♥ Danke zu einem Jahr auf Facebook ♥



Hallo meine Lieben 

Genau vor einem Jahr, am Karfreitag, den 14.04.2017, habe ich meine Facebookseite MOTTEST – Motte testet online gestellt. Wie die Zeit doch vergeht…

Heute ist für mich ein recht sentimentaler Tag. Ich habe lange überlegt, ob ich das so offen schreiben soll, aber das bin ICH und das ist MOTTEST – Motte testet.

Seit Dezember 2016 war ich erst etwas „aktiver“ auf Facebook und eigentlich mehr dadurch, dass ich aufgrund meiner gesundheitlichen Situation und meinen diversen Erkrankungen eigentlich nur noch liegend am Leben teilgenommen habe. Dadurch habe ich einige liebe Menschen kennengelernt, denen es ähnlich ging, und ich habe dann in der Adventszeit gerne an Gewinnspielen teilgenommen. So kam es dann auch, dass ich nach und nach einigen Bloggern gefolgt bin.

Ich habe schon davor sehr gerne an Produkttests teilgenommen und so kam eigentlich mein Sohn auf die Idee, warum ich nicht selbst auf einem eigenen Blog über Produkttests schreiben möchte. Die Idee gefiel mir sehr und doch hatte ich wegen meiner gesundheitlichen Situation so meine Bedenken… Was wäre denn, wenn ich auf einmal nicht mehr schreiben könnte oder doch wieder ins Krankenhaus müsste? Da waren wirklich sehr viele Fragen in meinem Kopf. Aber wisst ihr was? Wenn man bereits 2x in seinem Leben nur knapp überlebt hat, dann sollte man zum einen vielleicht nicht zu lange grübeln und zum anderen einfach versuchen, so viele Tage wie möglich damit zu verbringen, Dinge zu tun, die man mag und nicht muss.

Also habe ich mich erstmal einige Wochen im Internet etwas darüber, insbesondere über rechtliche Dinge, informiert und schließlich auch mit ein zwei Bloggern darüber gesprochen. Ich war noch nie der Mensch, der irgendetwas völlig überstürzt und undurchdacht beginnt oder macht.

Ich habe also doch einige Wochen darüber nachgedacht und mich rechtlich schlau gemacht, denn eins war klar…ich wollte auf jeden Fall dann auch eine Webseite, um dort Berichte zu schreiben. Ein schönes „Logo“ sollte es selbstverständlich auch sein und da ich seit meiner Geburt von ALLEN nur „Motte“ genannt wurde, war klar, dass Motte definitiv im Namen mit vorkommen würde.

In der gesamten Schulzeit, im Verein, in der Familie, unter Freunden, von Nachbarn, überall war ich halt immer nur die Motte. Selbst als ich meinen Männe nach Jahren, eher Jahrzehnte, wiedergetroffen habe… ach, die Motte! So kannte er mich von früher, nur dass ich nicht mehr die kleine, süße Motte aus dem Verein war…hihi.

Also wurde nach einigen wenigen „Wortspielereien“ aus MOTTE und TEST bzw. TESTEN halt MOTTEST, da in diesem Namen beide Wörter enthalten sind. Da auch urheberrechtlich dem nichts entgegenstand, war alles klar.

Der Name stand: MOTTEST – Motte testet.

Da ich sowieso diese ganzen Wochen lediglich für Arztbesuche das Haus verlassen konnte, hatte ich also reichlich Zeit, sodass ich dann am Karfreitag, am 14.04.2017, meine Facebookseite online stellen konnte.

Dann wurde mir unverhofft und ziemlich schnell gleich ein Produkttest mit anschließendem Gewinnspiel angeboten. Da hieß es nun doch etwas „hinne machen“, denn eigentlich sollte die Webseite in aller Ruhe erstellt werden. Aber ich habe nochmal ein paar Kräfte gesammelt und mein Sohn hat sich mit mir hingesetzt, sodass dann tatsächlich bereits zwei Wochen später, am 01.05.2017, auch schon meine Webseite online gegangen ist.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei meinem Sohn Nick bedanken – DANKE Spatz!

Das Jahr ist so schnell vergangen…

Es war ein wirklich tolles und spannendes Jahr und es sind doch tatsächlich schon viele Follower auf meiner Seite – IHR !

Wenn ihr wüsstest, wieviel mir MOTTEST – Motte testet bedeutet!
Es ist meine absolute Herzensangelegenheit und ich habe so viele liebe, tolle und starke Menschen kennengelernt. Es gab gesundheitlich viele Auf und Ab′s und ihr habt mir so viel Kraft gegeben, immer und immer wieder.

Dafür und für alles andere möchte ich mich heute ganz herzlich bei euch bedanken! DANKE ♥ Ohne euch wäre diese Seite überhaupt nicht möglich!

So ist es leider seit Anfang Februar etwas ruhiger hier geworden, was zum einen an mehreren aufeinanderfolgenden, schweren Schicksalsschlägen liegt und zum anderen, dass es gesundheitlich doch immer „schwieriger“ geworden ist. Ich habe noch so viele tolle Berichte von getesteten Produkten für euch und ich hoffe, dass ich diese jetzt auch nach und nach endlich veröffentlichen kann.

In letzter Zeit habe ich auch viel „im Hintergrund“ erledigt. So gab es doch noch ein paar Veränderungen aufgrund der Gesetzeslage, es gab noch ein paar Veränderungen vorzunehmen und auch stehe ich mit einigen Firmen immer (noch) regelmäßig in nettem Austausch. Nur leider lässt mich mein Körper nicht ganz so wie ich es gerne möchte und so gibt es auch Tage, an denen ich einfach diesen komplett durchschlafe und somit „einfach ein Tag weg ist“. Manche Woche hat für mich dann keine 7 Tage.

Zum einjährigen Bloggeburtstag wird es auch ein paar Gewinnspiele für euch geben mit einigen Bloggern, denen ich z.T. selbst schon „davor“ gefolgt bin und mit einigen tauscht man sich auch gerne immer mal wieder aus. Es wird eine kleine und feine Sause und auch ein paar Firmen sind dabei, bei denen euch schon Produkte gut gefallen haben. Zumindest wenn ich nach euren Kommentaren gehe *zwinker*. Also lasst euch einfach überraschen und damit geht es dann auch am 1.5. los. 

Heute ist meine Facebookseite 1 Jahr alt und deshalb wird es heute auch noch später ein Gewinnspiel für euch geben.

Bitte beachtet auch die aktuellen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele!

Vielen Dank, meine Lieben, für eure Zeit, für eure Kommentare, euer Interesse und die Kraft, die ihr mir immer wieder gebt. Schön, dass es euch gibt! ♥

Bussi von eurer Motte 


#Dankeschön #1jahrmottestmottetest #Jahrestag #Blog #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

13 Gedanken zu „♥ Danke zu einem Jahr auf Facebook ♥“

  1. Herzlichen Glückwunsch zum 1 Jährigen
    Oh das hast du toll geschrieben und du machst es sehr gut.
    Ich habe Gänsehaut bekommen , da ich nicht wußte das es dir nicht gut geht und was du schon durchgemacht hast.
    Dein Sohn hatte recht damit das du deine tolle Seite aufmachst.
    Ich wünsche dir gute Besserung , weiterhin ganz viel Kraft und Spaß

    1. Dankeschön meine Liebe für deine lieben Zeilen. Es ist was Wahres dran, dass aus Negativem auch Positives entstehen kann.
      Ich bin meinem Sohn für vieles sehr dankbar und so schreibe ich jetzt hauptsächlich im Liegen. Es gibt für Alles einen Weg.
      Ich wollte auch nie, dass meine gesundheitliche Situation im Vordergrund steht. Ich teste aber auch viele Produkte genau deswegen.
      Ich danke dir, dass du schon so lange hier bist und immer ein paar Zeilen „übrig“ hast. Schön, dass du hierher gefunden hast und ich wünsche dir auch einen schönen Tag.
      Liebe Grüße von deiner Motte

  2. Hallo mein Herzi, ich danke dir, dass du von Anfang an hier bist und IMMER ein liebes Wort „übrig“ hast. Es soll ja niemanden belasten und die Erkrankungen sollen auch gar nicht im Vordergrund stehen!
    Du bist mir auch sehr ans Herz gewachsen.
    Na klar mache ich weiter, auch wenn es in den letzten Wochen „langsamer“ geworden ist. Ich habe das Glück, dass ich bereits tolle Produkte testen konnte und über die möchte ich euch doch auch berichten.
    Ich drücke dich zurück und sende dir ganz herzliche Grüße, deine Motte

  3. Hallo Liebes. Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft um Produkte zu testen und uns darüber zu berichten. Ich lese sehr gern deine Berichte & habe auch schon selbst einige Produkte ausprobiert. Danke, für deine ehrliche, herzliche Meinung. Ich bin sehr froh, dass du den Schritt gegangen bist. Ich drück dich aus der Ferne und wünsche Dir einen angenehmen Samstag. Liebe Grüße Mandy

    1. Hallo Liebes und vielen Dank für Alles. Schön, dass du hier bist und ich freue mich immer sehr über deine Zeilen.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Samstag und drück dich dolle zurück.
      Liebe Grüße von deiner Motte

  4. Danke Schneggi und tatsächlich habe ich „heilende Hände“ im Krankenhaus selbst am Körper spüren können, wenn Schmerzen „herausgezogen“ werden und es Erleichterung gibt.
    Ich danke dir ganz besonders, denn du warst immer bei Fragen da und ich denke, wir konnten uns schon gut unterstützen und ergänzen uns. Du kennst mich mittlerweile gut oder besser, wir kennen uns mittlerweile gut und da bedarf es oft keiner Worte!
    Auf ins nächste Jahr, Schritt für Schritt und in Ruhe bei mir und uff Zack bei dir. Wir haben doch jede „Hürde“ gemeistert und ich drück dich dolle zurück .
    P.S. Du und dein Handy *zwinker*lach*

  5. Da kann man nur gratulieren, das du es so toll hinbekommen hast. herzlichste Glückwünsche zum 1. Blogger Geburtstag. Gesundheit, Glück und Lebensfreude sollen deine Seite schöner machen. Da hast du ja ganz schön was geleistet. Respekt!!! Ich kann nachempfinden, wie du dich manchmal fühlst. Mir geht es nicht anders. Manchmal wird einem alles zu viel. Bei mir kommen auch sehr viel Krankheits- Baustellen zusammen. Und das schlimmste ist, das ich keinen wirklichen Rückhalt habe. Im Moment bin ich auch schon seit Mitte November krank und meine Arbeitskollegen schauen mich nur schief an, wenn sie mich sehen. So richtig herablassend und das tut weh. Man ist nur gut, wenn man funktioniert. Na ja, vielleicht lerne ich es noch, alles nicht so eng zu sehen. Aber im Moment bin ich hoch sensibel. Na gut, ich kämpfe mich durch und es gibt ja auch schöne Momente und die genieße ich aus vollem Herzen. Alles liebe für dich.

    1. Liebe Sylvia, vielen Dank für deine lieben Zeilen. Ja, ich habe zum Glück meinen Männe und Sohn, die mich voll unterstützen und mir den Rücken freihalten.
      Ansonsten kenne ich das Gefühl sehr gut, was du beschreibst und am schlimmsten sind für mich immer die Worte „dabei sieht man es dir gar nicht an“.
      Es gibt sehr viele Menschen, die immer noch nichts verstehen und es ist schwer, das zu verdrängen. Mit der Zeit sind mir diese Menschen nicht mehr wichtig.
      Wichtig ist definitiv, sich irgendetwas zu suchen, was einem Freude schenkt. Ich genieße jeden Tag z.B. bewusst meinen Cappuccino. Es gibt viele kleine Dinge, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wie im Moment, wenn die Sonne scheint oder sich die ersten Blüten zeigen.
      Es tut mir leid, dass du keinen Rückhalt hast!
      Ich war bis vor 5 Jahren alleinerziehend noch dazu und das war wirklich eine sehr schwere Zeit. Aber aus dieser schweren Zeit habe ich auch viel gelernt.
      Egal, was ist und kommt, Aufgeben ist niemals eine Option! Irgendwo gibt es Menschen, die einen verstehen und ähnliches durchmachen.
      Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Aus Negativem kann auch Positives entstehen, so wie für mich dieser Blog.
      Ich wünsche dir auch alles Liebe und Gute und vor allem, dass es bald wieder aufwärts für dich geht.
      Liebe Grüße

  6. Hallo liebe Christin,
    Vielen Dank für deine lieben Zeilen und die Hauptsache ist immer, dass das was man macht auch mit Freude ist. Dann ist es vollkommen unwichtig, ob es mehr Kraft braucht oder weniger. Es dauert dann nur etwas länger.
    Ich danke dir für deine Wünsche und sende dir ganz liebe Grüße ❤

    1. Vielen Dank liebe Alexandra und ich freue mich sehr, dass du hierher gefunden hast.
      Auf eine schöne weitere Zeit und ganz liebe Grüße

  7. Liebe Motte, ich wußte gar nicht wie schlecht es dir geht, aber toll das dir dein Blog so viel Kraft gibt, ich bin gern hier auf deiner Seite und wünsch dir noch ganz viele liebe Follower und einen dicken Batzen Gesundheit <3

    1. Liebe Gabriele, ich danke dir sehr für deine lieben Zeilen!
      Ich freue mich immer sehr über deine Kommentare und meine Erkrankungen sollen/sollten auch nie „im Vordergrund“ stehen. Auch sollen sie nicht dafür herhalten, wenn es die Wochen etwas langsamer läuft. Zum Jahrestag wollte ich einfach mal schreiben, wie es überhaupt zu MOTTEST – Motte testet kam und warum ich mich immer so freue bzw. dass ihr mir mehr bedeutet als ihr wahrscheinlich denkt.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße aus dem „Süden“ ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.