Teil 4 – GEWINNSPIEL: Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


     *Unbezahlte Werbung durch Markennennung*

Hallo meine Lieben

Erst seit kurzem bin ich im GEHWOL Testerclub und bevor ich euch die ersten Produkte vorstelle, möchte ich euch letztmalig mit auf eine Zeitreise in die Geschichte der Eduard Gerlach GmbH mitnehmen. So habe ich euch bereits im Teil 1 vorgestellt, wie alles begann, im Teil 2 berichtet, wie es dazu kam, dass die GEHWOL FUSSKREM zu einem beliebten Begleiter auf Wandertouren wurde, in Teil 3 habe ich euch berichtet, wie ein KREM beginnt, die Welt zu erobern und heute geht es zum Abschluss mit Teil 4 weiter.

Anlässlich des 150. Jubiläums der Firma Eduard Gerlach GmbH gibt es ein tolles Gewinnspiel und ich würde mich freuen, wenn ihr auch mitmacht und wünsche euch allen viel Glück!

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, habt ihr die Aufgabe, mindestens drei verschiedene Codes in der Blogosphäre des GEHWOL Testerclubs zu finden. Meinen Aktionscode werde ich euch weiter unten ebenfalls verraten und dann benötigt ihr nur noch die Codes von zwei weiteren Bloggern, die ihr unter deren Beiträgen finden könnt. Selbstverständlich gebe ich euch unten noch mehr Tipps, wie es geht. 🙂


Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH


Teil 4: 1910 – Aus E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM wird GEHWOL FUSSKREM

Dieses Jahr feiert das Familienunternehmen Eduard Gerlach, bekannt vor allem durch die Marke GEHWOL, sein 150. Jubiläum. Das sind 150 Jahre Einsatz für die Fußpflege! Wusstest du schon, dass E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM das erste industriell gefertigte Fußpflegeprodukt für die Allgemeinheit war? Der Name des Produkts änderte sich 1910 zu GEHWOL FUSSKREM, aber die Rezeptur blieb im Wesentlichen die gleiche. Auch heute noch schützt der KREM vor schmerzhaftem Wund- und Blasenlaufen sowie vor Wolf und Durchreiten.

Bildunterschrift: Fusskremdose

Eine revolutionäre Idee

Firmengründer Eduard Gerlach hatte selbst an zwei Kriegen teilgenommen und erfahren, wie schmerzhaft das Wund- und Blasenlaufen sein kann. Das damals übliche Fußbad aus Pottasche war für seine hornhauterweichende und wundheilende Wirkung bekannt, hatte aber den Nachteil, dass es während der damals langen Märsche kaum angewendet werden konnte. Gerlach war daher von der Vision geleitet, eine praktische Lösung zu finden und Fußpflege für alle Menschen erschwinglich zu machen.

Er suchte nach einer Zubereitungsform, die überall leicht anwendbar war, und eine vergleichbare Wirkung besaß. Schließlich gelang es ihm, eine Schutzcreme zu schaffen und in konstant hoher Qualität zu produzieren, die das Fußbad aus Pottasche mit seinen wohltuenden Eigenschaften noch weit übertraf. Nach einer langen Entwicklungszeit trat er schließlich im Jahre 1882 mit seiner Erfindung an die Öffentlichkeit und nannte sie E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM. Das Produkt fand weltweit Beachtung und wurde vielfach ausgezeichnet. Der Siegeszug führte über internationale Ausstellungen von Ostwestfalen über Kairo bis nach New York. 1910 wurde die Marke GEHWOL angemeldet und der CREAM in GEHWOL FUSSKREM umbenannt. Die Eduard Gerlach GmbH wurde mit diesem Schritt zum Pionier der professionellen Fußpflege.

Auslieferung von E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM

Eine altbewährte und schützende Rezeptur

Der Inhaltsstoff Kampfer fördert die Durchblutung und macht den Fuß leistungsfähiger. Kühlendes Menthol erfrischt ihn. Durch die hautschützende, desodorierende und desinfizierende Wirkung ist GEHWOL FUSSKREM ein idealer Begleiter für jeden, der sich auf lange Wanderungen begibt oder seine Füße beim Sport starken Belastungen aussetzt. Darüber hinaus schwören auch viele Handwerker, die täglich in Schutzstiefeln arbeiten, auf den KREM. Das bewährte Produkt schützt aber nicht nur vor Fußbrennen und Wund- und Blasenlaufen, sondern beugt auch Fußpilzinfektionen sowie Fußschweiß vor. Damit ist GEHWOL FUSSKREM ein idealer Begleiter für alle Menschen, deren Füße beruflich oder in der Freizeit Herausforderungen meistern und besonderen Schutz brauchen.

Bildunterschrift: Jubiläumslogo 150 Jahre Eduard Gerlach GmbH


MACHT MIT bei Gerlachs Jubiläumsaktion:
Schickt Bubi auf eine Weltreise!

Ein Stück Gerlach-Unternehmensgeschichte könnt auch ihr erleben. Macht mit beim Gewinnspiel und räumt tolle Preise ab! Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende das GEHWOL Maskottchen „Bubi“ auf eine große Reise schicken könnt. Das Maskottchen besucht dann mit dem GEHWOL FUSSKREM im Gepäck wichtige internationale Ausstellungsorte. So ähnlich hat es damals auch der Firmengründer Eduard Gerlach mit E. GERLACH’S PRAESERVATIV-CREAM gemacht.

Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen untenstehenden Code und sucht im World Wide Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „Zeitreise zum 150. Jubiläum der Eduard Gerlach GmbH“ oder „GEHWOL FUSSKREM“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „Bubis Reise“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Meinen sowie insgesamt zwei weitere Codes gebt ihr dann auf folgender Seite ein: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt. Dort könnt ihr Bubi auf seine Weltreise schicken.

Wenn ihr das geschafft habt, besteht die Gewinnchance auf einen hochwertigen Handgepäckkoffer von HORIZN STUDIOS (Model H) mit integrierter Powerbank. Dazu gibt es ein GEHWOL-Jubiläumsset mit Produkten für die Fuß- und Beinpflege sowie einen kuscheligen Bubi-Bären von Steiff. Dieser wurde anlässlich des diesjährigen 150. Jubiläums der Eduard Gerlach GmbH kreiert. 

Und das gibt es zu gewinnen:


Bildquelle: https://www.fussvital.info/index.php/gehwol-
herbstaktion-mit-bubi-und-krem-ein-mal-rund-um-die-welt/

Mein Code lautet: ZWrb6Y8Y

Viel Glück!

Einsendeschluss ist am 11.11.2018.
Es gelten die Teilnahmebedingungen der Aktionsseite von Gehwol.
Unter allen Lesern wird der oder die Gewinnerin ausgelost.

Und heute habe ich euch mit Teil 4 auch letztmalig mitgenommen auf die Zeitreise in die Geschichte der Eduard Gerlach GmbH. 🙂

Jetzt heißt es Däumchen drücken und ich wünsche euch allen viel Glück!
Liebe Grüße und ganz viel Glück wünscht euch eure Motte


Deklaration: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen unbezahlten Kooperations-/ Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH. Das Bildmaterial unterliegt der freundlichen Genehmigung für diesen Artikel in Zusammenhang mit dem Text bzw. der Aktion.

Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt und ist ohne Auftrag und freiwillig entstanden. Hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass die Rechte von diesen Bildern und freien Texten bei „MOTTEST – Motte testet“ liegen und eine Vervielfältigung und das Kopieren ausdrücklich der Zustimmung von „MOTTEST – Motte testet“ bedarf. Für Bilder, die mir freundlicherweise von den Firmen zur Verfügung gestellt wurden, gilt das Urheberrecht der jeweiligen Firmen.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.


#GEHWOL #Werbung #gehwolherbstaktion2018 #Teil4 #gewinnspiel #Blog #Blogger #MOTTEST #MOTTESTMOTTETESTET

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.