elmex® Kariesschutz Zahnpasta im Test

#elmex #Kariesschutz #Zahnpasta #HomeTesterClub #htcde #hometesterclubde


*Unbezahlte Werbung durch Produktplatzierung
– kostenloses Testprodukt*

Hallo meine Lieben ♥ 

⌈Werbung⌉   Über das Testerportal Home Tester Club wurden Tester für verschiedene Zahnpasta gesucht und so wurde mir die elmex® Kariesschutz Zahnpasta bereits im Februar kostenlos zugesandt. Es handelt sich hierbei um die Originalgröße mit 75 ml.

Vielen lieben Dank an dieser Stelle!

Dieser Beitrag sollte eigentlich bereits in der dritten Februar-Woche veröffentlicht werden, war auch schon fertig und für den Mittwoch in meinem Kopf geplant, aber noch nicht auf eine „selbstständige“ Veröffentlichung auf Planung gestellt, was ich sowieso erst einmal in der ganzen Zeit genutzt habe. Doch dann wurde es über die Tage und die Nacht davor so schlimm, dass ich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus musste. So einen Notfall hatte ich nicht vorhergesehen…Da ich letzte Woche wiederholt beim Zahnarzt war, ist mir der Beitrag jedoch wieder eingefallen und so veröffentliche ich ihn jetzt. Ich dachte tatsächlich, ich hätte ihn bereits „nachgeholt“. Der Stand des Beitrages ist also eigentlich Februar 2020 und so passe ich ihn halt ggf. einfach noch etwas an, da jetzt doch einige Monate vergangen sind.

Dass mir Zahnpflege schon seit meiner Jugend sehr wichtig ist, werden regelmäßige Leser sicher schon mitbekommen haben. Durch meine Erkrankungen und die Einnahme starker Medikamente in den letzten Jahren wurde sie mir tatsächlich noch wichtiger!

Vor über einem Jahr bin ich in einen schweren Krankheitsschub gekommen und muss seitdem zusätzlich noch andere sehr starke Medikamente einnehmen. Dazu gehören u.a. Medikamente, die auch in der Chemotherapie verwendet werden und ich musste mehrere Monate auch noch zusätzlich Cortison einnehmen.

Durch die Medikamenteneinnahme, mein geschwächtes Immunsystem (welches bei autoimmunen Erkrankungen extra durch Medikamente unterdrückt und runtergefahren wird!) und auch die extreme Mundtrockenheit durch das Sjögren-Syndrom ließen Zahn(-fleisch)probleme leider nicht lange auf sich warten und so befinde ich mich seit über einem Jahr in regelmäßiger zahnärztlicher Behandlung. (Ich musste jetzt von der Aufnahme ins Krankenhaus an bis November allerdings pausieren und die Behandlung wurde jetzt erst wieder aufgenommen.)

Erst Anfang des Jahres wurde mir von meinem Zahnarzt speziell für meine Zähne die Kombination von aronal und elmex empfohlen, sodass ich die elmex® Kariesschutz Zahnpasta im Februar schon über 6 Wochen verwendet hatte. Das war dann wirklich mal eine Überraschung und Zufall, dass ich bei der Auswahl an Zahnpasta ausgerechnet diese testen durfte. (Mittlerweile haben wir Dezember und ich verwende sie immer noch. 😉 )

So wird die elmex® Kariesschutz Zahnpasta vom Hersteller beschrieben:

Remineralisiert angegriffene Stellen im Zahnschmelz und schützt die Zähne effektiv vor Karies

Die hochwirksame und klinisch bestätigte elmex® Aminfluorid-Formel bildet einen zweifach aktiven Kalzium-Fluorid-Schutzschild um die Zähne, der sie remineralisiert und effektiv vor Karies schützt.

Dies betrifft auch Oberflächen, die die Zahnbürste nicht so gut erreicht und die daher anfälliger für Karies sein können. Sie unterstützt die Remineralisierung angegriffener Stellen des Zahnschmelzes, um die Zähne wirksam vor Karies zu schützen.

Von Zahnärzten empfohlen.
Für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Wie entsteht Karies?

Karies entsteht nicht von heute auf morgen, sondern über einen längeren Zeitraum. Dieser Prozess soll im Anfangsstadium noch aufgehalten und umgekehrt werden können, sodass Karies verhindert werden kann.

Hier auch noch die aufgeführten Inhaltsstoffe:


Aqua (Löst Substanzen oder Inhaltsstoffe),Hydrated Silica (Trägt zum Reinigen und Polieren der Zähne bei),Sorbitol (Trägt zum Lösen der Inhaltsstoffe bei und verhindert, dass das Produkt austrocknet oder sich verfestigt, damit es weich bleibt),Hydroxyethylcellulose (Verdickungs- oder Stabilisierungsmittel für die Konsistenz der Zahnpasta),Olaflur (Aktiver Inhaltsstoff zur Vorbeugung von Karies und zur Reduzierung der Plaquebildung),Aroma (Erfrischt den Atem und verbessert den Produktgeschmack),Saccharin (Ein nicht zuckerhaltiges Süssmittel für einen verbesserten Produktgeschmack),Limonene (Essenzielles Öl als Geschmackskomponente für bestimmte Geschmackseigenschaften),CI 77891 (Zur Färbung eines Produkts)

Enthält: Olaflur (Aminfluorid – spezieller Wirkstoff für einen wirksamen Kariesschutz), Fluoridgehalt: 1400 ppm (lt. Verpackung)

Meine Erfahrungen | Fazit

Als mir mein Zahnarzt die elmex® Kariesschutz Zahnpasta als Fluoridzahnpasta Anfang des Jahres empfohlen hat, war ich ehrlich gesagt zuerst nicht so begeistert. Ich hatte mir die Inhaltsstoffe näher angeschaut und mich ausführlich informiert, aber ich bin da trotzdem eher ein Laie. Nach Rücksprache mit meinem Zahnarzt hat er mir jedoch wiederum ausführlich erklärt, warum er sie für meine Zähne empfohlen hat.

Laut Empfehlung sollte man sich mindestens 2x täglich seine Zähne putzen oder den Empfehlungen seines Zahnarztes folgen.

Ich verwende die elmex® Kariesschutz Zahnpasta jetzt also mittlerweile schon seit Februar diesen Jahres und auf jeden Fall mindestens immer abends. Da ich aufgrund der erhöhten Kariesgefahr mittlerweile auch nach jedem Essen diese Zahnpasta aufgrund ihrer hochwirksamen elmex® Aminfluorid-Formel zum Zähne putzen verwenden soll, verwende ich außer morgens für jedes weitere Zähne putzen ebenfalls die elmex® Kariesschutz Zahnpasta und somit auch mittags und/oder nachmittags – also mindestens 2x täglich.

Diese Zahnpasta ist in einer Tube enthalten, die problemlos auf dem Kopf hingestellt stehen kann.

Sie hat ein festes Kunststoffsiegel an der Öffnung, welches vor der ersten Anwendung noch entfernt werden muss. Das kann man ganz einfach mit dem Deckel, indem man das Kunststoffsiegel in die dafür vorgesehene, passende Öffnung im Deckel steckt und einmal dreht. Das hygienische Siegel ist entfernt und verbleibt entweder im Deckel hängen oder es fällt einfach ab. 😉

Ansonsten lässt sie sich einfach dosieren und bis zum Schluss gut aus der Tube entnehmen bzw. drücken. 😉

Des weiteren benötigt man eigentlich nicht viel, wobei mir mein Zahnarzt speziell für meine Zahnproblematik eine großzügige Menge empfohlen hat. Ich soll die Zahnpasta aber auch so abends länger (ein-)wirken lassen und das liegt am Fluoridgehalt. Somit kann ich von der Menge her wohl eher für meine Zahnsituation sprechen.

Sie hat einen milden und für mich sehr angenehmen Geschmack – ein recht neutraler und angenehm milder Minzgeschmack! Ich bevorzuge auch schon lange einen milden Geschmack, denn zu „scharfe“ Zahnpasta lässt meine Zunge schon beim Putzen „brennen“ und verstärkt auch im Anschluss meine gesundheitlich bedingte Mundtrockenheit. Dazu schäumt sie wenig auf, was ich persönlich ebenfalls sehr angenehm finde und sich auch am Zahnfleisch angenehm anfühlt.

Meine Zähne fühlen sich im Anschluss schön sauber, gut gereinigt und glatt an. Sie besitzt einen guten Reinigungseffekt, der auch lange anhält und der beim „Rüberfahren“ mit der Zungenspitze deutlich zu spüren ist. Zudem fühlt sie sich beim Putzen sanft auf den Zähnen an, ohne offensichtliche Schleifpartikel zu spüren und das macht sich auch positiv auf meine teilweise immer mal mehr oder weniger schmerzempfindlichen Zähne bemerkbar. Die Frische im Mund hält ebenfalls längere Zeit an, sodass man auch einen guten Atem hat. 😉

Ich bin mit ihr rundum zufrieden! Und ja, mein Zahnarzt ist auch zufrieden und konnte das bei unserer letzten „Sitzung“ bereits kurz vor dem Krankenhaus bestätigen.

Preislich finde ich sie mit rund 3 Euro für 75 ml völlig ok und im mittleren Preisbereich. Beim dm-Drogeriemarkt habe ich sie bereits für 2,75 Euro gesehen.

Für mich ist sie auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt, welches ich auch weiter verwenden werde und mittlerweile schon mehrmals nachgekauft habe. Ich kann sie persönlich weiterempfehlen, auch nach ausführlichen Gesprächen mit meinem Zahnarzt und gerade für Menschen, die stärker zu Karies neigen.

Kennt ihr die elmex® Kariesschutz Zahnpasta bereits oder habt ihr sie auch schon verwendet? Was verwendet ihr sonst für eine Zahnpasta und wie pflegt ihr eure Zähne? 

Ich wünsche euch einen schönen, entspannten Abend und ein erholsames (Advents-) Wochenende.

Bleibt alle weiter gesund!

Über eure Meinung und Kommentare würde ich mich wirklich sehr freuen. 🙂

Ganz liebe Grüße
– mit einem „gesunden Lächeln“ für euch –
von eurer Motte ♡


Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung durch Markennennung. Der Bericht ist freiwillig und ohne Auftrag entstanden und wurde nicht bezahlt.

Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#elmex #Kariesschutz #Zahnpasta #htcde #hometesterclubde #htcDExElmex #HomeTesterClub #HomeTester #hochwirksam #klinischbestätigt #AminfluoridFormel #KalziumFluoridSchutzschild #remineralisiert #Zahncreme #Zahnpflege #Fluoridzahnpasta #Zähneputzen #gesundezähne #gepflegtezähne #Produkttest #Produktvorstellung #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.