stärke, Größe und Kaffeeart individuell nach Geschmack, Lust, Laune und Vorliebe auswählen.

Wir trinken den Melitta® BellaCrema® Intenso jetzt schon einen guten Monat lang – besser gesagt: Wir genießen ihn in jeder möglichen Variante!

Ich trinke meine Käffchen in jeder Variante und täglich je nach Lust und Laune bzw. worauf ich gerade Appetit habe. Sehr lange Zeit bin ich ebenfalls mit einem Café Crema in den Tag gestartet, dann eine ganze Zeit vorwiegend mit einem Cappuccino und mittlerweile mag ich durch den Melitta® BellaCrema® Intenso wieder sehr gerne Café Crema. Ich mag sein intensives, vollmundiges und sehr harmonisches Aroma und die Crema ist schön fein – lecker!

Mein Männe liebt seinen Café Crema den ganzen Tag über und trinkt auch nur äußerst selten mal eine andere Variante, wie z.B. einen (meist doppelten!) Espresso nach dem Essen, aber auch mal unterwegs einen Cappuccino oder Latte Macchiato. Für ihn muss er aber immer schön kräftig und vollaromatisch sein. Milch gehört für ihn nicht in den Kaffee. Er mag den Melitta® BellaCrema® Intenso sehr, findet ihn schön kräftig und auch hat er eine schöne samtig-goldbraune Crema.

Auch unsere „Mittester“ waren alle ziemlich angetan und wir hatten auch ein paar Päckchen zum Probieren weitergegeben. Er hat tatsächlich allen sehr gut geschmeckt und sie mochten das vollmundig-kräftige Aroma, auch wenn einige sonst lieber milden Kaffee bevorzugen. Lediglich eine meinte, er wäre für sie nur etwas für morgens zum „Wach-werden“ und ansonsten würde sie ihn sich selber „etwas milder durchlaufen“ lassen oder als Kaffee-Milch-Spezialtät. Von der sanften Crema waren alle sehr angetan. Abschließend haben sämtliche (Kaffee-) Besucher ihren Kaffee sehr genossen. 

Ich selbst genieße ihn dann auch sehr gerne im Cappuccino oder im Latte Macchiato! Ich mag ihn dann als Latte Macchiato besonders nachmittags oder nochmal zum Abend hin, da man das Aroma definitiv noch so schön rausschmeckt und ich dann aber trotzdem nicht gleich wieder „sofort wach“ bin. 

Der Melitta® BellaCrema® Intenso hat uns mit seinem intensiven, kräftigen und sehr harmonisch-vollmundigen Aroma sehr schnell und von Anfang an überzeugt; auch seine feine Crema rundet den Genuss sanft ab. Wir haben ihn auch schon nachgekauft und sogar auf diese Sorte umgestellt!

Preislich könn(t)en wir jetzt sogar noch etwas sparen, wenn wir statt unserer gewohnten 1 kg Packung ggf. zukünftig gleich mehrere Packungen kaufen möchten. Für uns ist das schon sehr attraktiv, da wir wirklich sehr viel Kaffee verbrauchen. Ich habe auf der Melitta® Webseite gesehen, dass man bereits ab 2 Packungen schon je Stückpreis sparen kann und dann nochmal mehr ab 5 Packungen. Das war mir tatsächlich noch neu und wer sich ebenfalls dafür interessiert, der kann das gerne HIER → Link zum Melitta® Online-Shop – Melitta® BellaCrema® Intenso nachschauen. In unserem Haushalt kommt da jährlich schon eine stattliche Summe heraus, bei der wir nur allzu gerne einsparen würden. Nur auf die Qualität möchte ich beim Kaffee nicht verzichten und es war wirklich beachtlich, als ich das ausgerechnet habe.

Kennt ihr den neuen, kräftigen Melitta® BellaCrema® Intenso bereits? Oder durfte noch jemand von euch testen? Wenn ja, wie schmeckt er euch?

Was macht für euch ein „gutes Käffchen“ aus – mögt ihr lieber einen kräftigen oder milden Kaffee? Und welche „Variante“ mögt ihr am liebsten?

Ich wünsche euch einen schönen, gemütlichen, sonnigen und entspannten Sonntag. Genießt den Tag – vielleicht sogar bei einem schmackhaften, aromatischen Käffchen. 🙂

Liebe Grüße von eurer „Kaffeetante“ Motte


Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zugeschickt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung durch Produktplatzierung. Der Bericht ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#mytestmelitta #coffeeoftheday #mytest #melitta #BellaCrema #Intenso #100%ArabicaBohnen #intensiverKaffeegeschmack #besonderskräftiggeröstet #starkesAroma #kaffee #coffeetime #kräftigesaroma #ganzekaffeebohnen #genuss #genießen #BellaCremaIntenso #kaffeerunde #kaffeezeit #Kaffeeliebhaber #kaffeegenuss #entspannen #Produkttest #Produktvorstellung #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Über brands you love im Test: Die neue Neutrogena® Cellular Boost Anti-Age Pflegelinie


*Unbezahlte Werbung durch Produktplatzierung
– kostenlose Zusendung*

Hallo meine Lieben ♥

[Werbung]  Heute möchte ich euch die neuen Produkte aus der Neutrogena® Cellular Boost Anti-Age Pflegelinie vorstellen, die ich über brands you love als eine von 1000 Testern kostenlos zum Testen zugeschickt bekommen habe. Das Paket hat mich bereits vor rund einem Monat erreicht, sodass ich die Produkte mittlerweile auch wirklich schön ausführlich testen konnte.

Das Testpaket enthielt folgende Produkte:

  • 1x Neutrogena® Cellular Boost Anti-Age Tagespflege LSF 20
  • 1x Neutrogena® Cellular Boost Anti-Age Nachtpflege
  • 1x Neutrogena® Cellular Boost Anti-Falten Augenpflege
  • 1x Neutrogena® Cellular Boost Anti-Falten Konzentrat
  • 1x Anschreiben

Und zum Weitergeben an Mittester:
  • 4x Broschüre mit jeweils einem Neutrogena® Cellular Boost Sachet

Vielen lieben Dank dafür!


Die neue Anti-Age Pflegelinie Cellular Boost von Neutrogena® soll die sichtbaren Zeichen des „Cellular Burnout“ mindern: Falten sollen reduziert werden, der Teint und die Spannkraft der Haut sollen sich in nur 4 Wochen sichtbar verbessern.

Die Hautalterung soll hauptsächlich das Ergebnis des Cellular Burnouts sein, welcher die Hautzellenfunktion verlangsamt und so zu den drei wesentlichen Anzeichen der Hautalterung führt: Falten, Verlust von Spannkraft und unebener Teint. Der Cellular Burnout soll durch genetische Faktoren, den Stoffwechsel sowie durch externe Faktoren wie UV-Strahlung und Umweltverschmutzung verursacht werden. Zusätzlich können Stress und Erschöpfung die Hautalterung beschleunigen.

Die wissenschaftlich bestätigten Formeln von Cellular Boost mit Hexinol, Retinol, Vitamin-C und Hyaluronsäure sollen diese sichtbaren Zeichen des Cellular Burnouts reduzieren für weniger Falten, mehr Spannkraft und einen verbesserten Teint. Dadurch soll der Haut neue Energie verliehen werden.

Mit effektiven Inhaltsstoffen in wissenschaftlichen Langzeitstudien getestet

  • Hexinol: Soll die natürliche Kollagen- und Elastinproduktion stimulieren und die natürliche Hauterneuerung unterstützen
  • Vitamin C: Soll helfen, unebene Stellen der Haut zu korrigieren und dunkle Flecken zu reduzieren
  • Hyaluronsäure: Soll helfen, die natürliche Hautschutzbarriere zu stärken und Feuchtigkeit zu spenden
  • Retinol: Soll die Zellerneuerung der Hautoberfläche stimulieren und die Kollagen- und Elastinproduktion steigern

Ihr wollt erste Anzeichen der Hautalterung oder auch tiefere Falten bekämpfen?

Die Neutrogena® Cellular Boost Pflegeroutine kann in der Anwendung lt. Neutrogena® perfekt auf das Hautbedürfnis abgestimmt werden:

1. Für generelle Anzeichen der Hautalterung:

Tag: Anti-Age Tagespflege LSF 20
Nacht: Anti-Age Nachtpflege und Anti-Falten Augenpflege

2. Für tiefe Falten:

Tag: Anti-Age Tagespflege LSF 20
Nacht: Anti-Falten Konzentrat und Anti-Falten Augenpflege


Cellular Boost Anti-Age Tagespflege LSF 20

Die Cellular Boost Anti-Age Tagespflege LSF20 soll die sichtbaren Zeichen des „Cellular Burnout“ reduzieren – für weniger Falten und mehr Spannkraft in nur 4 Wochen.

Die wissenschaftlich-bestätigte Formel enthält lt. Neutrogena® die von der Natur inspirierte Hexinol-Technologie, welche die natürliche Kollagen- und Elastinproduktion sowie die natürliche Hauterneuerung stimulieren soll und Vitamin C, welches helfen soll, einen ungleichmäßigen Teint zu korrigieren und dunkle Flecken zu reduzieren. Mit Lichtschutzfaktor 20, um die Haut vor UV-Strahlung zu schützen.

Kurzfassung:

  • Mit LSF 20, Hexinol-Technologie und Vitamin C
  • Für weniger Falten und mehr Spannkraft

Anwendung:
Täglich morgens nach der Reinigung auf Gesicht und Hals auftragen und mit kreisenden Bewegungen sanft einmassieren.

Inhaltsstoffe lt. Hersteller:
Aqua, Propylene Glycol, Glycerin, Homosalate, Isononyl Isononanoate, Ethylhexyl Salicylate, Dimethicone, Steareth-2, Ascorbyl Glucoside, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Palmitate, Octocrylene, Styrene/Acrylates Copolymer, Butyrospermum Parkii Butter, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Behenyl Alcohol, Hexylresorcinol, Steareth-21, Caprylyl Glycol, Acrylates Copolymer, PEG-8 Laurate, Sodium Dodecylbenzenesulfonate, Linseed Acid, Mica, Dimethicone Crosspolymer, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Sclerotium Gum, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, Ethylparaben, Methylparaben, Propylparaben, Phenoxyethanol, Parfum, CI 77891

Cellular Boost Anti-Age Nachtpflege

Die Cellular Boost Anti-Age Nachtpflege soll die sichtbaren Zeichen des „Cellular Burnout“ reduzieren – für weniger Falten und mehr Spannkraft in nur 4 Wochen. Die Haut soll Nacht für Nacht regeneriert und intensiv mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Die wissenschaftlich-bestätigte Formel enthält lt. Neutrogena® die von der Natur inspirierte Hexinol-Technologie, welche die natürliche Kollagen- und Elastinproduktion sowie die natürliche Hauterneuerung stimulieren soll und Vitamin C, welches helfen soll, einen ungleichmäßigen Teint zu korrigieren und dunkle Flecken zu reduzieren.

Kurzfassung:

  • Mit Hexinol-Technologie und Vitamin C
  • Für weniger Falten und mehr Spannkraft Nacht für Nacht

Anwendung:
Jeden Abend nach der Reinigung auf Gesicht und Hals auftragen und mit kreisenden Bewegungen sanft einmassieren.

Inhaltsstoffe lt. Hersteller:
Aqua, Propylene Glycol, Glycerin, Homosalate, Ethylhexyl Salicylate, Dimethicone, Ethylhexyl Palmitate, Isononyl Isononanoate, Steareth-2, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Butyrospermum Parkii Butter, Octocrylene, Styrene/Acrylates Copolymer, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Behenyl Alcohol, Hexylresorcinol, Steareth-21, Bisabolol, Xylitol, Xylitylglucoside, Anhydroxylitol, Caprylyl Glycol, Acrylates Copolymer, PEG-8 Laurate, Sodium Dodecylbenzenesulfonate, Linseed Acid, Mica, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Dimethicone Crosspolymer, Sclerotium Gum, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, Ascorbyl Glucoside, Ethylparaben, Methylparaben, Propylparaben, Phenoxyethanol, Parfum, CI 77891

Cellular Boost Anti-Falten Augenpflege

Die Cellular Boost Anti-Falten Augenpflege soll die sichtbaren Zeichen des „Cellular Burnout“ reduzieren – für weniger feine Linien und Falten.

Die wissenschaftlich bestätigte Formel enthält lt. Neutrogena® zwei der wichtigsten Anti-Age Wirkstoffe:

  • Retinol soll die Zellerneuerung der Hautoberfläche sowie die Kollagen- und Elastinproduktion stimulieren.
  • Hyaluronsäure soll helfen, die natürliche Hautschutzbarriere zu stärken.

Kurzfassung:

  • Mit Retinol und Hyaluronsäure
  • Für weniger feine Linien und Falten rund um die Augenpartie

Anwendung:
Abends dünn auf die Augenpartie bzw. auf die oberen Wangenknochen auftragen und sanft mit den Fingerspitzen rund um die Augen einmassieren.

Beachte:
Die Anwendungshäufigkeit sollte je nach Empfindlichkeit der Haut angepasst werden. Bei Hautreizung ist die Anwendung zu stoppen.

Inhaltsstoffe lt. Hersteller:
Aqua, Cyclohexasiloxane, Glycerin, Isodecyl Neopentanoate, Hydroxypropyl Starch Phosphate, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, PEG-8, Polyacrylate-21, Nylon-12, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Dimethicone, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Retinol, Dihydroxy Methylchromone, Cyclopentasiloxane, Caprylyl Glycol, Butylene Glycol, Sodium Laureth-12 Sulfate, Stearyl Alcohol, Isoceteth-10, Polysorbate 20, C11-15 Pareth-7, Sclerotium Gum, Silica, Acrylates/Dimethylaminoethyl Methacrylate Copolymer, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, Ascorbic Acid, BHT, Phenoxyethanol, Methylparaben, Ethylparaben, Propylparaben, Chlorphenesin, Potassium Sorbate
.

Cellular Boost Anti-Falten Konzentrat

Das Cellular Boost Anti-Falten Konzentrat soll die sichtbaren Zeichen des „Cellular Burnout“ reduzieren – für weniger feine Linien und Falten.

Die wissenschaftlich bestätigte Formel enthält lt. Neutrogena® zwei der wichtigsten Anti-Age Wirkstoffe:

  • Retinol soll die Zellerneuerung der Hautoberfläche sowie die Kollagen- und Elastinproduktion stimulieren.
  • Hyaluronsäure soll helfen, die natürliche Hautschutzbarriere zu stärken.

Kurzfassung:

  • Mit Retinol und Hyaluronsäure
  • Für weniger feine Linien und tiefe Falten

Anwendung:
Abends nach der Reinigung auf Gesicht und Hals auftragen und mit kreisenden Bewegungen sanft einmassieren.

Beachte:
Die Anwendungshäufigkeit sollte je nach Empfindlichkeit der Haut angepasst werden. Bei Hautreizung ist die Anwendung zu stoppen.

Tagsüber sollte ein Sonnenschutz benutzt werden, da das enthaltene Retinol die Empfindlichkeit gegenüber der Sonneneinstrahlung verstärken kann.

Inhaltsstoffe lt. Hersteller:
Aqua, Pentaerythrityl Tetraethylhexanoate, PEG-8, PPG-15 Stearyl Ether, Glycerin, Nylon-12, Stearyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Butylene Glycol, Dimethicone, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Cyclohexasiloxane, Ceteareth-20, Isohexadecane, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Retinol, Dihydroxy Methylchromone, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Caprylyl Glycol, Ascorbic Acid, Cyclopentasiloxane, Palmitoyl Oligopeptide, Propylene Glycol, Tocopheryl Acetate, Sodium Lactate, C13-14 Isoparaffin, Glyceryl Polymethacrylate, Polyacrylamide, Laureth-7, Polysorbate 20, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, BHT, BHA, Phenoxyethanol, Ethylparaben, Methylparaben, Propylparaben, Parfum
.

Meine Erfahrungen | Fazit:

Ich habe die gesamte Pflegeserie jetzt über einen guten Monat testen können und kann sagen, dass sich meine Haut deutlich fester anfühlt. Mein Teint sieht allgemein frischer aus und ich habe das Gefühl, dass sich gerade meine Mimikfältchen verkleinert haben.

Ich versuche auch gerade meine Zornesfalte (oder besser „Grübel- und Sorgenfalte“ 😉 ) noch so lange wie möglich in Schach zu halten, damit diese nicht noch ausgeprägter wird. So sollen z.B. Hyaluronsäure und Retinol effektive Wirkstoffe sein, die dem Kollagenabbau der Haut entgegenwirken. Hyaluronsäure soll die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen. Der Wirkstoff wird in unserem Bindegewebe gespeichert und kann somit unseren Hautzustand langfristig verbessern. Retinol dagegen soll zum einen schädliche freie Radikale hemmen, die das Kollagen in unserer Haut abbauen und zum anderen soll der Power-Wirkstoff die Bindegewebszellen anregen, wodurch die Haut elastischer und praller erscheinen soll.

Ich durfte die neue Neutrogena® Cellular Boost Pflegeserie ausführlich testen und schon allein die Verpackung hat mich auf Anhieb sehr angesprochen. Als erstes ist mir bei der Tagespflege jedoch aufgefallen, dass der Tiegel nicht mit einer Schutzfolie geschlossen war und auch die Umverpackung keinen „Sicherheitssiegel“ oder „Frischeverschluss“ hatte. Das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt. Bei der Nachtpflege hatte zumindest die Umverpackung ein „Siegel“, welches vor dem Entnehmen des Cremetiegel erst entfernt werden musste. Sowohl die Augenpflege als auch das Konzentrat waren „versiegelt“ und es musste erst eine Lasche an der Tubenöffnung entfernt werden. Ich finde das schon hygienischer und mittlerweile ist mir das auch wegen den Inhaltsstoffen sehr wichtig geworden.

Ich verwende in meiner Gesichtspflegeroutine schon sehr lange immer eine Tages- und Nachtpflege, sowie ein Serum und auch immer regelmäßiger eine Augenpflege. Gerade um meine Augen herum bin ich jedoch wirklich sehr empfindlich – auch aufgrund meiner Erkrankungen! Ich versuche schon sehr lange eine für mich passende Augenpflege zu finden, auf die ich nicht wieder nach einiger Zeit negativ reagiere. Deshalb ist es mir auch immer so wichtig über einen längeren Zeitraum zu testen, bevor ich darüber meine Erfahrungen und Meinung mit euch teile. Am liebsten teste ich solche Produkte mindestens 4 Wochen, besser noch 6-8 Wochen oder länger. Mit Mitte 40 braucht die Haut wohl auch schon länger als 4 Wochen, um sich einmal selbst zu erneuern und erfahrungsgemäß kann meine Haut in dieser Zeit noch gut ihre Meinung ändern. 😉

Aus diesem Grund kommen meine Beiträge auch oft erst etwas „später“ und es ist mir sehr wichtig, meine ehrliche Meinung widerzugeben. Manche vertragen vielleicht auch alles, andere wiederum haben eine empfindliche Haut und jede Haut kann anders auf Produkte reagieren. Nun komme ich aber zu den einzelnen Produkten.

Die Cellular Boost Anti-Age Tagespflege LSF20 ist von der Konsistenz her schön weich und leicht. Man benötigt auch nicht viel, sodass sie recht sparsam in der Anwendung ist. Sie lässt sich sehr gut verteilen, zieht auch schön schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film, sondern ein schön gepflegtes und gut versorgtes Hautgefühl. Der Geruch ist dezent, sehr angenehm und leicht, was mir ebenfalls sehr gut gefällt.

Besonders wichtig ist mir das ganze Jahr über ein Lichtschutzfaktor tagsüber und ein LSF 20 finde ich einfach schon fast das mindeste und für diese Jahreszeit bzw. das jetztige Wetter auch vollkommen ausreichend. Sie ist auch hervorragend unter dem Make-up zu verwenden und mit meiner trockenen Haut verwende ich immer eine Tagespflege vor dem Make-up. Das Make-up lässt sich anschließend sehr gut auftragen.

Ich habe eine trockene, teilweise sensible Haut und habe sie bestens vertragen. Ich hatte tagsüber auch keine trockenen Stellen und musste nicht nachcremen, was mich begeistert hat. Nach einem Monat fühlt sich meine Haut richtig seidig weich und glatt an, sie ist bestens versorgt und wirkt auch insgesamt straffer und strahlender vom Hautbild her.

Ich bin mit der Tagespflege sehr zufrieden und mein Hautbild hat sich im letzten Monat gut erholt und sogar verbessert. Für mich ist sie definitiv ein Nachkaufprodukt.

Die Cellular Boost Anti-Age Nachtpflege hat ebenfalls eine sehr angenehme, schön weiche und leichte Konsistenz und lässt sich sehr gut auftragen. Sie ist eine tolle Ergänzung zu der Cellular Boost Tagescreme. Man benötigt auch hier nicht viel, sodass sie recht sparsam in der Anwendung ist. Sie lässt sich sehr gut verteilen, zieht auch schön schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film, sondern ein schön gepflegtes und gut versorgtes Hautgefühl. Sie fühlt sich etwas reichhaltiger als die Tagespflege an, ist für meine trockene Haut aber genau richtig und nicht zu „schwer“. Der Geruch ist dezent, sehr angenehm und leicht, was mir ebenfalls sehr gut gefällt.

Meine Haut fühlt sich sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt an und auch am nächsten Morgen fühlt sie sich frisch und ausreichend gepflegt an. Nach einem Monat haben sich kleine Fältchen und feine Linien tatsächlich minimiert und ich bin sehr glücklich darüber. Mein Hautbild wirkt gut durchfeuchtet und auch insgesamt etwas straffer. Ich habe sie bestens vertragen. Nach einem Monat fühlt sich meine Haut richtig seidig weich und glatt an, sie ist bestens versorgt und wirkt auch insgesamt straffer und strahlender vom Hautbild her. Ich würde sie definitiv nachkaufen.

Die Tages- und Nachtpflege verwende ich auf meinem Gesicht und Hals, wobei ich auch um den Hals nach hinten „herumcreme“ (nicht vergessen! 😉 ) und beide das Dekolleté sanft herabstreiche.

Sowohl die Cellular Boost Anti-Falten Augenpflege als auch das Cellular Boost Anti-Falten Konzentrat enthalten beide Retinol. Retinol ist der Fachbegriff für das Provitamin-A, welches in niedriger Dosierung in Cremes oder Seren zum Einsatz kommt. Provitamin-A soll deshalb so einen guten Einfluss auf unsere Haut haben, da es die Zellteilung und -erneuerung anregen soll; mit dem Ergebnis, dass unsere Haut in Höchstleistung neue Zellen produzieren soll und somit Falten gemildert und Unreinheiten deutlich schneller abklingen sollen. Positiver Nebeneffekt soll außerdem sein, dass Pickel bei regelmäßiger Anwendung von Retinol es schwerer haben sollen, wieder aufzutauchen.

Ich habe in diesem Jahr schon so viel Positives über Retinol gelesen, dass ich Produkte mit Retinol definitiv schon auf meiner Wunschliste habe. Gerade durch meinen schweren Krankheitsschub hat meine Haut deutlich „mitgelitten“! Ich hatte somit auch schon desöfteren gelesen, dass man Produkte mit Retinol anfangs nicht jeden Tag, sondern nur zwei bis drei Mal die Woche anwenden sollte, um sich langsam an den Vitamin-A-Wirkstoff zu gewöhnen.

Ich bin zwar keine Fachkraft, kann euch das aber nur ans Herz legen. Auch ist ein Lichtschutzfaktor für tagsüber sehr wichtig!

Die Cellular Boost Anti-Falten Augenpflege habe ich deshalb in der ersten Woche auch erstmal nur jeden zweiten bis dritten Tag verwendet, da ich das in Bezug auf Retinol wirklich immer wieder als Hinweis gelesen habe und damit sich die Augenpartie langsam daran gewöhnen kann. Ab der zweiten Woche habe ich es dann schon jeden zweiten Tag und dann fast täglich aufgetragen. Nach einem guten Monat Anwendung bin mehr als zufrieden.

Meine Augenpartie hat sich in der ersten Woche seitlich auch tatsächlich etwas und nur geringfügig „gepellt“, auch waren meine Augen nach dem Auftragen bzw. zum Morgen hin leicht gereizt. Auch davon hatte ich gelesen und deshalb habe ich mich auch nicht „entmutigen“ lassen. Ich habe die Augenpflege dann von den oberen Wangen an nur den Augenring herum leicht eingetupft und bin auch nicht bis ganz an den Wimpernrand ran. Mittlerweile fühlt sich meine Augenpartie auch viel entspannter an und verträgt sie so auch recht gut. Gerade um die Augen herum ist meine Haut sehr sensibel und empfindlich und ich kann deshalb nicht jedes Produkt verwenden. Mit meiner „Eingewöhnung“ und dem langsamen Herantasten ist meine Haut jedoch gut klargekommen und wie gesagt, hatte ich schon vorher immer gelesen, dass man sich an Produkte mit Retinol langsam herantasten sollte. Das war mir eine gute Hilfe, sonst hätte ich sie sicher verfrüht abgesetzt. Meine recht kleinen Fältchen und feinen Linien sind deutlich weniger sichtbar und meine Augenpartie fühlt sich mittlerweile gut versorgt und auch etwas „aufgepolsterter“ an.

Die Konsistenz der Augenpflege ist eher gelartig, schön weich und leicht. Für mich definitiv eine tolle Ergänzung zu den anderen Cellular Boost Produkten. Man benötigt hier nur sehr, sehr wenig und nur einen kleinen Tropfen, sodass sie richtig sparsam in der Anwendung ist. Sie lässt sich sehr gut verteilen und ich klopfe sie nur äußerst sanft mit dem Ringfinger ein, wobei sie auch relativ schön schnell einzieht und nur einen leichten „weichen“ Film hinterlässt, was mich abends vor dem Schlafengehen nicht weiter stört. Sie hinterlässt am nächsten Morgen eine schön gepflegte und gut versorgte Augenpartie. Der Geruch ist auch hier sehr dezent und leicht. In einer Augenpflege ist mir jedoch ein Duft überhaupt nicht wichtig, sondern steht die Verträglichkeit im Vordergrund.

Ich verwende sie immer abends und am nächsten Morgen fühlt sich meine Augenpartie frisch und ausreichend gepflegt an. Nach einem Monat haben sich kleine Fältchen und feine Linien minimiert und ich bin sehr glücklich darüber. Ich habe sie ab der dritten Woche auch soweit gut vertragen und kann nur empfehlen, sich langsam an eine Augenpflege mit Retinol heranzutasten. Nach einem Monat ist meine Augenpartie insgesamt straffer und ich habe das Gefühl einen strahlenden Blick bekommen zu haben. Für mich ein Produkt, welches ich mir vorstellen kann, nochmal später nachzukaufen und es dann „nur“ alle paar Abende zu verwenden. Jetzt werde ich sie alle zwei Abende weiterverwenden und durch die Ergiebigkeit wird sie noch sehr lange halten. Als dauerhaftes Produkt werde ich sie ggf dann aber auch nur aufgrund einer meiner Erkrankungen nicht verwenden. Das ist bei mir doch mit den Augen leider etwas „spezieller“.

Das Cellular Boost Anti-Falten Konzentrat hat mich von Anfang an sehr angesprochen, da ich schon länger auf der Suche nach einer Pflege mit Retinol war und bis jetzt nur Produkte mit Hyaluronsäure verwendet habe. Da hier beides enthalten ist, hat es mich am meisten angesprochen und ich habe es auch sehr gut vertragen!

In der ersten Woche habe ich es erstmal nur jeden zweiten bis dritten Abend verwendet, da ich das in Bezug auf Retinol schon öfter als Hinweis gelesen habe (ich erwähne es lieber einmal mehr 😉 ), damit sich die Haut langsam daran gewöhnen kann. Ab der zweiten Woche habe ich es dann jeden zweiten Abend und später dann fast täglich aufgetragen. Nach nun mehr als einem Monat Anwendung bin ich mehr als zufrieden. Ich hatte es schon vorab Zuhause und von daher kannte ich es auch schon etwas. Ich hatte mich in dieser Zeit auch schon ausführlich über die gesamte neue Pflegeserie informiert. 🙂

Meine Gesichtshaut hat sich in der ersten Woche noch an einigen wenigen Stellen geringfügig „gepellt“ und fühlt sich mittlerweile insgesamt viel entspannter an. Meine kleinen Fältchen und feinen Linien sind deutlich weniger sichtbar und meine Haut fühlt sich sehr gut versorgt und auch „aufgepolsterter“ an. Kleine Fältchen sind fast verschwunden und mein Teint wirkt auch viel frischer und nicht mehr so müde. Wenn ich da noch an die Zeit direkt davor denke…der schwere Krankheitsschub hat sich leider ziemlich heftig auf mein Hautbild ausgewirkt…! Ich sah nicht nur müde und fahl aus…und daran möchte ich ehrlich gesagt jetzt auch gar nicht mehr denken.

Die Textur empfinde ich sehr angenehm und leicht, sie ist trotzdem reichhaltig genug für meine sonst eher trockene Haut und zieht auch sehr gut ein. Insgesamt hat sich mein Hautbild definitiv absolut positiv verbessert, besitzt mehr Ausstrahlung und wirkt weniger fahl. Positiv finde ich auch, dass – wie bei der Augenpflege auch – erst ein Frischesiegel an der Öffnung der Tube entfernt werden muss. Das ist mir mittlerweile sehr wichtig, auch gerade aufgrund der Inhaltsstoffe wie Retinol.

Ich verwende es nunmehr noch jeden zweiten oder dritten Abend und fast täglich „punktuell“ auf meiner Zornesfalte. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und für mich ist es ein klares Nachkaufprodukt.

Ich verwende abends aber immer entweder die Cellular Boost Nachtpflege oder das Cellular Boost Konzentrat. Ich verwende sie somit also nie zusammen, es sei denn, dass ich das Cellular Boost Konzentrat „zusätzlich NUR punktuell“ verwende. Ich komme damit bestens zurecht und habe dafür auch ein gutes (Haut-) Gefühl bekommen.

Preislich liegen alle vier Neutrogena® Cellular Boost Anti-Age Produkte bei jeweils UVP 14,99 Euro. Die gesamte Cellular Boost Pflegelinie von Neutrogena® kann als ganzheitliche Pflege angewendet werden und ist deutschlandweit in Drogeriemärkten erhältlich.

Weitere Details zu den Produkten findet ihr hier:
Klick zu ⇒ neutrogena.de.

Alles zur Testaktion auf der brands you love Seite findet ihr bei Interesse hier:
Klick zum ⇒ brands you love Project Neutrogena® Cellular Boost Anti-Age Pflegelinie

Kennt ihr die neue Neutrogena® Cellular Boost Anti-Age Pflegelinie bereits oder vielleicht auch nur vereinzelte Produkte aus dieser Pflegelinie? Durfte noch jemand von euch Testen und wenn ja, wie sind eure Erfahrungen?

Über eure Antworten, Meinungen und Erfahrungen würde ich mich wie immer sehr freuen! 🙂

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!
Herzlichst und Nachti

Mit ganz lieben Grüßen von eurer Motte


Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zugeschickt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung durch Markennennung. Der Bericht ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#bylmeetsneutrogena #CellularBoost #skinsider #siehwasmöglichist #AntiFalten #neutrogena_deutschland #NeutrogenaDeutschland #brandsyoulovede #neutrogena #brandyoulove #AntiAge #AntiAging #Gesichtspflege #Tagespflege #AntiAgeTagespflege #TagespflegeLSF20 #HexinolTechnologie #VitaminC #wenigerFalten #mehrSpannkraft #Nachtpflege #AntiAgeNachtpflege #Augencreme #Augenpflege #AntiFaltenAugencreme #Retinol #Hyaluronsäure #AntiFaltenKonzentrat #Produktvorstellung #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET