Einfach mal DANKE sagen! Mit einem kleinen Blick auf das Jahr 2018


*Werbung, nur für den Fall – „Eigenwerbung“,
da meine Facebookseite erwähnt wird 😉 *

Hallöchen ihr Lieben ♥

Danke…ein einfaches und kleines Wort mit fünf Buchstaben…für Viele mittlerweile ein „unbekanntes“ Wort geworden und leider längst nicht mehr „selbstverständlich“.

Bitte“ und „Danke“ sind zwei Worte, mit denen ich groß geworden bin und die für mich immer noch Bedeutung haben. Ich finde, sie haben auch etwas mit Anstand und Respekt zu tun. So habe ich es auch an meinen Sohn weitergegeben. Es tut auch gar nicht weh, diese auszusprechen. 😉

Einfach mal DANKE gesagt…!

Heute möchte ich DANKE sagen!
Danke an euch alle, denn ihr seid einfach toll!

Im Mai 2017 habe ich mit diesem Blog begonnen und wieso, weshalb und warum, wissen bestimmt einige von euch oder haben es im Laufe der Berichte mitbekommen. In der Kurzfassung ging es mir in den Monaten davor aufgrund meiner diversen Erkrankungen wirklich sehr schlecht, sodass ich mich aber zumindest noch an meiner kleinen Familie und Produkttests erfreut habe.

Dieser Blog ist mein Baby und meine absolute Herzensangelegenheit!
Ich glaube, das habe ich schon mal geschrieben. 😉

Ich wollte meine Erfahrungen mit Produkten mit euch teilen und auch meine Freude an Kleinigkeiten bzw. auch vermitteln, dass jeder – egal, wie schlecht es ihm geht – sich an Kleinigkeiten festhalten kann und sich auch an den kleinen Dingen im Leben erfreuen sollte, so gut es eben geht. Ich weiß aus Erfahrung, dass das manchmal im Leben wirklich nur schwer möglich ist und dann auch leichter gesagt als getan. Man muss auch nicht viel Geld haben, um glücklich zu sein. Heute nenne ich es großes Glück, dass ich morgens aufstehen und mein geliebtes Käffchen genießen kann.

Bewusst genießen und für die kleinen Dinge im Leben dankbar sein!

„Augenringe im Urlaub?! Na und!
Der Abend kann auch ohne Make-up genossen werden,
wenn auch nicht unbedingt sehr lange…“

So habe ich zwar auch sehr viele Produkte genau aufgrund meiner Erkrankungen und deren Begleiterkrankungen getestet, aber ich möchte bis heute nicht, dass diese auf dem Blog komplett im Vordergrund stehen. Hey, das Leben ist schön und man kann jeden Tag irgendetwas bewusst genießen und auch noch dazulernen. Man muss nur mit offenem Herzen und Augen durch die Welt gehen. Ich war früher sicher auch etwas anders, aber wer hätte gedacht, dass ich mich mal für die Philosophie von Firmen und Inhaltsstoffe von Kosmetik und anderem interessieren würde?! Ich selbst mit Sicherheit nicht.

In diesem Jahr gab es für mich wieder persönlich einige Höhen und Tiefen und ich möchte einfach DANKE sagen, denn ihr gebt mir oft genug Zuspruch und auch die Kraft, nicht zu verzweifeln und weiter zu „kämpfen“. Das ist euch sicher nicht so bewusst und ich habe mich schon mal dafür bedankt.

Sollte mir dieser Beitrag jetzt „peinlich“ sein?
Warum? Nein, ist er ganz und gar nicht!
Denn ihr gebt mir völlig unbewusst so oft Kraft.
Warum sollte ich mich dafür nicht bedanken?
Das bin ICH.

„Oft mit meinen „Grübelfalten“ und nachdenklich, aber trotzdem ein leichtes Lächeln auf den Lippen – denn einen alkoholfreien, mega leckeren Cocktail genieße ich definitiv auch ganz bewusst und ist nicht nur ein Durstlöscher für mich 😉 „Ohne Schmuck und Schminke“ einfach den Moment genießen!“ 

Im April ging es wieder kontinuierlich bergab und ich habe versucht, das nicht durchblicken zu lassen. 😉 Ich wollte mich mit meinem einjährigen Bloggeburtstag bei euch bedanken und habe den Monat Mai mit tollen Sponsoren mit euch gefeiert. Das hat ehrlich gesagt meine ganze Kraft gekostet, ich habe auch zwischendurch noch Beiträge veröffentlicht und meine Familie war auch etwas besorgt. Aber das war es mir einfach Wert und ich weiß, dass es kein „Muss“ war. Im Gegenteil, es war mir eine Herzensangelegenheit und Alles, was von Herzen kommt, schenkt auch unheimlich viel innere Kraft – mir zumindest. Im Anschluss bin ich in den Urlaub geflogen, der sooo schön war, aber meinem Körper auch viel Kraft und Energie geraubt hat. Dann hat es mich auch noch weiter gesundheitlich „heruntergezogen“, sodass ich erst eine gute Woche später als geplant wieder beginnen konnte. So richtig „durchstarten“ klappte noch nicht und es lief dann langsamer weiter.

Danach sind zwar auch etliche Follower auf Facebook gegangen bzw. „verschwunden“, aber trotz dem nicht ständig Gewinnspiele starten, ist die Seite doch weiter gewachsen. Ich glaube, dass einigen schon klar ist, dass hier nicht die Anzahl der Leser entscheidend ist, sondern eher der Mensch an sich! Statistik, Statistik, Statistik…gibt es hier nicht! Das kenne ich aber sehr wohl noch aus meiner Arbeitszeit. Ich sehe, wieviele meinem Blog folgen und die täglichen Besucher und mehr nicht. Ich habe das bewusst nicht aufgenommen, weshalb es auch keine „Analysetools“ hier gibt. Klar interessiert sowas Firmen sehr, aber ich schreibe auch gerne über Selbstgekauftes!

Hier muss niemand irgendetwas! Selbstverständlich freue ich mich über jeden einzelnen Kommentar. Ich antworte genauso auf Kommentare, ohne dass meine Seite geliked wurde. Wichtiger ist mir persönlich eher der Austausch mit euch und auch eure aufrichtigen Meinungen und eigenen Erfahrungen.

Ihr seid einfach wirklich toll!

Gerade, da es gesundheitlich bei mir mal wieder nicht besonders „prickelnd“ aussieht, merke ich ganz besonders, dass es hier wirklich sehr viele Menschen gibt, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Es wird immer wieder zwischendurch mal nachgefragt, wie es mir geht und manchmal fällt mir eine Antwort tatsächlich auch etwas schwer, gerade weil ich die Erkrankungen nicht im Vordergrund haben möchte, ich aber auch immer ehrlich zu euch bin.

Ehrlichkeit ist mir persönlich sehr wichtig und es gibt für mich eigentlich auch kaum etwas Schlimmeres, als eine herausgefundene Lüge!

So konnte ich durch den Blog auch mindestens eine tolle Freundschaft schließen. Umso mehr freue ich mich dann, wenn man sich sogar trotz der Entfernung und der Umstände „persönlich“ kennenlernen kann.

Da nun gerade vorgestern wieder so viele nachgefragt haben…! Ok, also ein kleiner Einblick…Bei der Kernspin ist herausgekommen, dass die Entzündungen bereits im Knochen sind. Die Entzündungswerte werden weiter kontinuierlich kontrolliert und ggf. muss noch weiter „reagiert“ werden. Nicht nur beide Handgelenke sind betroffen, aber es wird weiter erstmal „nur“ das linke durch eine feste Schiene ruhiggstellt und wir sind mitten in einer Behandlung. Ich denke, alle Details erspare ich euch an dieser Stelle. 😉

ABER, auch ganz ehrlich!, ich schreibe die Beiträge – die mir so am Herzen liegen – halt langsamer weiter und zu Ende. Das ist es, was mir Freude macht und was mir auch Kraft schenkt. Ich kenne meinen Körper auch sehr gut und bin ärztlich in besten Händen! Ich habe durch die letzten Jahre volles Vertrauen und sie sprechen sich auch untereinander über mich ab, arbeiten eng miteinander und selbstverständlich bin ich weiter in (mehrmals) wöchentlicher Behandlung.

Ich danke euch für jeden Kommentar und für jedes liebe Wort.
Ich danke euch für eure offenen Worte und auch wenn euch ein Produkt nicht gefällt, dass ihr eure Erfahrungen mit mir teilt.
Jeder ist „anders“, jeder hat seinen eigenen Geschmack.
Ich danke euch, wenn ihr immer noch am Lesen seid. 😉

Ich hatte eigentlich vor, in der Adventszeit mehrere Gewinnspiele für euch zu starten, was ich aber aus „Vernunft“ jetzt auf das nächste Jahr verschoben habe. Das habe ich jetzt alles in einer riesengroßen Kiste mit Deckel verstaut und so könnt ihr euch schon gleich auf das neue Jahr freuen.*schmunzel*

Ich danke auch meiner kleinen Familie, die das hier alles „mitmacht“, unterstützt und das Chaos – welches hier die letzten Wochen herrscht – mit einem Lächeln erträgt und „duldet“. Ich schreibe in fast jeder „freien“ Minute, erkundige mich über die Firmen und Produkte…ansonsten bin ich bei meinen Ärzten oder schlafe. Alles andere machen meine Männer – ich liebe euch und nicht nur dafür!

Ich habe auch noch ein paar Berichte in diesem Monat für euch, die mir sehr am Herzen liegen und die ich auf jeden Fall noch veröffentlichen möchte. So schöne und auch „dufte“ Produkte, die ich euch unbedingt noch vorstellen möchte! Ich war dieses Jahr wirklich „gesegnet“ mit tollen Produkttests und habe auch einiges Selbstgekauftes, was ich euch auch noch vorstellen möchte – dann aber im neuen Jahr. 😉

Wenn ich etwas mache, dann mache ich es ganz oder gar nicht und auf jeden Fall mit dem Herzen.  Aber ich mache diesen Blog auch alleine und ohne helfende Hand. Da muss ich alles auch immer mit meiner Gesundheit abwägen. Von daher hoffe ich, dass das neue Jahr etwas besser startet und es mehr persönliche Höhen als Tiefen gibt. Ich bleibe Optimistin und eine kleine Kämpferin bin ich sowieso für Alles, was mir lieb ist.

Ich werde euch weiter offen und ehrlich meine Erfahrungen mitteilen, auch weiterhin nur ausführlich testen und euch mit dem einen oder anderen Bericht, auch weiter ab und an mit in „meine kleine Welt“ nehmen. Ich freue mich über jeden, der mich auch weiterhin begleitet. Und jetzt mache ich erstmal ein kleines Päuschen und dann gibt es morgen hoffentlich schon den nächsten Beitrag. Es wird wieder „dufte“ und ich freue mich wirklich schon. 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch heute alles Liebe und Gute und allen, denen es gerade nicht so gut geht, weiterhin gute Besserung!

Kommt gut ins Advents-Wochenende.
Ich wünsche euch viele kleine – und gerne auch große – wunderschöne Augenblicke.

Von Herzen von eurer Motte


Dieser Beitrag ist ein kleiner persönlicher Einblick und wird vorsorglich als Werbung gekennzeichnet, da ich zumindest meine Facebookseite erwähne. 😉 Der Beitrag wurde selbstverständlich nicht bezahlt und ist freiwillig entstanden.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#danke #persönliches #gedanken #einblickinmeinleben #glücklich #zufrieden #dankeschön #vonherzen #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

16 Gedanken zu „Einfach mal DANKE sagen! Mit einem kleinen Blick auf das Jahr 2018“

  1. Danke das es dich gibt und deine Seite machst du stets mit viel liebe und Arbeit.
    Danke das deine Seite schon so lange besteht und ich dir folge. Weiter so

    1. Danke liebe Netta, auch dass du schon so lange hier bist! Erst doch eher „stille“ Leserin und ich habe mich jetzt schon über so viele liebe Kommentare von dir gefreut.
      Schön, dass es dich gibt.
      Ich wünsche dir einen schönen Abend und ganz liebe Grüße von deiner Motte

  2. Liebe Motte ich drücke Dich mal ganz doll und wünsche Dir,dass alles Gut wird.Es muss einfach gut werden. Ich lese vielleicht nicht immer alles,aber ich bin immer mit dem Herzen dabei. Ich weiß auch wie wertvoll ehrliche und liebe Worte sind. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und ganz viel Kraft für Dich.Liebe Grüße von Claudia

    1. Liebe Claudia,
      Vielen Dank für deine lieben Worte und du bist auch schon so lange hier. Du weißt, dass ich mich immer sehr über deine lieben Zeilen freue und jeder sollte auch sein Leben „draußen“ genießen. 😉
      Na klar wird das, ganz sicher!
      Ich wünsche dir und deinen Lieben auch ein wunderschönes Weihnachtsfest und herzliche Grüße von deiner Motte

  3. Liebe Motte♥️
    Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute vor allem eine ordentliche Portion Gesundheit♥️
    Dein Text hat mich sehr berührt, weil er mich in einigen Passagen an mich erinnert hat. Kleine Momente erhellen unseren Alltag und das ist so wunderschön
    Wir sind Kämpfer und dabei helfen uns unsere Lieben
    Wünsche euch eine besinnliche Adventszeit
    Liebe Grüße Carmen ♥️

    1. Liebe Carmen,
      Vielen lieben Dank und dir wünsche ich auch von Herzen eine ordentliche Portion Gesundheit und dass ihr ein entspanntes Weihnachtsfest habt.
      Ja, wir sind Kämpfer und dadurch haben wir uns auch kennengelernt. Also findet man immer etwas Positives 😉
      Ich drücke dich und sende dir auch ganz liebe Grüße. Eine besinnliche Adventszeit für dich und deine Lieben von deiner Motte ❤

  4. Liebes Möttchen, auch ich bin sehr berührt von Deinen Worten. Ich kämpfe momentan sehr mit meiner chronischen Erkrankung und eine größere Bauch-OP wird wohl unausweichlich sein, was mich ziemlich traurig und abgebaut macht. Deshalb kann ich es so gut nachvollziehen, wovon Du berichtest. Ich bin nicht immer so sehr aktiv, lese wohl viel, aber mir fehlt auch oft die Kraft zum Schreiben. Ich möchte Dir von Herzen Danke sagen, ich lese Deine sehr interessanten Berichte supergerne und wünsche Dir mit Deiner Familie eine zauberhafte Weihnachtszeit. Sei herzlichst gegrüßt von Sandy aus dem bayerischen Voralpenländle.

    1. Meine Liebe,
      Vielen lieben Dank für deine lieben Zeilen und als erstes drücke ich dich mal ganz fest!
      Ich wusste nicht, dass du ebenfalls eine chronische Erkrankung hast und fühle wirklich mit dir, da mich auch immer wieder das Wort „stationär“ begleitet. Ich selbst, bin in letzter Zeit auch nur noch hier aktiv, so gut es geht. Das lenkt mich ab und bereitet mir trotz Schmerzen Freude. Das wirst du vielleicht verstehen können. Woanders bin ich auch nur selten und eher stille Mitleserin, da es einfach nicht anders geht. Also mach dir darum bloß keine Gedanken!
      Ich freue mich immer sehr von dir zu lesen und jetzt ist deine Gesundheit erstmal das Wichtigste! Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und vor allem weiterhin viel Kraft, auch deinen Lieben. Ich sende dir ganz herzliche Grüße aus Berlin ins schöne bayerische Voralpenländle, was wir sehr mögen, nur der Weg einfach die letzten Monate immer zu weit war. Halt dich tapfer und nen dicken Bussel für dich, liebe Sandy

  5. Hallo liebe Motte,

    Sehr schön beschrieben und wahre Worte….ich hab zu danken …denn ich lese sehr gern bei dir.
    Ich hoffe dein Blog bleibt auch weitere Jahre bestehen, aber deine Gesundheit steht in erster Linie im Vordergrund.
    Das mit dem Bitte und Danke ist leider wirklich so das es viele Menschen verlernt haben…obwohl es für unsereins Selbstverständlich ist.
    Ich hoffe nun das es dir bald besser geht und drücke dich aus der Ferne
    Bei uns geht im Moment alles drunter und drüber, denn nicht nur das ich immer noch mit Gefühlen zu kämpfen habe, da ich mein Papa verloren habe…und jetzt mein Schwiegervater ins Krankenhaus kam mit einem Schlaganfall.
    Und genau deshalb sind wir früher in Blogpause als gedacht.
    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe und ein besinnliches frohes Weihnachtsfest.
    Bussy
    Sandra

    1. Hallo Sandra,
      Vielen lieben Dank für deine Zeilen und das freut mich immer sehr zu lesen. Ich musste schon schmunzeln, dass du auch Vorweihnachtszeit statt Adventszeit schreibst. Per Mail bekomme ich ja die Benachrichtigungen, aber ansonsten konzentriere ich mich gerade nur auf den Blog und Facebookblogseite. In letzter Zeit schaffe ich leider nicht mehr.
      Hast du eigentlich keine Facebookseite?

      Ja, über Bitte und Danke hat sich mein Sohn als kleiner Mann schon „entrüstet“, wenn er jemandem die Tür aufgehalten hat o.ä. und nur ein „gehetztes Weiter“ sah. Trotzdem kenne ich das von unserer Familie und guten Freunden. Aber teilweise haben das manche wohl wirklich vergessen. Es tut wirklich nicht weh und kann jemandem sogar ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

      Ich danke dir und da wünsche ich dir alles Liebe und Gute und vor allem viel Kraft. Ich habe in diesem Jahr auch mehr als einen lieben Menschen verloren und das ist wirklich schwer! Manche Menschen „vergisst“ man nie und es wird auch nicht unbedingt leichter. Man muss lernen, irgendwie damit zurechtzukommen.

      Ich wünsche dir und deinen Lieben viel Kraft und für deinen Schwiegervater alles Gute und eine schnelle Besserung! Hoffentlich kommt er schnell wieder auf die Beine und es wird alles wieder gut.
      Ein besinnliches Weihnachtsfest für dich im Kreise deiner Lieben.
      Liebe Grüße von deiner Motte

  6. Hallo Liebes,

    Danke, dass du uns immer mit so tollen Berichten versorgst. Die mit soviel Herz & Verstand geschrieben sind. Danke, für die Zeit, Mühe & Kraft die du dafür investierst. Hab weiterhin Spass beim Testen, genieße die kleinen & großen Momente – egal in welcher Hinsicht. Vergess aber die Pausen nicht Ich hoffe sehr, dass es gesundheitlich ein wenig bergauf geht & drücke dir ganz doll die Daumen. Auch wünsche ich Dir/Euch mehr Höhen wie Tiefen im Neuen Jahr. Pass auf dich & deine Männer auf. Drück dich. Liebe Grüße Mandy

    1. Hallo meine Liebe,

      Vielen Dank und du weißt, dass ich das nur allzu gerne mache.
      Ich danke dir so sehr und auf ein neues schönes Jahr. Man muss sich nur die schönen Augenblicke vor Augen halten und ich verspreche dir, dass ich mehr Pausen mache. 😉
      Ich wünsche dir definitiv auch ein Jahr mit vielen schönen Momenten, viel Gesundheit und durch die Höhen und Tiefen gehen wir gemeinsam weiter.
      Ich wünsche mir, dass du ebenfalls an deine Pausen denkst und pass bitte auch auf dich auf.
      Ich drücke dich und sende dir ganz herzliche Grüße, deine Motte

  7. Liebe Motte,
    die letzten Tage habe ich dich ziemlich vernachlässigt, aber ich hatte so viel um die Ohren. Meine Mama ist zwar raus aus dem Krankenhaus, aber nur weil sie das Bett brauchten 🙁 die Wunde ist noch nicht richtig verheilt und fit für die Reha ist sie natürlich auch noch nicht.
    Dein Bericht hat mich sehr berührt und ich wünsche dir alles erdenklich Gute, du bist so ein toller Mensch und schaust übrigens zauberhaft aus 🙂
    ganz liebe Grüße,
    Gabi

    1. Liebe Gabi,
      Vielen lieben Dank für deine Zeilen! Dankeschön.
      Das hört sich aber auch überhaupt nicht gut an und da ist die Gesundheit deiner Mama auch definitiv wichtiger! Das tut mir wirklich sehr leid und ich wünsche weiterhin gute und vor allem schnelle Besserung! Dir wünsche ich viel Kraft und alles Liebe.
      Ich drücke dich und sende dir ganz herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.