KAREX – Zahnpasta und Mundspülung  *Werbung*


Heute berichte ich euch von der KAREX Zahnpasta und Mundspülung, welche ich anhand von ausreichend Proben testen durfte. KAREX ist der moderne Karies -Schutz und die Karies-Prophylaxe zum Spülen mit Hydroxylapatit, auch gerade bei Speichelmangel. Die Produkte sind noch relativ neu auf dem Markt und wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung.

Karies ist die am weitesten verbreitete Zahnerkrankung. Als Risikofaktoren gelten inbesondere eine zuckerreiche Ernährung sowie eine unzureichende Plaqueentfernung. Weitere Faktoren, die das Karies-Risiko erhöhen, sind zunehmend älter werdende Menschen und parallel dazu auch die Einnahme von Medikamenten. Viele Medikamente sowie zusätzliche Faktoren, wie z.B. Stress und bestimmte Krankheiten können zu Speichelarmut führen. Bei Speichelarmut ist der natürliche Remineralisationsprozess durch den Speichel eingeschränkt und das Karies-Risiko erhöht. Es liegt ein Mangel an Calciumphosphat aus dem Speichel vor. Hydroxylapatit is der natürliche Baustein des Zahnschmelzes.  

KAREX enthält Hydroxylapatit und ist deshalb auch bei Speichelarmut wirksam. Das liegt daran, dass der Wirkstoff bereits vorliegt und nicht erst aus dem Speichel gebildet werden muss. Zudem repariert es mikrofeine Defekte im Zahnschmelz, bildet eine Schutzschicht und schützt so vor Karies.

Produktbeschreibung lt. KAREX:

Der KAREX-Wirkstoff Hydroxylapatit ist dem  natürlichen Zahnschmelz nachgebildet. Durch das tägliche Zähneputzen und Spülen wird die Regeneration angegriffener Stellen im Zahnschmelz unterstützt und eine Schutzschicht ausgebildet. Zusätzlich wirkt es mit Zink und Xylit antimikrobiell und Zahnbelag wird vorgebeugt. 

Die Mundspülung haftet Dank ihrer leicht gelartigen Konsistenz besonders gut am Zahnschmelz und unterstützt die Wirkung der Zahnpasta optimal. Die Mundspülung wirkt auch dort, wo die Zahnbürste nur schwer hinkommt. Sie kann nach jedem Zähneputzen angewendet werden. 

Somit bietet das KAREX-System aus Zahnpasta und Mundspülung einen modernen Kariesschutz ohne Fluorid – auch bei Speichelmangel.

Gebrauchsanweisung lt. Hersteller:

Zahnpasta: 2 x täglich 2 Minuten

Mundspülung: 

  • Bitte vor jeder Anwendung gut schütteln, damit sich der Wirkstoff optimal verteilen kann
  • Dosierung: 10 – 20 ml
  • Für ca. 20 Sekunden spülen, nicht mehr mit Wasser nachspülen
  • Ohne Alkohol
  • Nicht verschlucken
  • Für Kinder ab 6 Jahren  (Max. 2 x täglich), wenn sie das Mundspülen beherrschen

Mein Fazit:

Die KAREX Zahnpasta und die Mundspülung gefallen mir beide wirklich sehr gut!


Die Farbe der Zahnpasta ist weiß und sie riecht und schmeckt angenehm frisch. Sie schmeckt mild und „leicht“ nach Menthol. Der Geschmack erinnert mich an einen milden Pfefferminz-Bonbon. Die Zahnoberfläche fühlt sich nach dem Zähneputzen schön glatt und geschützt an. 

Die Farbe der Mundspülung ist milchig weiß. Sie riecht und schmeckt angenehm frisch und ist ebenfalls schön mild ohne „Schärfe“.

Ich habe jetzt über drei Wochen lang nur KAREX benutzt. Die Frische und das Mundgefühl halten auch lange an.

Aufgrund meiner Erkrankungen habe ich Probleme mit sehr starker Mundtrockenheit, was sich gerade nach der Zahnpflege durch Zahnpasta und Mundspülung immer sehr unangenehm und verstärkt angefühlt hat. Dies hatte sich bereits durch die Biorepair Zahnpasta und die Biorepair Zahn-Milch – meine „Wunder-Zahnmilch“ – etwas verbessert.

Aufgrund meiner Berichte wurde mir KAREX angeboten, da dies auch speziell für Mundtrockenheit entwickelt wurde.

Ich finde die Zahnpasta und die Mundspülung sehr angenehm und kann sie definitiv weiterempfehlen!

Eine erneute Verbesserung zu Biorepair konnte ich nur geringfügig feststellen. Aber ich muss dazusagen, dass ich vor der Anwendung von Biorepair morgens einen absolut trockenen Mund hatte und meinen Mund kaum „auf bekommen“ habe, da alles „zusammengeklebt“ war – sprich, die Zunge klebte am Gaumen und die inneren Wangen klebten an den Zähnen…das habe ich so extrem glücklicherweise nicht mehr. Dafür bin ich sehr dankbar!

Preislich liegt die KAREX Zahnpasta bei UVP 4,99 € für 75 ml und die KAREX Mundspülung bei UVP 4,99 € für 400 ml, was ich absolut angemessen finde bei dem Ergebnis.

Hier noch der Link direkt zu KAREX und zu KAREX auf Facebook.

Was haltet ihr von KAREX? Kennt ihr die Produkte von KAREX bereits? Habt ihr Speichelarmut oder mit Speichelmangel zu „kämpfen“?

Den Bericht zur Biorepair Zahn-Milch könnt ihr gerne HIER nochmal lesen und den Bericht zu den Biorepair Zahncremes HIER

Die KAREX Proben wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich möchte mich dafür ganz herzlich bedanken!

Liebe Grüße,
Eure Motte ♥

4 Gedanken zu „KAREX – Zahnpasta und Mundspülung  *Werbung*“

  1. Hast du mal mit App wie CODECHECK die biorepair Zahnpflege gescannt?
    Inhaltsstoffe die man gerade in der mundschleimhaut nichts zu suchen hat!!!
    Ich war schockiert.
    Das solltest du auch mitteilen wenn man ehrlich und wahrhaftig maxhen möchte.
    Gruß
    TINA

      1. Hallo!

        Interessieren dich denn nicht auch die weiteren Inhaltsstoffe?

        Gerade mundschleimhaut is sehr aufnahmefähig und Parabene gehören definitiv nicht in Zahnpasten!

        Und KARREX kommt aus dem gleichen Haus wie BIOREPAIR.

        Is aber zumindest ohne Parabene.

        Ich bin noch zimlich zerissen ob ich Kareex wegen eines von CODECHECK als sehr bedenklich eingestuftes Konservierungsmittel nutzen soll oder nicht.

        Allerdings glaube ich Trotz der sehr kontrovers gehaltenen Aussagen über HYDROXYLapatitan die Wirkung und insbesondere der Alternative zu Flouride!

        Aber es ist sehr schwer, eine Alternative zu fluoride zu finden bzw. Künstlichen Zahnschmelz enthält aber eben keine anderweitigen bedenklichen Inhaltsstoffe…

        Sehr schwierig!

        Gruß
        TINA

      2. Liebe Tina,

        Ich habe mir bereits viele Gedanken über deinen Kommentar gemacht und ab morgen werde ich deshalb in meinen Berichten auch kurz auf Inhaltsstoffe eingehen.

        Du hast mit deinen Bedenken sicher auch Recht. Ich persönlich nehme jetzt weiter und durchgehend Biorepair und meist die sensitiv. Auf Dauer ist es mit meinen Problemen die beste für mich.

        Selbst mit meiner Mutter hatte ich kurz vor Weihnachten ein Gespräch und sie verwendet jetzt KAREX. Gerade bei Zahnpasta ist es sehr schwer, etwas zu finden, wo nichts „Bedenkliches“ drin ist.
        Da ich bereits verschiedene probiert habe, habe ich auch mit meinen Zahnärzten gesprochen.
        Jeder Zahnarzt empfiehlt nun auch meist noch etwas anderes. Das macht es auch nicht einfacher- leider!

        Ich denke, zusätzlich besteht noch die Entwicklung und der Fortschritt eine Rolle. Heute wird ggf etwas als bedenklich eingestuft und etwas Neues verspricht sehr viel. Ggf wiederum später ist das vielleicht gar nicht mehr so gut und gilt dann vielleicht auch als bedenklich. Es wird immer weiter geforscht und es wird immer wieder neue Erkenntnisse geben.

        Vor ein paar Jahren war Fluorid noch DAS, was sooo wichtig war und auch für Kinder! Heute sollen Kinder erst Fluorid ab einem bestimmten Alter und nur bis zu einer gewissen Menge zu sich nehmen.

        Ich verstehe also deine Bedenken nur allzu gut und ich kenne die Erfahrung aus vielen Bereichen, da ich mehrere Erkrankungen habe.

        Es ist erschreckend, wie viele Produkte Inhaltsstoffe enthalten, die als bedenklich gelten und man findet wenig, wo überhaupt keine Bedenken bestehen.

        Ich bin kein Arzt und Chemie habe ich auch nicht studiert. Die Entscheidung kann ich niemandem abnehmen.

        Ich schreibe selbstverständlich mein Fazit so, wie ich es vertrage und mir geht es aufgrund meiner Erkrankungen und Medikamente wesentlich besser mit der Mundtrockenheit. Mir hilft sie und meiner Mutter mittlerweile auch.

        Vielleicht solltest du diesbezüglich auch mal nach der Meinung deines Zahnarztes fragen.

        Die Entscheidung kann ich dir leider nicht abnehmen und es hat auch jeder eine andere Auffassung, was für ihn bedenklich ist. Das ist nicht nur bei Zahnpasta so, sondern überhaupt in der Kosmetik und in den Nahrungsmitteln auch.

        Ein wirklich sehr schwieriges Thema und du kannst mir aber gerne mitteilen, was für dich persönlich die Lösung ist.

        Gruß Motte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.