EXVital VitaHealth | CBD Hanf-Öl 10 %


*Unbezahlte Werbung – kostenloses Testprodukt*

Hallöchen meine Lieben

[Werbung]  Wie geht’s euch denn heute? Mir geht’s mittlerweile wieder etwas besser, wenn man jetzt mal von meinem Handgelenk absieht. 😉

Heute möchte ich euch über das CBD Hanf-Öl 10% von EXVital berichten, welches mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt wurde.

Vielen Dank dafür!

Einige haben es vielleicht sogar schon mitbekommen, dass ich es teste, da ich euch vor kurzem HIER schon von meinem Gewinn berichtet habe, in dem ich genau dieses CBD Hanf-Öl 10% auf Facebook bei einem Gewinnspiel von Probenqueen in Kooperation mit EXVital GmbH gewonnen habe. Ich war darüber so glücklich und heute werdet ihr bestimmt auch nach dem Bericht wissen und verstehen, warum. 😉

Aufgrund meiner diversen Erkrankungen, wie Morbus Crohn, rheumatoide Arthritis, Sjögren Syndrom, Morbus Raynaud, Bandscheibenvorfälle in der Hals- und Lendenwirbelsäule (um nur „ein paar“ von allen zu nennen), habe ich mich schon seit mindestens einem Jahr mit dem Thema beschäftigt. Da ich mich auch schon ein paar Jahre in Schmerztherapie befinde und täglich u.a. Morphine einnehme, bin ich immer auf der Suche nach „anderen und natürlichen Mitteln“, die mir zum einen die Schmerzen etwas erleichtern und lindern können und zum anderen mich auch wieder etwas besser (durch-) schlafen lassen. Trotz Medikamente werde ich phasenweise doch immer wieder durch die Schmerzen wach und da der Körper durch autoimmune Erkrankungen ständig auch „gegen sich selbst kämpft“, bin ich ständig extrem schlapp und extrem müde. Dazu kommt noch, dass ich monatelang mit ständiger Übelkeit und extremer Appetitlosigkeit zu kämpfen habe.

Über Hanföl wird mittlerweile viel gesprochen, geschrieben und auch diskutiert und so haben die meisten von euch sicher schon mal davon gehört. Bei Hanf denkt selbstverständlich jeder gleich an Rauschmittel, sodass es immer noch oft einen negativen „Beigeschmack“ hat, aber das ist hier völlig falsch und unbegründet.


Über EXVital

Hinter dem Unternehmen EXVital – VitaHealth – NatürlichLeben – steht ein junges Start-Up-Unternehmen mit Sitz in Bremen, welches sich auf den Vertrieb von hochwertigen Vitalprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln spezialisiert hat.

Dabei wird größten Wert darauf gelegt, dass alle Rohstoffe höchsten Qualitätsansprüchen genügen und zertifiziert sind für die Herstellung hochwertiger Produkte „Made in Germany“. Ein weiteres Anliegen ist, hochwertige Produkte zu einem bezahlbaren Preis anzubieten, damit möglichst viele Menschen von den Produkten profitieren können.

Ihr Motto lautet:
Made in Germany zu fairen Preisen!

Desweiteren zählen zu ihren Produkten Nahrungsergänzungsmittel in den Bereichen Sport, Gesundheit, Wellness und CBD-Hanfprodukten.

Alle CBD Hanf-Öl-Produkte verlassen die Produktion mit einer eingeschweißten Folie, die beim Öffnen erst entfernt werden muss. Somit sollte man zuerst darauf achten, dass das Produkt unversehrt angekommen ist, was bei mir definitiv der Fall war. 🙂

CBD Hanf-Öl 10% 

Bei diesem CBD Hanf-Öl handelt es sich um ein absolut legales und rein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel, welches KEINE berauschende Wirkung hat, da der THC-Gehalt unter 0,1% liegt. Dieses besondere Naturprodukt soll als Nahrungsergänzungsmittel mit seinen vielen positiven Eigenschaften für ein gutes körperliches Wohlbefinden überzeugen.

Was ist CBD Hanf-Öl überhaupt?

Das CBD Hanföl ist ein Extrakt, welches aus legalen Hanfsorten gewonnen wird und hierfür dient die Cannabis Pflanze „Sativa“. Sie soll eine spezielle Zuchtsorte mit dem höchsten CBD-Anteil sein und daher meist Grundlage der Herstellung von CBD Öl – für ein rauschfreies Hanföl.

Diese besondere Pflanzensorte soll nur über einen geringen Anteil an dem süchtig machenden Canabidiol verfügen. Wenn man also von einem Cannabinoid spricht, so ist damit eine chemische Verbindung einer Säure aus der Hanfpflanze gemeint. Grundsätzlich enthält ein CBD Öl die beiden Inhaltsstoffe CBD (Cannabidiol) und CBDA (Cannabidiol-Acid). Diese beiden Stoffe kommen auch nur in der Cannabispflanze vor.

Der zweite Bestandteil, der süchtig machen kann, ist das THC. Diese ist in diesem Extrakt nur in einer homöopathischen Menge enthalten. Daher kann man auch ohne Sorge zu diesem CBD-Öl greifen.

Hanföl wird mittlerweile auch in der Medizin verwendet und soll entzündungshemmend, entkrampfend und Angst lösend wirken, aber auch gegen Übelkeit eine gute Alternative sein. Dabei kann Hanföl eine sanfte und wirksame (zusätzliche/begleitende) Alternative zur Chemiekeule sein. So sollen sich Symptome, wie z.B. Schlafstörungen, Depressionen, Übelkeit, Stress, Appetitlosigkeit und bei leichten bis mittelstarken Schmerzen, lindern und/oder bekämpfen lassen.

Ich war erst vor kurzem mit meinem Männe zusammen u.a. dazu zu einem Vortrag – über Schmerztherapie bei Morbus Crohn – im Krankenhaus, den ich äußerst interessant und aufschlussreich fand.

Dieses CBD-Öl soll ein reines Naturprodukt sein und frei von jeglichen Zusatzstoffen. Daher kann es auch bei dieser Art von reinem Naturprodukt zu Farbunterschieden und unterschiedlicher Konsistenz der Öle kommen, was z.B. daran liegt, dass nicht jede Ernte gleich ist und sich dies auf die Beschaffenheit des Produktes auswirken kann.

In diesem CBD Hanf-Öl findet man hier weder Aromen, Konservierungs- oder Farbstoffe. Es ist ebenso frei von Gelatine, Stabilisatoren, Gluten und Laktose!

Die EXVital CBD Öle werden in Deutschland produziert, hergestellt und kontrolliert und somit soll jederzeit eine besonders gute, sichere und transparente Qualität sichergestellt werden.

Die 10 ml Pipettenflasche enthält ca. 200 Tropfen, ist zu 100 % vegan und rein vegetarisch!

Übersicht:
  • 10ml Pipettenflasche CBD Hanf-Öl 10%
  • Enthält 1.000mg (10%) Cannabidiol (CBD) in geprüfter Qualität
  • THC Gehalt liegt <0,1%
  • 100% Vegan

Hinweis:
Das CBD Hanf-Öl ist kein Ersatz für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, soll bei Zimmertemperatur gelagert und selbstverständlich außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahrt werden!

Bestandteile:
50 % Hanfsamenöl, 50 % Hanfextrakt

Inhaltsstoff pro 4 Tropfen:
CBD 14,0 mg, CBDA 6,0 mg

Gebrauchsanweisung:
Auch wenn auf der Webseite 1x 2 Tropfen angegeben werden, habe ich mich sowohl an die Umverpackung als auch den Aufdruck auf der erhaltenen Pipettenflasche gehalten.
Die Tageshöchstdosis von 4 Tropfen sollte demnach nicht überschritten werden, weshalb die Einnahme von 2x 2 Tropfen täglich empfohlen wird. Eingenommen werden die Tropfen oral. Es wird auch empfohlen, die Tropfen unter die Zunge zu tropfen und solange wie möglich im Mund zu behalten. 

Meine Erfahrungen | Fazit:

Ich konnte das EXVital CBD Hanf-Öl 10% jetzt etwas über drei Wochen testen und ich habe vor der Einnahme selbstverständlich auch mit meiner Ärztin darüber gesprochen bzw. mit meinen Ärzten, bei denen ich seit Jahren in wöchentlicher Behandlung bin.

Ich weise hier ausdrücklich darauf hin, dass ich von meinen eigenen, persönlichen Erfahrungen berichte und mein Persönliches Empfinden beschreibe. Jeder Mensch ist „anders“ und empfindet und „reagiert“ auch unterschiedlich. Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln, sollte man vor der Einnahme mit seinem Arzt darüber sprechen und wenn Beschwerden und Erkrankungen vorliegen ist das wirklich dringend anzuraten und wirklich wichtig!  Ich weise darauf auch nochmal unten im Bericht hin.

Ich habe den ersten Tag mit einem Tropfen mittags angefangen, da ich definitiv langsam beginnen wollte, um zu merken, ob und wie mein Körper reagiert. Den nächsten Tag habe ich dann 2x 1 Tropfen eingenommen und mittlerweile nehme ich 2x 2 Tropfen, wie sie auch empfohlen werden. Die optimale Dosierung sollte jedoch jeder für sich selbst austesten. Die Höchstdosis von 2x 2 Tropfen täglich sollte nicht überschritten werden. Am besten ist eine Ab-/Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker!

Die Tropfen befinden sich in einer braunen Glasflasche und sind somit u.a. auch gut gegen Licht geschützt. Die Tropfen an sich haben eine flüssige Konsistenz und eine gold-braune, bernsteinfarben-ähnliche Farbe. Sie riechen recht herb und wie herbe Gräser, ähnlich wie Heu. Genauso wie sie riechen, schmecken sie auch. Auch wenn die Tropfen unter die Zunge geträufelt werden sollen, verbreitet sich der herbe, gräserne und nicht besonders angenehme Geschmack im Mund, was mit Sicherheit nicht so „lecker“ ist, aber die Intensität nimmt mit der Zeit ab und es gibt wahrlich Schlimmeres für mich. Ich finde, mit der Zeit gewöhnt man sich auch richtig daran und da habe ich auch schon viel Schlimmeres einnehmen müssen. Mittlerweile nehme ich den Geschmack überhaupt nicht mehr so wahr und das einzige was ich immer kurz merke, ist so ca. 5-10 Minuten nach der Einnahme ein relativ kurz anhaltendes „Kratzen“ im Hals, welches dann auch schnell wieder verschwindet. Das ist für mich zwar „nebensächlich“, aber ich möchte es trotzdem erwähnt haben.

Es lässt sich durch die Pipette hervorragend leicht und gezielt dosieren. So kann man auch ganz gezielt den oder die Tropfen unter die Zunge träufeln. Die Tropfen sollten einige Zeit und so lange wie möglich unter der Zunge gehalten werden und auch auf keinen Fall mit Wasser verdünnt werden, da die wirksamen Bestandteile über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Ich konnte schon nach ein paar Tagen besser durchschlafen und fühlte mich trotz meiner Schmerzen etwas erholter und entspannter. Auch konnte ich mich wieder besser konzentrieren, was tatsächlich Vieles einfacher gemacht hat, wie z.B. im Moment täglich Berichte zu veröffentlichen. 😉

Zu meinen chronischen Schmerzen muss ich sagen, dass ich die Morphine selbstverständlich nicht gleich absetzen dürfte; schon aus medizinischer Sicht! Da ich aber zu den Morphinen auch noch zusätzlich täglich u.a. andere Schmerztropfen einnehme, konnte ich diese jedoch etwas reduzieren und ich bin über jede Reduzierung von chemischen Mitteln wirklich sehr glücklich.

Nebenwirkungen konnte ich zum Glück keine feststellen und somit finde ich die Tropfen für mich ein tolles und hilfreiches Naturprodukt, die ich unterstützend auch weiter einnehmen werde.

Das  EXVital CBD Hanf-Öl 10%  kostet mit 10 ml Inhalt 59,95 Euro. Die Preise sind bei EXVital gestaffelt, sodass ihr bereits ab dem Kauf von 2 Stück schon etwas sparen könnt und ab 3 Stück und ab 10 Stück der Preis nochmal sinkt.

Der Preis erscheint erstmal etwas hoch, aber jeder kann sich anhand der Tropfen selbst ausrechnen, wie lange man mit einem Fläschchen mindestens auskommen könnte. Ich habe jährlich Zuzahlungen im 4-stelligen Bereich und noch zusätzlich meine Eigenkosten von den Nahrungsergänzungsmitteln, die mir helfen und mein Leben erleichtern. Da ich schon 2x nur recht knapp überlebt habe, ist es mir das Wert, denn ich möchte noch so einige und viele schöne Momente erleben und diese auch so erträglich, wie es geht.

Weitere Informationen und alle Produkte findet ihr selbstverständlich auf der EXVital Webseite, auf der noch andere Produkte zumindest mein Interesse geweckt haben – so wie z.B. der CBD Hanfblüten- und  Hanfblätter Tee von EXVital, die ich beide als Teeliebhaberin sicher auch mal probieren möchte. Es gibt aber auch noch weitere, für mich sehr ansprechende, Nahrungsergänzungsmittel auf dieser Seite.

Habt ihr schon Erfahrungen mit CBD Hanf-Öl? Oder verwendet jemand von euch vielleicht auch schon Hanf-Öl in der Küche?

Ich wünsche euch einen schönen, entspannten Abend und – da ich es zumindest von zwei meiner Leser mitbekommen habe 😉 – einen schmerzfreien Abend!

Liebe Grüße von eurer Motte


Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis:
Die hier dargestellten Inhalte sollen ausschließlich zur neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung dienen. Sie sind nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Verhütung von Krankheiten gedacht und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker! Sie dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden und bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden sollte immer Rücksprache mit dem Arzt des Vertrauens gehalten werden! Ich übernehme keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information oder Produkte ergeben. Alle Texte erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.


Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Bericht beruht auf meiner eigenen und ehrlichen Meinung und beinhaltet Werbung durch Markennennung. Der Bericht wurde nicht bezahlt. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#EXVital #Nahrungsergänzungsmittel #CBD #CBDÖl #Hanföl #Hanfprodukt #Hanf #Hanfsamenöl #Hanfextrakt #vegan #vegetarisch #Naturprodukt #ohneZusatzstoffe #laktosefrei #glutenfrei #pflanzlich #Wohlbefinden #Wohlfühlen #Produkttest #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

18 Gedanken zu „EXVital VitaHealth | CBD Hanf-Öl 10 %“

  1. Vielen lieben Dank für den tollen Bericht,, ich bin ja auch sehr neugierig auf die Tropfen und habe mich noch nicht rangetraut. Da ich auch tägliche Schmerzen habe und wenn Stress da ist bekomme ich mehr schmerzen. Ich glaube ich werde mal mit meiner Ärztin darüber reden wie sie darüber denk und wenn sie es bejaht werde ich mir sie bestellen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    1. Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback und ich verstehe genau, was du meinst, liebe Karin. Ich überlege und beschäftige mich jetzt schon über ein Jahr mit dem Thema und habe mich trotzdem einfach nicht rangetraut.
      Super, dass du das auch vorher mit deiner Ärztin absprechen wirst.
      Mein Männe hat es mittlerweile auch schon 2x nur „akut“ eingenommen und das Gute ist, dass man trotzdem total klar im Kopf ist.
      Ich würde mich freuen, wenn du mir irgendwann! mal kurz Bescheid gibst.
      Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße

  2. Hey Liebes,

    Ich freue mich so sehr für Dich, dass Dir das Hanf-Öl hilft – ein wenig unbeschwerter durch’s Leben zu gehen. Ein kleiner positiver Lichtblick für Dich.

    Ich wünsche euch einen schönen Abend & später eine Gute Nacht

    Liebe Grüße Mandy

  3. Liebe Marion!

    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.
    Ich freue mich, dass Dir die CBD-Hanföl-Tropfen von Exvital gut helfen.
    Mein Freund hat damit ähnlich gute Erfahrungen gemacht, wie Du.

    Ich halte es für gut und wichtig, als (Schmerz-) Patient sich auch über alternative Methoden zu informieren und zusätzlich auszuprobieren, wenn es möglich ist.

    Ich wünsche Dir alles Liebe,
    Natascha

    1. Liebe Natascha,
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und ich freue mich sehr, dass dein Freund ähnliche Erfahrungen machen konnte.
      Schmerzen können auf Dauer sehr „anstrengend“ sein!
      Ich versuche die letzten Jahre schon immer wieder etwas zu finden in der großen Auswahl an Alternativen, aber es ist wichtig, alles mit seinem Arzt abzusprechen!
      Ich stand 2005 kurz vorm Leberversagen und da wurde auch nach pflanzlichen Sachen gefragt…da meine Werte regelmäßig überprüft werden, ist das alles gut im Blick, aber man sollte immer auch vorsichtig sein und das abklären.

      Einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße von deiner Motte

  4. Ich freue mich immer was positives zu lesen , was dir als Begleitung hilft bei deinen Erkrankungen. Der Preis ist angemessen für ein naturprodukt . Hoch aber wird ja auch einiges an Aufwand haben es zusammen zu stellen. Danke für deinen Bericht dazu . Gute Nacht mein Herz LG Astrid

    1. Vielen lieben Dank für deine lieben Zeilen! Ja, die Preise sind ziemlich hoch, aber hier kann man je nach Bedarf auch lange mit auskommen. Da habe ich bei einem Medikament leider ganz andere Kosten. Ich habe schon überlegt, ob ich meine Rente nicht gleich direkt an eine Apotheke leiten sollte… 😉
      Mit chronischek Erkrankungen ist das echt viel, was man da zu stemmen hat. Aber dafür ist das Leben viel zu schön! ❤
      Gute Nacht Liebes und ganz liebe Grüße

  5. Das ist ja so interessant geschrieben. Ich hatte Krebs, Chemo, volle Dröhnung und
    habe seit Jahren starke Kopf und Rückenschmerzen. Ich nehme ein Opiat, das mir aber nicht mehr hilft. Ich müsste erhöhen, bzw. gegen die üblen Kopfschmerzen ein anderes Medikament nehmen…………………..

    Ich habe keine Kraft mehr, ich bestelle jetzt das CBD Öl.

    Einen schönen Abend

    1. Liebe Billa Kirchner,

      Vielen Dank für dein Feedback und da drücke ich dir ganz fest die Daumen und wünsche dir alles Liebe und Gute!

      Ja, ich kenne das, wenn die Schmerzmittel umgestellt werden und hatte auch schon einiges! Übelkeit kenne ich auch und das soll ja auch bzw KANN auch als Nebenwirkung auftreten. Ich kenne den „Kreislauf“ nur zu gut und freue mich dann immer über jede kleine Verbesserung.

      Schmerzen auf Dauer sind sehr „anstrengend“ und das wünsche ich keinem! Ich bin schon recht lange Schmerzpatientin mit mehreren Erkrankungen und ich kenne das…man hat zwischendurch einfach keine Kraft mehr.

      Ich spreche aber auch ALLES immer mit meinen Ärzten ab und würde dir das auch raten.

      Nochmal alles Liebe und Gute und einen schönen Abend für dich.

      Ganz liebe Grüße

      1. Hallo,

        leider spüre ich keinerlei Wirkung der Tropfen. Ich bin verzweifelt.
        Mein behandelnder Arzt sagte, dass ich mir das Geld hätte sparen können, es könnte keine Wirkung bringen in der Zusammensetzung, ansonsten wäre es
        nicht rezeptfrei zu erhalten.

        Ich probier es trotzdem weiterhin, vielleicht kommt noch ein bisschen
        Erleichterung.

        Liebe Grüsse

      2. Hallo,
        Das ist wirklich schade und ja, dadurch das es rezeptfrei ist, ist die Konzentration auch wesentlich geringer.
        Ich weiß, dass es auf Rezept viel höherdosierte Sachen gibt und auch bei denen wirkt es bei manchen leider nicht.
        Beim Vortrag im Krankenhaus hieß es, dass es bei ca 60% helfen soll und bei den anderen nicht.
        Deshalb kann man leider auch nie pauschal sagen, dass es hilft und deshalb kann man auch nur seine eigenen, persönlichen Erfahrungen austauschen.
        Ich fühle echt mit dir! Fühl dich mal gedrückt. Auch wenn das nicht hilft und ich dich wirklich verstehen kann, wünsche ich dir weiterhin viel Kraft!
        Herzliche Grüße

      3. Hallo Motte,

        vielen Dank für deine tröstenden Worte, wünsche dir weiterhin eine schmerzarme
        und lebensfrohe Zeit.

        Liebe Grüsse
        Billa

      4. Liebe Billa,
        Leider bin ich auch nicht schmerzfrei und ich glaube, du kennst das, wenn man vieles versucht. Man muss dann leider auch mal wechseln und das ist alles nicht so einfach.
        Ich freue mich, wenn ich ein wenig Linderung mal bekomme und hoffe auch, dass es mal wesentlich besser wird. Ich versuche, die Hoffnung nie zu verlieren. Von daher verstehe ich deine Verzweiflung und auch wenn es nicht tröstet, stehen wir nicht alleine damit da. Das ist wirklich ein „schweres“ Thema und ich kenne mittlerweile mehrere Schmerzpatientin. Jeder ist individuell.
        Es ist oft ein ständiges Auf und Ab und ich freue mich immer, wenn es schon etwas besser geht oder ich bei anderen höre, dass es Ihnen durch was auch immer, etwas besser geht. Damit hängt auch die Lebensqualität zusammen und ich wünsche jedem nur eine gute.
        Liebe Grüße, Motte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.